"Schwiegerfamilie" aufdringlich oder reagiere ich über?

Hallo Zusammen, ich habe vor einiger Zeit schon mal über meine Ängste gesprochen - meine Schwiegereltern wohnen in der selben Straße ca. 50 Hausnummer weiter und meine Schwiegermutter hat jetzt schon die Angewohnheit einfach so vor der Tür zu stehen. Habe große Bedenken das wenn das Kind zu hause ist, sie jeden Tag bei mir hängt und ich gar nicht zur Ruhe komme.

Jetzt hat sich gestern schon ein erster Teil der Aufdringlichkeit bewahrheitet... wir sollen die alte Kinderwiege mit allem schnickschnack (Himmel etc.) bekommen. die ist locker 40 Jahre alt und gefällt mir überhaupt nicht. nicht vom äußeren sondern wegen des vielen stoffs, des Himmels, soll ja nicht gut für die Belüftung sein. ich könnte ausflippen. mein mann und ich streiten deswegen weil ich direkt abgewiegelt habe. ... dann kommt zu allem Überfluss noch seine Schwester um die Ecke und meint sie will unbedingt dabei sein wenn wir das Zimmer einkaufen, den Maxicosi, Kinderwagen und sie geht mit Schwiegermutter erst mal für das Baby Shoppen. .... ich bin so sauer. ... das ist unser erstes Kind - will man das dann nichtselber erleben? Mein mann und ich streiten heftig deswegen weil ich gleich gesagt habe das ich keine Horde mit zum einkaufen nehme... meine Schwester will nämlich auch unbedingt. ich weiss nicht warum aber mir fällt es so schwer das alles an zunehmen. .... es ist doch unser erstes Kind. ... ich habe angst wenn ich nicht dem ton vorgebe, dass ich gar nicht gefragt werde. mein mann hat das Gefühl er hat keine Rechte mehr. .... totale Zwickmühle. ... wie geht ihr damit um? Habt ihr einen Rat was ich tun kann damit ich das lockerer gehe? ich drehe noch durch und steigere mich richtig in diese Gedanken rein.... warum freue ich mich nicht einfach, immerhin sparen wir dann geld.... ich denke aber gleich weiter und werde ab jetzt immer bei meinen Schwiegereltern mit Kind auftauchen müssen, jeden Sonntag zum essen, weihnachten etc. meine familie
wird total außen vor gelassen. die haben nicht so das Verhältnis zur andern familie aber deshalb dürfen sie doch nicht außen vor gelassen werden... meine mutter will sicher auch mit. ... ich bin echt am verzweifeln und wütend. ... ohne Grund? was meint ihr? tut mir leid wegen dem bal Bla... aber mit meinem Mann kann ich nicht drüber reden, meine Freundinnen sehen es entweder gleich oder ganz anders... keine Hilfe. ...

dank euch gut Einen rat!

lg vanylla

1

Auwei ... Ich rate dir ein schopping Tag mit allen zu machen ;)

DU entscheidest aber den ein oder anderen Rat kann man auch mal annehmen und wenn er dir nicht gefällt dann sag das.

Tue nichts was du nicht willst. Die Familie freut sich genauso wie du ( das sollte man einfach auch nicht vergessen )

Ich habe das Zimmer mit meinen Freund eingerichtet aber so nen Bissel Rest kram und Klamotten habe ich in Form von Babyschoppingtag gemacht und dann mit denen die dabei sein wollten ;)

Klappte Super ;)

5

das ist eine super Idee! danke! am besten mache ich so eine Liste, was noch gebraucht wird und dann können die das besorgen. so binde ich sie ein und hab meinen Ruhe. ... danke!!!

7

Ganz genau ;)

Meine Oma hat mit auch ne alte Wiege gegeben mit hässlichen grünen Stoff, ich habe diese für meinen Sohn damals genommen und sie war glücklich. Mein Sohn lag allerdings nur 3 Monate drin da wir ihn dann schon an sein Bett gewöhnt haben, somit ging die Wiege schnell zurück ;)

Tja und alte DDR Klamotten bekam ich ohne Ende und so wie ich die Tüte bekam , so blieb die Tüte auch.

