Wehenbelastungstest-Hilfe was ist das?

Hallo ihr Lieben,

ich komme gerade zurück vom Frauenarzt. Auf dem CTG ist keine einzige Wehe zu sehen (ET am 28.06.2014). Er möchte mich am Freitag wieder sehen und dann sprechen wir über einen Wehenbelastungstest.

Was ist das überhaupt und wie ist der Verlauf dieser "Untersuchung"?

Ich hoffe, ihr könnt mir eure Erfahrungen mitteilen!

Lieben Dank

Deepy #winke

1

http://de.wikipedia.org/wiki/Wehenbelastungstest

http://www.mamiweb.de/familie/wehenbelastungstest/1

ich hab mal schnell für dich gegoogelt, damit du schon mal paar infos dazu hast...

ich selber hatte das auch noch nicht

2

Hatte ich schon 2x,..ist nichts schlimmes..

Es wird ein CTG gemacht..dabei wirst Du an einen Wehentropf gehangen..bekommst darüber Wehenmittel für Künstliche Wehen..

Der Tropf wird in gewissen Abständen etwas höher gestellt..dabei wird geschaut, wie das Baby sich bei Wehen verhält..ob alles ok ist oder die Herztönne abfallen..also Stress fürs Baby entsteht..

Manchmal lässt auch ein Wehenbelastungstest die richtige Geburt und echte wehen beginnen..

Ist überhaupt nicht schlimm..

Alles Gute und eine schöne Geburt..#klee

Lg Rikarda 40ssw

3

Hatte ich schon 2x,..ist nichts schlimmes..

Es wird ein CTG gemacht..dabei wirst Du an einen Wehentropf gehangen..bekommst darüber Wehenmittel für Künstliche Wehen..

Der Tropf wird in gewissen Abständen etwas höher gestellt..dabei wird geschaut, wie das Baby sich bei Wehen verhält..ob alles ok ist oder die Herztönne abfallen..also Stress fürs Baby entsteht..

Manchmal lässt auch ein Wehenbelastungstest die richtige Geburt und echte wehen beginnen..

Ist überhaupt nicht schlimm..

Alles Gute und eine schöne Geburt..#klee

Lg Rikarda 40ssw

4

Hallo!

Die Erklärung von "rikarda" ist richtig. Wurde in meiner 1. Schwangerschaft bei ET+3 am 21.12. mittags gemacht. Da ich auch schon etwas wenig Fruchtwasser hatte und null Wehen auf den CTG. Und abends/nachts ging es dann mit richtigen Wehen los. Am 22.12. um 15.13 Uhr war unser "Großer" dann da. Man hat ihn so zusagen etwas angeschubst :-) und ich war froh, dass es nicht doch noch Weihnachten geworden ist....
Also ganz entspannt, ist überhaupt nicht schlimm....

Lg#winke

5

Hi, warum will dein Arzt diese Untersuchung denn machen?

Ich möchte dazu aus einem Buch für die Vorbereitung zur Facharztprüfung für Gynäkologen zitieren: "Der OBT ist trotz persistierender Durchführung in der Praxis aufgrund fehlender Evidenz von der DGGG als obsolet eingeschätzt worden" Und wenn die lieben Gins sagen, der ist für´n Popo … würde ich persönlich den nicht machen lassen. Ein Beleget bei uns hat den den Frauen immer vor seinem Urlaub aufgeschwatzt um sie unbemerkt einzuleiten;-)

Überleg es dir
LG wehe mit Krümel 12+0, die zum Glück reine Hebammenvorsorge macht und auch als Hebamme sehr auf ihre eigene Hebamme angewiesen ist:-)

6

Hi,

ich habe seid der 22. SSW mit hohem Blutdruck zu kämpfen und nehme hierfür auch Tabletten. Deswegen meinte er, es ist sinnvoll, dieses Test zu machen.

Ich bin auch noch am überlegen, ob ich es überhaupt möchte. Ich muss dazu sagen, es ist ein Arzt der definitiv nichts "verkaufen" möchte - ganz im Gegenteil.

LG und Danke!

P.S. Es ist also wie eine richtige Einleitung? (Davor habe ich schon großen Respekt!)

7

Hi, so einen Blutdruck muss man wirklich im Auge behalten aber ich wüsste jetzt nicht, was ihm der Test bringt…

Es soll ja eigentlich keine Einleitung sein von daher nein, es gibt Unterschiede: Mit Tropf wird nur bei einem "reifen" Muttermund eingeleitet: verkürzte/verstrichene Portio (Gebärmutterhals) , alles weich, evtl schon leicht am Öffnen.

Du wirst die für dich richtige Entscheidung treffen: Frag halt nochmal nach bis wohin er den Tropf steigern will, was er sich davon erwartet, alles, was du persönlich wissen möchtest!

Und das wichtigste: Du kannst zu jedem(!!!!) Zeitpunkt abbrechen wenn du dich unwohl fühlst oder Angst bekommst. Du bist der Chef über deinen Körper und hast alle rechte. Vergiss das nicht ja? Wenn dir der Test einleuchtet und du dich dafür entscheidest wünsche ich dir eine gute Betreuung und bin gespannt, was du uns davon berichtest. Ich drück dir die Daumen#herzlich

Wehe