An die Mehrfachmachmamis ! Stillen / Schnuller / Hilfe

Mahlzeit ihr lieben ! :)
Ich bin zum ersten Mal schwanger und habe bis auf das Babysitten etc nur "angelesenes" Wissen. Darum meine Frage.
Ich habe jetzt hier schon oft (mit)-gelesen das ein Schnuller nicht verwendet werden sollte wenn man Stillen will da es mit frühem Abstillen, Saugverwirrung etc einhergehen kann.. Stimmt das ?
Wenn das stimmt kaufe ich erst gar keine Schnuller ich möchte nämlich lange stillen und nichts soll mir das unnötig erschweren..
habe auch mehr negatives als positives über Schnuller gelesen..
Könnt ihr mir das ein bisschen erklären ich weiß es einfach nicht besser.

Lg von Sofie mit Mariella Elohor 25 + 3

1

Also meiner Tochter hat der Schnuller nichts ausgemacht. ich habe sie trotzdem stillen können.

Allerdingt glaube ich schon dass man sich leichter tut wenn man keinen verwendet - dann muss man ihn nicht abgewöhnen. Manche Kinder wollen auch einfach keinen.

Manche brauchen ihn aber doch zur Beruhigung und wenn sie dann den Daumen irgendwann statt Schnuller nehmen dann wird es schwer das abzugewöhnen.

Ich glaub also dass es ganz auf das Kind ankommt und wie du selbst so klar kommst. Man kann da sicher keine pauschale Aussage treffen.

Viele Grüße

6

Vielen Dank für deine Antwort

2

Huhu, ich bin gerade mit Nr.5 schwanger und ich kann dir nur sagen alles quatsch. Jedes Baby ist anders. Ich habe alle vier gestillt 6 Monate voll und dann bis zum 12 Monat abgestillt. Und die ersten drei wollen den Schnuller (zum Glück) und Nr. 4 wollte partu keinen Schnuller aber vom stillen her war es genau wie bei den anderen. Ich hoffe Nr. 5 nimmt wieder Schnuller. Bei meinen Kids hat es keinen Unterschied beim stillen gemacht.

mariolausi 8+3

8

Vielen Dank für deine Antwort.
Darf ich fragen wieso du hoffst das dein "neues" Baby wieder den Schnuller nimmt ?
Ich habe heute morgen so gruselige Geschichten gelesen mit Kieferfehlstellungen oder das durch das Saugen das Kind zufrieden erscheint aber es warscheinlich nur gestillt werden möchte...

kannst du mir dazu vielleicht noch deine Erfahrungen erzählen ?
Lg Sofie

33

Sorry für die Verspätung bin im Urlaub und die Internet Verbindung ist etwas schlecht.
Ich möchte das mein 5. Kind wieder den Schnuller nimmt, weil meine Tochter (die ohne) ständig zum schlafen die Brust brauchte was ja eigentlich schön ist aber wenn man noch 3 andere hat ist die Zeit begrenzt. Die anderen sind immer super mit Schnuller eingeschlafen und auch das abgewöhnen war kein Problem mit 2 Jahren. Wir haben das spielerich gemacht. Und alle meine Kinder haben sehr schöne gerade und weiße Zähne (der Zahnarzt lobt sie immer) Ich denke wenn man es nicht übertreibt mit Schnuller dann ist er kein Problem. Viele geben ihren Kindern den ganzen Tag den Schnuller ich finde das muss nicht sein aber am Ende muss es jeder selbst entscheiden. Lg

weiteren Kommentar laden
3

Hallo :)
Das ist von Kind zu Kind unterschiedlich meine kleine wollte nie den Nuckel .
Sie hat sofort angefangen zu würgen von daher gab es für sie nur das Stillen :)

Aber es gibt ja auch viele Kinder die gestillt werden und trotzdem den Nuckel brauchen also von daher probier es aus .

Und noch was ich find es toll das du lange stillen willst , es gibt leider zu viele Mütter die sich gleich nach der Geburt Tabletten geben lassen um ihr leben zu genießen .
Also Daumen hoch zum langzeitstillen

Lg Mami 3u9 (11+5)

9

Vielen Dank für deine Antwort.
Ja das sehe ich eben genauso deshalb habe ich mir das vorgenommen und werde es durchziehen ! :)
Okay stimmt jedes Kind ist anders..Ich werde mich wohl mal zwecks Schnuller Formen belesen und vllt ein oder zwei kaufen dann bin ich auf der sicheren Seite.
Komme allerdings aus einer Familie in der fast jeder mit Zähnen zu tun hat (Zahnarzt, Helferin, Zahntechniker etc ) und ich glaube es gibt wirklich weniger positive Aspekte als negative..
Ich hoffe das ich meine kleine auch ohne Schnuller gut beruhigen kann :)
Lg Sofie

13

Hallo,

ich habe mal gelesen das babys in den ersten 5 tagen keinen schnulli haben sollen, bis es mit dem stillen so richtig klappt.