Habe es genommen , danke gesagt und nie angezogen. ;)

Sie meinen es alle nur gut aber gerade beim ersten Kind ist das entscheiden so wichtig.

weitere Kommentare laden
2

Kann dich voll verstehen. Ich mag auch nicht dass sich meine schiegermutter einmischt. Das hab ich ihr Auch zu verstehen geben. Wenn i nicht wollte dass wir am Wochenende zu ihr zum Essen.fahren,hab i immer gesagt das baby muss Mittagsschlaf machen.und dass zu Hause ü in seinem bett. Zu meiner Mutter sind wir aber schon öfters gefahren.I hab immer gesagt mit eigene Mutter ist einfach anders.lass die nix gefallen,was di nicht magst

8

ja so in etwa habe ich auch den plan im Kopf. entweder so ist ich bin halt müde und will meine ruhe.... aber was mache ich unter der Woche? wenn sie einfach vor der Tür steht.... hab schon überlegt klingel aus, telefon aus und ruhe... aber nicht das die dann mit dem ersatzschlüssel in der Türe steht weil sie denkt es ist was passiert.... dann flippe ich aus. ich hab schon mit meiner schwester gesprochen die wohnt drei Straßen weiter... werde mir nen Schlüssel organisieren, dann hab ich da meine ruhe... aber schon krass wenn ich aus der eigenen Wohnung flüchten muß. .... oh man... ich glaube langsam ich kriege hier noch die kriese.... vielleicht steigere ich mich auch zu sehr rein... und es kommt alles anders.... hoffentlich

41

Wenn du nicht aufmachen willst,dann lass Haustür zu. Irgendwann kapiert Sie's dann bestimmt. Lass dir nichts gefallen. Es ist dein leben

3

Hey vanilla, ich kann dich wirklich gut verstehen, bei uns sind wenigstens drei km dazwischen... Meine Schwiegermutter lästert auch zu gerne darüber dass meine mama bestimmt nen Koller bekommt wegen des ersten Enkels (womit sie schon recht hat) aber sie selbst ist keinen deut besser. Und beinahe bei jedem Besuch werd ich aus gequetscht ob ich auch wirklich nichts esse was gefährlich sein könnte und ob ich auch wirklich mit dem rauchen aufgehört habe blablabla.... Einmischen tut sie sich auch wie wir wo was machen und was wo hin kommen muss im Haus. Gott sei dank muss ich aber sagen, dass sie bisher noch keine Anstalten gemacht hat zum babyshoppen mitzukommen. Von daher hab ich es da doch deutlich leichter als du. Aus der Erfahrung heraus kann ich dir nur raten, abzuwiegeln und dein ding durch zuziehen. Es ist euer baby und damit eure Sache. Natürlich auch der Enkel eurer Eltern, aber ihr geht vor!! Lass dich nicht unterkriegen und fühl dich gedrückt ;-)

4

Also mir wäre das zu viel!
Jetzt bin ich aber blöderweise kein Mensch der direkten Ansagen und würde es mich nie Trauen die Familie in Ihre schranken zu weisen...
Zumal dein Mann es ja auch etwas anders sieht!

Ich würde mir die Wünsche und Vorstellungen der Familie brav anhören und dann in Ruhe mit deinem Mann besprechen was du damit machst und was nicht!
Und ich würde einen Termin suchen an dem nur Ihr in den Babymarkt fahrt ohne jemanden zu informieren!

Quasi die Situation aussitzen!
Alles gute
Waldfee

13

hehe ja so was hat mein mann auch gesagt. erstmal annehmen, in ruhe mit ihm dann drüber reden und es dann so machen wie wir wollen. ... hauptsache die dürfen sich freuen. .... musste mir ja anhöre ich würde die ganze freude kaputt machen..

