Welche Phase der Geburt war für euch die schmerzhafteste?

Hallo,

da ich bei meiner ersten Tochter nur die Eröffnungsphase mitbekommen habe, weil ich danach so mit PDA vollgepumpt wurde, dass ich danach gar nix mehr spürte und auch nicht mehr mit pressen konnte, würde mich das schon aus der Sicht und Erfahrung anderer Mütter interessieren.

Danke für eure Antworten!
Bin sehr gespannt

Lg
belly mit Marlene (4J) an der Hand und Rosalie 37+3 im Bauch

Welche Phase der Geburt war für euch die schmerzhafteste?

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo. Habe abgestimmt. Fand die Übergangsphase mit Abstand am schlimmsten. Hatte schon so einen extremen Pressdrang mit schmerzen und durfte noch nicht.

Die letzte Phase fand ich persönlich am besten. Zwar auch schmerzhaft, aber wenn man aktiv mitmachen kann, ist es doch einfacher und ich wusste jetzt dauert es nicht mehr lange :-)
LG Julia ET-9

4

Genau so war es bei mir auch... Die Presswehen fand ich super... Dadurch, dass ich aktiv mit einwirken durfte hab ich das ganze auch nicht mehr wirklich als Schmerz empfunden...

Und ich fand auch die Übergangsphase am heftigsten...

2

Habe nichts angekreuzt, da meine Kinder immer sehr schnell waren und daher die komplette Geburt sehr heftig war...aber immerhin schnell vorbei (bei meinem dritten Kind nach nur 30 Minuten #schwitz ).

Ich kann mich aber erinnern, dass ich bei meiner Tochter nochmal brutal fand, als das Köpfchen raus ist, wobei ich da die Schuld der falschen Position zuschiebe...bei meinen Jungs mit 3 bzw sogar 4 cm mehr Umfang hab ich das nämlich kaum wahrgenommen.

LG

6

darf ich fragen, welches die "falsche" Position war? Und welche war besser?

LG
Lyre

8

Klar darfst du.

Bei meiner Tochter musste ich mich kurz vorher hinsetzen (eigentlich sollte die Saugglocke zum Einsatz kommen, aber sie hat es dann doch noch alleine geschafft), und so kam sie dann auch.

Bei den anderen beiden war ich aufrecht auf dem Gebärbett im Vierfüßler....da hat also wohl die Schwerkraft noch ein wenig mitgeholfen ;-)

weiteren Kommentar laden
3

Ich habe drei schnelle spontane Geburten ohne PDA hinter mir - Wehen von Eröffnungsphase bis zur Geburt jeweils 2-4 Stunden , und das schmerzhafte fand ich bei allen 3 Geburten die Austreibungphasen. Beim ersten Kind sind mir die Schamlippen und der Kitzler sehr stark gerissen, bei den anderen zum Glück nichts mehr in der Art aber es tat einfach nur weh zum Schluss. Mal gucken wie es bei Baby Nr. 4 wird :-)

5

Bei mir war das unangenehmste der druck der nach den wehen kommt. Der druck nach unten. Es tut nicht wirklich weh aber es ist sehr unangenehm wenn das kind rauswill man aber nicht pressen darf bis es soweit ist.. :) ansonsten war alles zum aushalten :)

7

Juhu,

ich persönlich empfand die Eröffnungsphase am "intensivsten". Denn sie hat extrem lange gedauert... :-[ Eigentlich fast 36 / 38 Stunden... Der Mumu war relativ schnell auf 6 cm geöffnet und dann ging es nicht mehr weiter... Das war echt doof!

Was bin ich spazieren gegangen und was habe ich rumgeturnt... #schmoll

Ich hatte keine PDA (wollte keine), die schmerzen empfand ich zu jedem Zeitpunkt der Geburt als erträglich. Aber diese extrem lange Zeit, bis dass ich endlich auf 10 cm geöffnet war, ist mir echt im Gedächnis geblieben! #schwitz

Mir wurde im Nachhinein auch gesagt, dass ich wohl nur dank des extremen Sport's den ich bis zum Ende der SS gemacht habe, diese lange Zeit durchgestanden habe. Wenn ich nicht so trainiert gewesen wäre, hätte ich das wohl nicht geschafft und es wäre auf einen KS hinausgelaufen....

Ich arbeite selber in der Klinik wo ich entbunden habe (OP Schwester in der Chirurgie & Gynäkologie). Habe mir also Hebi und Doc's, welche ich dabei haben wollte ausgesucht, wir kennen uns schon sehr, sehr lange!

Ich bin jetzt mit unserem zweiten Kind schwanger, i.d. 35.SSW und mein "Team" hat sich bereits erkundigt, ob ich auch schön artig trainiere, damit ich fit bin! #rofl

Ich gehe aktuell 3 - 4 x die Woche ins Fitnessstudio und mache neben Zumba intensives Kardio- & Ausdauertraining, zusätzlich gehe ich schwimmen! Denke, dass reicht! ;-)