Vorwandplazenta und Kaiserschnitt?

Hallo zusammen!

Muss gestehen, bis heute hatte ich daran noch keinen Gedanken verschwendet, allerdings auch mit meinem FA nicht darüber gesprochen.

Wie ist das denn, wenn man eine Vorwandplazenta hat und einen Kaiserschnitt bekommen soll? Wisst ihr, wie die dann beim KS vorgehen? Wenn ich das richtig verstehe (ist meine 1. VWP), dann liegt die ja sozusagen an der Bauchdecke. Wenn da nun geschnitten wird, wie wird da vorgegangen? Die können doch nicht die Plazenta anschneiden, oder???

Sorry, wenn das jetzt wie die dümmste Hinterwäldlerfrage klingt, aber mich hat heute eine Freundin danach gefragt und ich bin erst mal total verwirrt zurückgeblieben.

LG
Simone, die ihren 3. KS im Februar hat

1

Was könnte denn passieren, wenn sie reinschneiden?

Ist doch eh egal, das Kind wird doch grad geholt und die Plazenta dann unbrauchbar.

Ich hatte bei meinem Sohn eine Vorderwandplazenta und er kam per KS. Da gab es nichts. Hät mich auch nicht interessiert.

Hauptsache das Kind ist gesund...

Mizzie

8

Also, für mich gibt es da noch mehr Hauptsachen, als nur die Gesundheit meines Babys, nämlich, dass wir beide da lebend rauskommen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anschneiden der Plazenta achselzuckend einfach hingenommen wird.

2

Hi
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann liegt eine vwp nicht über die komplette Bauchdecke. Meist liegt sie sogar recht weit oben, weil sie sich ja schon in einem frühen SS-Stadium dort festsetzt und dann mit der Gebärmutter zusammen quasi nach oben wandert, weil die GM ja wächst. Beim KS wird ja ziemlich tief unten geschnitten, so dass die Plazenta nicht an der Stelle sitzt, wo geschnitten wird.

Bin aber auch keine Ärztin, lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Lg, loobs

3

Hej,in der Regel wird vorher mit dem Utraschall geschaut wo die VWP liegt,damit man sie eben nicht verletzt,da das massiv bluten könnte!Normalerweise sitzt der Schnitt aber so tief,dass die VWP weit genug weg ist-also keine Sorge!!
Lg

9

Na, dann hoffe ich mal, dass sie weit genug oben sitzt! #zitter

Danke! :-)

11

Mit Sicherheit!! Wie gesagt,man achtet da sehr drauf-das ist auch für den Operateur keine schöne Überraschung,d.h. er weiß es auch zu vermeiden!!!Alles Gute und keine Panik!!!

4

Hallo,
ich hatte in der Ss mit meiner Tochter eine Vwp.
Als sie geholt wurde ,wurde ihr in die Schulter geschnitten ,so viel dazu das sie in die Plazenta schneiden ;-)
Ich denke die Plazenta ist meist viel weiter oben & wenn sie genau da ist wo der Schnitt gemacht wird ,heißt es ja nicht das sie die Plazenta aufritzen,wenn ist es nur ein kleiner Kratzer ..falls es doch tiefer geht macht es ja auch nichts,dass Baby ist dann ja schon so gut wie draußen.

#winke

15

Wenn die die Plazenta anritzen dann verlierst du Blut, jede Menge davon.

Der Schnitt beim KS ist ja das Loch, wo das Kind durch muss...das kann nicht durch die Plazenta gehen, und da wird nicht durchgeschnitten. Da geht im schlechtesten Fall nicht nur das Kind drauf!! Da geht es vielmehr auch um die Mutter.

Die gehen so ran, dass sie eben daran vorbeischneiden. Wenn die blöd liegt, wird der "Schnittort" dadurch immer blöder. Wenn sie "anritzen", dann nicht mit Absicht!

5

Hallo,

wenn die Plazenta eher oben an der Vorderwand ist, dürfte ein Kaiserschnitt kein Problem sein!

