darf man Fotos/Videoaufnahmen machen?

Huhu und guten Morgen ihr Mitschwangeren #winke

ich habe erst in ca. 1 Monat das 2. große Organscreening Ultraschall. Ich kann es kaum erwarten unser Baby wieder zu sehen #huepf#freu Mein Mann und ich fragten uns, ob es auch möglich/erlaubt wäre während dem Ultraschall mit dem Handy Aufnahmen zu machen, also kleine Videos vom Ultraschall, nur falls das Foto am Ende dann doch nicht so toll wird, was man vom Arzt bekommt. Wisst ihr, ob das erlaubt wäre? Mein Mann meinte: natürlich, ist ja sozusagen unser "Eigentum" was wir da filmen. Ich bin mir da nicht so sicher. Ich glaube mal gehört/gelesen zu haben, dass man für eine CD mit US-Fotos und Film sogar noch zusätzlich bezahlen müsste #kratz

Grüße,

marion12

1

Naja, ich denke wenn du vorher fragst passt das schon, ich find es aber ehrlich gesagt unnötig ;-). Mir ist immer wichtig, dass mein Mann & ich sehen dass es ihm gut geht, dass alles für gut befunden wird und ich genieße den US immer sehr.

Na klar, die Familie fragt auch ständig nach Filmen.. aber die können sich bis zur Geburt gedulden :-D.

Und es stimmt: DVD kostet extra.

Aber wie gesagt: Fragen kostet gar nix :-)

2

Huhu,

Da würde ich mal direkt beim Arzt/KH nachfragen. Alle meine großen US wurden im KH gemacht, dort kann man eine CD mit den Aufnahme kaufen. Haben wir aber nicht gemacht, dafür haben wir von allen US gute Bilder bekommen.

Ich denke, mit Eigentum hat das eher weniger zu tun (das US gerät ist ja z.b nicht euer Eigentum) dafür vielleicht mehr mit der Kulanz der Ärzte...daher am besten nachfragen, was es für Möglichkeiten gibt.

Die Frage ist natürlich auch, wie gut die Qualität von dem abfotografierten Aufnahmen ist. Bei uns ist es in den Räumen immer sehr abgedunkelt.

LG
D

3

Hallo!
Wir haben vorher gefragt und somit 2 Videos von unserem Krümel. Ich fand es immer sehr schön zwischen den Terminen diese Videos nochmal anzugucken und immer neue Details zu entdecken. #verliebt Fragt doch einfach mal nach! Uns wurde übrigens keine DVD angeboten, sonst hätten wir die vllt sogar gekauft. Ich würde also einfach mal nachfragen! :-)

4

Bei meiner Frauenärztin darf ich das. Ich habe in der ersten Schwangerschaft jeden Ultraschall mitgefilmt und es ist so schön, sich die Filme anzuschauen.

In dieser Schwangerschaft habe ich auch schon einmal gefilmt.

Ich kann mir vorstellen, dass die Ärzte es nicht erlauben, wenn sie die Möglichkeit anbieten, dass man den US auf DVD bekommt.

Ein anderer Grund könnte sein, dass sie es nicht wollen, weil, wenn zum Beispiel irgendwann Komplikationen auftreten, dass man dann mit dem Filmmaterial ankommt und beweisen kann, dass man das damals schon im Ultraschall hätte sehen müssen.

Frag einfach nach!

5

Huhu,

Also Euer Eigentum ist es definitiv nicht, sondern ihr geht zum Arzt, um eine medizinische Untersuchung durchführen zu lassen!! Dass das zufällig im Falle einer Schwangeren für euch etwas schönes ist, ändert nix an der Tatsache, dass dort ein Mensch bei seiner Arbeit gefilmt wird, der sich konzentrieren muss etc. Wer würde z.B. auf die Idee kommen, eine OP an sich selbst mitgefilmt zu haben oder einen Zahnersatz auf Video aufzunehmen? Und auch sonst: wem gefiele es, die ganze Zeit bei seiner Arbeit gefilmt zu werden (jedes Missgeschick könnte auf dem Film sein und weiter verbreitet werden etc)..
Das wird ja gemacht, um Fehlbildungen auszuschließen - und was, wenn doch etwas gefunden wird?? Das macht es dem Arzt sicher nicht leichter, das anzusprechen wenn das Video läuft.. Also, es gibt viel Gründe dagegen, aber trotzdem gibt es erfreulicher Weise viel nette Ärzte, die so kulant sind und kurze Filme erlauben - und so sollte man das meiner Meinung nach auch sehen: als ein sehr sehr nettes und nicht zu erwartendes Zugeständnis des Arztes!!

Ich finde es furchtbar, dass bei soo vielen im Kopf diese Untersuchungen nur als Baby-TV stattfinden und dann gleich gesagt wird, ach nee der Arzt will nur Geld machen weil er es selbst verkaufen will (damit meine ich jetzt überhaupt nicht Euch speziell, sondern verallgemeinert viele Schwangere, die diese ganzen Untersuchungen völlig verklärt betrachten).

So, das musste mal raus, ich finde aber, vorsichtig anfragen kostet nix und wenn man ein Nein auch ok findet, ist es ja kein Problem!!

Lg, Deena

6

#danke

für eure Antworten.

Ja, also dann werde ich mal nachfragen beim nächsten Termin. War nur so ne fixe Idee und wollte mal wissen was ihr dazu meint. Übrigens von Baby-TV halte ich auch absolut nix. Dachte es wäre nur für meine Schwiegermama sehr schön, da es ihr erstes Enkel wird und sie viel zu weit weg wohnt als dass ich sie zum Ultraschall mitnehmen könnte.

Euch einen schönen Tag #winke

7

Wir haben immer mitgefilmt, warum auch nicht? Mein Arzt hatte nichts dagegen und es würde mich wundern, wenn es so gewesen wäre... :)