17

Ja man muss diesen Krieg diplomatisch führen...
Wie gesagt... Ich sitze solch tolle Vorschläge kategorisch aus!#schein

6

Huhu,

Sehr schwierig und ich kann dich verstehen. Das mit dem Nestchen kannst du vielleicht regeln. Ich habe auch das Nestchen wo sogar meine Mutter und Tante 1965 drinnen lag. Ich übrigens auch. Wir haben eine neue Matratze und hübschen Stoff gekauft. Vielleicht hat sie Lust etwas neues schickes zu nähen? Es ist ja eh auch nur für kurze Zeit wo die kleinen darin liegen :-)

Und was den Rest angeht solltest du ihr deine bedenken ins Gesicht sagen.

Ich kenne das ja auch nur das meine Schwiegereltern 100 km weiter wohnen. Da werden auch Sachen gekauft wie zb Pampers wo ich ein absoluter Gegner von bin oder haufen weiße Flaschen.. es ist nun mal so. Sie freuen sich natürlich gigantisch über ihren Enkel. Vielleicht kannst du das eine mit deiner Mama kaufen und das andere mit Schwiegermutter und das dritte mit Schwester. Trotzdem natürlich den Standpunkt klären das du auch mal alleine sein möchtest usw. Das wäre so meine Lösung.

Alles Gute

Lg Marie mit Babygirl #baby Inside 34. Ssw

9

Kann man von der Wiege nicht den ganzen Stoff einfach abmachen?Ist doch bestimmt nicht fest dran...
Ich würde einfach mal nett mit allen reden dass du dich bedrängst fühlst und manche Dinge eben alleine mit deinem Mann erledigen möchtest.
Sollen sie doch alleine shoppen gehen.Man muss sich ja nicht immer gleich im Ton vergreifen um seine Meinung zu sagen.Sag deine SchwiMu dass sie sich vorher anzumelden hat,ganz besonders wenn das Baby da ist.Ich würde sonst einfach mal die Tür nicht aufmachen....

11

Hallo :-),

Bei uns ist es auch das erste Kind. Also das du das 40 Jahre alte Ding abgelehnt hast find ich voll ok. Hätte ich auch gemacht. Hab ein super Verhältnis zu meinen Schwiegereltern. Dennoch : als sie erfahren haben das ich schwanger bin waren sie total aufgeregt . Haben es Freunden erzählt und dann schon gebrauchte Dinge dieser Freunde bei sich gesammelt für uns. Egal wie das jetzt klingt aber ich mag keine gebrauchten Sachen. Bin da sehr pingelig. Fand es total süß das sie das alles gesammelt haben aber habe meiner schwiegermama das dann nett erklärt und sie fand das überhaupt nicht schlimm. Du musst wirklich nur mit ihnen offen reden und nicht in dich hinein fressen. Wenn du etwas nicht möchtest dann sag es.

Wegen der shoppingtour: du solltest tatsächlich meiner Meinung nach alle mitnehmen denn: wieso sollte deine Schwester mitkommen dürfen aber seine Schwester nicht . Verstehst du was ich meine: alle sind aufgeregt auch deine schwiegermama und sie freuen sich anscheinend sehr über den Nachwuchs und nur weil sie mitkommen heißt es ja nicht das du alleS nehmen musst was sie aussuchen aber du musst auch seiner Familie zugestehen mit zu kommen und nicht nur deiner. Stelle einfach vor dem einkaufen klar das du dich freust das alle mitkommen aber das die schlussendliche Entscheidung was ihr kauft bei dir und deinem Mann liegen.

Freu dich lieber darüber das deine schwiegerfamilie so positiv ist, leider liest man hier oft gegenteiliges. Wenn das Baby da ist wirst du eventuell froh sein das Schwiegermutter nur so wenige Haustüren entfernt wohnt.

