Baby mit im Aufwachraum - kennt das jemand??

Hallo, ich bin in der Endphase der Geburtsplanung meiner 3. Sectio und habe beim Planungsgespräch erfahren, dass der Ablauf wie folgt ist:
Sobald das Baby da ist, bekomme ich es gezeigt, es wird ganz kurz abgewischt (evtl. abgesaugt), bekommt eine Pampers an und ich bekomme es beim Nähen zu mir an die Brust, noch im OP. Deswegen habe ich u.a. dieses KH gewählt. Nun ist es leider so, dass man dann zwecks Überwachung der Vitalfunktionen nicht in den Kreissaal kommt, sondern in den Aufwachraum. Allerdings kommen mein Mann und das Baby mit dorthin. Es passen max. 5 Betten dort rein und die einzelnen Betten werden per Tuch getrennt, so dass man die anderen nicht sieht, sondern nur hört (was auch Scheisse sein kann...!)
Kennt das jemand in dieser Form und was ist denn mit den Narkosegasen, die evtl. ausgeatmet werden, sind die nicht schädlich für das Kind??
Ich hoffe, dass das jemand so kennt, ich kenne nur, dass man nach Teilnarkose in den Kreissaal kommt... Danke schonmal!

1

Bekomme auch meinen dritten KS und kenne das so überhaupt nicht. War danach immer im Kreissaal. Aber das mit dem Baby auf die Brust legen beim zunähen machen die hier auch nicht. Jetzt hast du mich auf was gebracht, das muss ich ansprechen, denn das will ich diesmal auch so.

Wegen der Narkosemittel kann ich mir nicht vorstellen das es schlimm fürs Baby ist.

2

Hallo, ja die meisten Krankenhäuser machen es nicht so, dass das Baby bei dir bleibt beim Nähen. Nur die mit babyfreundlich ausgezeichnet sind oder die die darauf hin arbeiten. Es gibt dort dieses extra Bondingtuch für Sectiomamis, kannst du mal googeln. Aber wenn dein KH es noch nicht so macht, werden sie sich nicht darauf einlassen befürchte ich.. Dafür seid ihr aber nach spätestens 30 Minuten zusammen im Kreissaal, was ich schöner finde als im Aufwachraum zu sein. Wobei ich 5 Betten überschaubar finde. Ich hasse Aufwachraum, da hab ich schon bissel was erlebt bei meinen OPs.. Aber das andere KH, in dem ich nach dem Nähen in den Kreissaal käme, macht eben das direkte Bonden nicht...

4

Also meine Kids lagen immer für paar Minuten auf meiner Brust aber glaub nicht so wie du das meinst.

Ha doch das werde ich einfordern und basta. Möchte auch das sie das Tuch abnehmen wenn sie das Baby rausholen, denn da gibts ja auch Klinken wo das so machen.

Ich werd da schon reden, immerhin wirds meine letzte ss evtl. sein.

Nach was muss ich da googlen?

weitere Kommentare laden
3

Ich kenne das so leider auch nicht....ich lag ganz normal danach im Kreißsaal, mein Mann war ja die ganze Zeit bei mir und in gewissen Abständen hat immer eine Hebamme reingeguckt ob es uns gut geht.Das Baby hatte ich im Op sofort bekommen nachdem er einen kleinen Sauerstoff-Schub brauchte.
Ich denke, dass wenn irgendwelche Gase oder so schädlich fürs Baby wären, dass die das gar nicht so machen dürften.Frag doch einfach nochmal nach wenn es dich verunsichert.

8

Hallo also ich kenne das von meiner notsectio ganz anders diese wurde im notsectioraum direkt neben dem Kreißsaal gemacht leider in vollnarkose da die pda falsch lag...als ich wach wurde wurde ich direkt wieder in den Kreißsaal gebracht dort lag mei mann mit unserem Sohn auf der nackten brust....dann bekam ich sofort mei Baby zum anlegen auf meine Brust waren dann noch ca. 2 Std im Kreißsaal zum kennenlernen...es war trotz vollnarkose alles supergut
lg

9

Huhu!
Also ich bin selbst Anästhesieschwester und kann dir nur berichten wies bei uns läuft.
Baby kommt raus, kurz den Eltern gezeigt, kommt dann vielleicht für 3 Minuten kurz in ein wärmebett im Op Saal wo es kurz untersucht wird. Dann wird es der Mama noch ein paar Minuten auf die Brust gelegt und dann geht der Papa mit Baby und Hebamme während die Mama zugenäht wird in Kreissaal. Und dann kommt der Teil den ich persönlich ganz furchtbar finde: Mama kommt in Aufwachraum, Baby darf da leider nicht hin, und da liegt sie dann 2 Stunden allein bis sie dann in Kreissaal zu Baby und Mann darf. Wenn die Hebammen zeit haben dürfen die Mamas manchmal auch gleich nach Op mit in Kreissaal aber das IST eher selten.

Würde es auf jeden fall ansprechen. Meine Maus liegt aktuell noch in Bel, sollte es wirklich ein Kaiserschnitt werden werde ich meine Wünsche auf jeden Fall äußern, oft gibt es ja dann doch die Möglichkeit das vielleicht ein bisschen besser zu gestalten.

Viele Grüße
Suma mit Luisa im Bauch 31 ssw

10

Bei mir war es nochmal anders, und das fand ich ganz furchtbar.
Ich hab den kleinen kurz zu sehen bekommen. Dann musste er direkt zu den KiÄ, (aus gesundheitlichen Gründen). Nach dem nähen vllt 15 Minuten in den Kreißsaal.
Dann kam ich in den aufwachraum, Papa hat Bonding gemacht und nach dem aufwachraum ging's übernacht zur Intensivüberwachung. Da konnte ich den kleinen dann nochmal so eine halbe Stunde ca. sehen.
Aufs Zimmer ging's dann erst am nächsten Tag so gegen 10/11 Uhr. KS war am Vortag um 16 Uhr.
Wir waren also sehr lange voneinander getrennt, was ich ziemlich bescheiden fand.
Wenn es jetzt wieder zum KS kommen sollte, werde ich darauf bestehen das es diesmal anders läuft.

LG bellis

11

Bei mir war's so das Baby kurz gezeigt wurde von der Hebamme untersucht dann mein Mann im dicker Decke bekommen hat und bei mir am Kopf saß wärend des nähen's von da aus in den Kreissaal und hab es sofort auf der Brust gelegt und waren da noch ne Stunde und dann ging's aufs Zimmer Baby lag den ganzen Tag nur mit pampers bei mir auf der Brust das war bei der spinale

Bei der Vollnarkose hat mein Mann die kleine auf der Brust im Kreissaal und ich bin zum aufwachen auch dahin gekommen und als ich etwas ansprechbar war noch nicht bei vollem Bewusstsein auch sofort aufm Bauch gehabt.

Hab bald die 3. sectio