Meine zwillis hatten anfangs also gar keinen. Als sie ca 1 jahr alt waren haben sie mal den vom cousin in die finger bekommen und ab da dann schnulli genommen bis sie 2,5 waren.

Ein schnulli sollte generell mit 3 jahren spätestens abgewöhnt sein. Kieferferformungen wie z.b. lutschoffener biss (die backenzähne beißen zusammen, aber die schneidezähne kommen nicht aufeinander). Die nach dem dritten lebensjahr wegen schnulli oder daumen entstehen könnten bleiben, muss aber nich sein. Schnulli ist aber einfacher abzugewöhnen.

Oft scheitert das stillen an der mama. Weil man angst hat das es nicht reicht, es ist ja leider keine anzeige an der brust. Als unsere damals geboren wurden haben mir die schwestern geleich gesagt das ich wahrscheinlich eh keine zwillinge stillen kann. Meine freya hatte auch schon 400g abgenommen und sie haben gedroht uns da zu behalten wenn wir nich zufüttern, also haben sie im kh zusätzlich zum stillen pre milch bekommen. Meine hebamme war zuhause aber super! sie hatte mir ne doppel milchpumpe besorgt damit wir wussten wieviel sie tatsächlich trinkt und ich hab fleißig gepumpt aber auch immer angelegt. Freya hatte nich diesen suagreflex, also brauchte ich ein stillhütchen und vorm anlegen hab ich ihr mit gaumenmassage geholfen. Es hat 5 wochen gedauert bis es so richtig gut geklappt hat. Bei ihrem bruder gabs keine probleme, er wusste gleich wies geht.... mann eben...
ich habe unmengen an stilltee getrunken und den noch mit fenchel und bockshornkeesamen aufgepeppt. Und ich hatte ein still öl zum brust einreiben damit die milchbildung besser wird.

Ne brustentzündung hatte ich auch. Gleich mit 40 fieber. Boar tat das weh. Meine hebi hat dann gesagt ich soll mal eine halbe tasse salbeitee trinken. (Das hatte den effekt das ich 2 tage keine bzw kaum milch hatte). Also vorsicht mit pfefferminz und salbei.

Insgesammt habe ich meine zwillinge 14 monate gestillt.

Lg inoo

weitere Kommentare laden
4

Hallo:),

meine Tochter hatte einen Schnuller und wurde voll gestillt. Es gab keinerlei Saugverwirrung. Ich denk das ist eher eine Frage ob man Schnulli haben will oder nicht.
Mir war es lieber, hatte Sorge dass sie sonst iwann den Daumen nimmt.

11

Vielen Dank für deine Antwort :)
Das mit dem Daumen ist auch wieder etwas neues :o
Und der Schnulli ist quasi "besser" da das nuckeln wenn er abgewöhnt wurde komplett wegfällt ?

Lg Sofie

27

Naja, nen Daumen abzugewöhnen ist halt deutlich schwieriger... Der Schnuller ist irgendwann einfach weg... Aber der DAumen ist immer da...

Im übrigen sagen Kieferorthopäden, dass Daumennuckeln viel schädlicher ist als SChnullernuckeln...

Also meine Tochter hatte auch nen Schnuller, hab die ersten TAge abgewartet (ich glaube auch so 5 Tage) und dann Schnuller...DAvor habe ich ihr immer meinen kleinen Finger angeboten, weil sie wirklich ein starkes Saugbedürfnis hatte...

EIgentlich fast alle die ich kenne haben beim ersten Kind diese 5 TAge abgewartet und beim 2. Kind den Schnuller schon mit ins Krankenhaus genommen... #rofl

Also ich würde mich nicht auf Krampf gegen einen SChnuller stämmen... Ich sehe es jetzt an meiner Nichte, die will partout keinen SChnuller, es ist aber so halt auch viiiel schwerer sie zu beruhigen...

Ich hab drauf geachtet, dass meine Tochter sehr frühzeitig (so mit einem Jahr glaube ich) keinen Schnuller mehr tagsüber hatte und mit 2,3 war der SChnuller auch nachts weg...

5

Hallo Sofie,
ich bin Mutter von 6 Kindern und kann nur von meinen Erfahrungen berichten.Hatte bei jedem Kind einen Schnuller von Anfang an genommen und alle über ein Jahr gestillt.Keine Saugverwirrung oder ähnliches gehabt.Das kam auch erst die letzten Jahre mit der angeblichen Saugverwirrung.Ich werde auch dieses mal gleich ein abgekochten Schnuller mit ins KH nehmen.Eine Freundin wollte erst später einen Schnuller geben,da wollte das Kind ihn nicht mehr annehmen.Am Anfang fluppen die auch gerne raus,da hab ich ihn immer ein bisschen gehalten.Ich kann auf den Schnuller auch nicht verzichten,da wenn ich mal irgendwie anderweitig beschäftigt bin muss sich das Baby erstmal mit dem Schnuller begnügen bis ich stillen kann.Musste auch schon manchmal kurz außer Haus und dann hat mein Mann nur den Schnuller zum beruhigen.Fände es viel schlimmer dann das Kind so schreien zu lassen;-).