Ich hatte eine Placenta Praevia (also eine, die unten direkt über dem Muttermund lag) und der größte Teil der Plazenta war aber an der Vorderwand. Und ja... das war nicht so toll. Es musste aber natürlich ein Kaiserschnitt gemacht werden, das geht schon (wie soll das Baby auch sonst rauskommen, wenn eine normale Geburt nicht möglich ist), aber die Ärzte mussten in meinem Fall anders schneiden als sie es normalerweise tun. Statt horizontal wurde ein Längs-Schnitt gemacht, um möglichst wenig von der Plazenta zu erwischen. Ich habe auch sämtliche Ärzte vorher gefragt, ob das gut gehen kann, aber der Chirug findet schon eine Möglichkeit, wie es klappt. Eine Vorderwandplazenta ist ja nicht sooo selten... Mir wurde schon angekündigt, dass ich mit höherem Blutverlust rechnen muss, - Blutkonserven wurden bereitgestellt - (die Plazenta ist extrem stark durchblutet) und so war es leider auch. Aber mein Baby kam trotzdem heil auf die Welt!
Wenn deine Plazenta aber nicht zusätzlich auch noch sehr tief liegt, würde ich mir keine Sorgen machen, dann ist sie ja nicht "im Weg".

Viele Grüße!

7

Höherer Blutverlust?? *kreisch*

Vielen Dank für die Info, ich dachte eben auch, dass ein Anschnitt der Plazenta nicht unbedingt gut sein kann, die Tatsache, dass das Kind gleich rausgeholt wird, mal außen vorgelassen.

Na toll, zumindest weiß ich jetzt, welches Gesprächsthema beim nächsten FA-Besuch an oberster Stelle steht!

12

Oh nein, ich wollte dir keine Angst machen! Bei mir war das wirklich eine ziemlich blöd liegende Plazenta, sie war eben ganz unten vorne, genau da, wo normalerweise der Schnitt angesetzt wird. Ich glaube aber nicht, dass so eine Lage häufig vorkommt, die Plazenta ist ja meistens recht weit oben. Mach dir bitte keine Sorgen! Eine VWP ist wirklich nicht so selten und sollte im Normalfall bei einem Kaiserschnitt kein Problem darstellen.

Und falls sie doch tiefer liegen sollte (was sie vermutlich nicht tut!) heißt das trotzdem noch nichts Schlimmes! Auch dann klappt ein Kaiserschnitt, da muss der Arzt dann eben so schneiden, dass möglichst wenig von der Plazenta verletzt wird. Und selbst wenn das nicht möglich sein sollte, dann geht es halt durch die Plazenta. Ich hab wirklich alle meine Ärzte (und ich war in meiner sehr komplizierten Schwangerschaft bei einigen) mit Fragen gelöchert, weil ich auch echt Angst hatte. Aber niemand fand das wirklich dramatisch, die haben alle total relaxt reagiert. Sie finden schon den besten Weg um an das Baby zu kommen, selbst wenn die Plazenta an der blödest denkbaren Stelle liegen würde. Und das tut sie bei dir bestimmt nicht!!

weitere Kommentare laden
6

Ich hatte auch eine VWP und einen KS. Am Tag vorher wurde per US geschaut, wo die Plazenta genau sitzt. Sie saß viel weiter oben als geschnitten wurde.

10

Jetzt hab ich Bilder von Blutverlust und verwaisten Kindern im Kopf. :-( #heul

16

Das brauchst du wirklich nicht. Die Ärzte wissen vorher, dass und wo du eine VWP hast und sie planen den KS entsprechend, das klappt schon.

Bei mir ist z.B. nach der Geburt die Nabelschnur von der Plazenta abgerissen (weil jemand dran gezogen hat) und das war alles andere als geplant, es wurde plötzlich sehr hektisch im KS und ich habe einiges an Blut verloren, aber ich habe es gut überstanden, ich habe nur etwas länger gebraucht um wieder so richtig fit zu werden.