Sei nicht so streng mit ihnen und wenn dir aber was nicht passt, dann sag es einfach.

Wünsche dir noch ne tolle Kugelzeit ;-)

Lg
Mond mit Prinzessin ET- 9

16

damit hast du recht, vielleicht sollte ich mir die Vorzüge mal bewusster machen... ich bin halt hin und her gerissen... ich hoffe das ich meine Laune unter Kontrolle halten kann und es in vernünftigem ton sagen kann...

18

Ja und wenn auch nicht dann schieb es auf die Hormone ;-) hast ja die beste Vorraussetzung dafür....
Meine schwiegermama hat auch schon jetzt angekündigt das sie mich jeden Freitag dann abholen will um mit mir frühstücken zu gehen mit der kleinen dann und ich denk mir " so komm ich dann wenigstens zum essen" :-))))

12

Hey, also ich kann dir nur raten den Schwiegerleuten von anfang an klar zu machen was du willst . Wenn das Baby dann da ist wird es sonst sehr schwierig .

Sag es einfach wie du es machen willst . Nett aber auch bestimmend.

Beziehe deinen Mann überall mit ein das er sich nicht ausgeschlossen fühlt . Aber mach ihm klar das ihr jetzt eine eigene Familie seit und Oma und Opa und Tante gerne jeder zeit vorbei kommen können aber mit vorankündigung.

Auch was die Wiege betrifft , sag einfach das es zwar lieb ist du jedoch eine andere vorstellung für euer erstes Kind hast.

Die Tante kann ja gerne mit zum einfkauf und wenn Oma will auch. Vielleicht ist das ja auch ein Vorteil. Gekauft wird jedoch das was du sagst und willst .

Würde das von anfang an klar stellen auch wenn die vielleicht kurz angefressen sind. Das legt sich sicher wieder.

14

Hallo!

Bei unserem ersten Kind lief es ähnlich. Meine Schwiegermutter wollte viel besorgen und machen. Ich war soooo skeptisch. Am Ende hat sie dann wirklich tolle Sachen mitgebracht, weil es meinen Geschmack getroffen hat. Wir haben uns vorher hingesetzt und geklärt, welche Farbe geht und welche nicht usw.

Am Ende besorgte sie MaxiCosi, Wiege, Kleiderpakete, zur Hochzeit den Kinderwagen. Vieles gaben wir dann hinterher an die Schwester meines Mannes weiter.

Ich war auch zickig, wollte nicht, hatte Angst, dass sie ständig kommen wird....

Ich wünschte, es wäre so... als unsere Kleine vier Monate alt wurde, verstarb sie unerwartet... einen Tag später wurde unsere Tochter schwer krank. Sie hätte uns gestärkt und auch die Kleine. Ich wäre so dankbar (bis heute), wenn wir Ihre starke Schulter hätten.

Meine Mutter wollte bis auf Wickeltasche und ein paar Strampler und ein wenig Spielzeug gar nicht so stark eingebunden werden. Das war dadurch einfacher.

Was ist das denn, wenn du deine Schwiegermutter zb für Kinderzimmer mitnimmst und deine Mama für Kinderwagen, deine Schwester für Teppich und Gardinen und Strampler usw. Wenn du das klar besprichst und äußerst und jeder ein gleich großes Stück vom Kuchen bekommt, ist niemand böse und du läufst nicht mit der gesamten Sippe rum. Zudem beraten sie dich dann nur, statt dich auszuschließen.

Beim ersten Kind sieht man es im übrigen tatsächlich enger. Beim zweiten sehe ich alled lockerer...

Liebe Grüße :-)

19

Oh gott, dass tut mir sehr leid... ja definitiv ist der baby tag zum shoppen eine gute idee... auch das meine Schwiegermutter die wiege neu beziehen kann... ich werde mir was überlegen. auf jeden fall in ruhe und nicht mehr so emotional...das ist für mich das schwierigste.