Alles Gute!Djamila1977#winke

14

Vielen Dank für deine Antwort:)
und Respekt an dich !! 6 Kinder - Du musst eine tolle Frau sein :) bin echt beeindruckt.
Und schreien lassen geht gar nicht - das stimmt.
Lg Sofie

7

Prinzipiell gilt, nuckel nur im Notfall. Und den legt jede mutti für sich fest. Am Ende hat fast jedes Kind nen nucki. Meine beiden auch. Und ich hab sie gestillt:) es gab nicht einmal probleme.

20

Danke für die Antwort :)

10

Hallo

Also ich habe meine Tochter 4 monate voll gestillt und habe alles versucht um ihr den Schnuller schmackhaft zu machen :-D
Keine Chance, der flog immer wieder raus, selbst als ich die Fläschchen eingeführt habe wollte sie kein Schnuller...

Also fazit : Jedes Kind ist anderes und du müsstest es einfach ausprobieren. Schnuller ist ja kein Muss..

Glaube aber gehört zu haben die 1 Woche sollte man eíhn nicht nehmen wegen saugverwirrung?? Damit sich das Baby erst mal ans Stillen gewöhnt..Bin mir aber nicht sicher

21

Danke für deine Antwort :)

12

Hallo Sofie
ich habe 23 Monate¡¡¡ gestillt und mein Sohn nimmt Schnuller.
Er hat allerdings nie die Flasche angenommen(war ja nötig, wenn Omi mal einspringen sollte)das war schon ein Problem,aber ich weiss nicht ob das nun am Schnuller lag oder ob er einfach nur Titte wollte und sonst nichts.

Lieber Schnuller als Daumen

Mein Sohn ist nun 2.5 Jahre alt und ihm den Schnuller abzugewöhnen ist gerade unmöglich...das wird ein echt schwerer Weg,aber ich kenne niemanden der mit Schnuller zur Schule ging und damit Abi gemacht hat.Wird schon

Ich hatte den Schnuller bald gebraucht, da er nicht zu beruhigen war-mit Schnuller beruhigen sich die kleinen Wesen oft selbst...

Sag nicht grundsätzlich Nein zum Schnuller..schau wie es láuft

Alles Gute und lieben gruss shmayer 37+6

23

Ja ich lasse es mal noch offen :)
Ich schaue mal ob ich noch paar Infos mehr bekommen kann zwecks Daumen vs Schnuller ;)
Danke für deine Antwort :)

16

Hi.

Am Anfang ist es so, dass das Saugen nicht nur beruhigt, sondern auch z.T. sättigend wirkt. Im Gehirn des Babys wird verknüpft: saugen = satt werden. Ich denke, das ist mit Saugverwirrung gemeint.

Bei unserem Sohn wollte ich auch erst deshalb keinen Nucki. Im Krankenhaus hat er aber nachdem Stillen nur Ruhe gegeben, wenn er danach am kleinen Finger von mir oder meinem Mann saugen konnte. Wenn man das aber die halbe Nacht macht, ist das super unbequem ;-) Also haben wir ihm den Nucki angeboten und er hat ihn genommen.

Wir hatten auch die Diskussion, dass der Nucki leichter abzugewöhnen ist, als der Daumen. Und den Nucki kann ich irgendwann reduzieren auf nur noch Nachts. Den Daumen hat man ja immer dabei.

Übrigens habe ich 5 Monate voll gestillt, bis die Beikost kam. Ganz abgestillt habe ich nach 10 Monaten. Saugverwirrungen gab es nie. Unser Sohn hat auch nach ca. 6 Wochen (so lange dauert es etwa, um die Stillbeziehung zu festigen) ab und an abgepumpte Milch aus der Flasche bekommen, wenn ich mal weg musste.

Bei unserer Tochter werden wir es wieder so machen.

LG

24

Okay :)
Supi danke für deine Antwort.
Kommen die Kiddies da nicht von selbst draut trotzdem dann mit dem Daumen anzufangen ?

Lg

29

Da kann ich natürlich nur von unserem berichten. Klar gabs Phasen, in denen er auf den Händen rumgenuckelt oder gekaut hat. Aber da hat er eh alles in den Mund genommen ;-)

Genuckelt hat er am Daumen noch nie.

weiteren Kommentar laden