Ab wann Rufbereitschaft Beleghebamme

Hallo zusammen,

Ich habe eine Beleggeburt mit einer Hebammenpraxis geplant (insgesamt 5 Hebis, die sich die .Rufbereitschaft teilen). Laut Vertrag begleiten sie Geburten ab der 36. SSW.
Ich bin jetzt 37+4 und habe immer noch keine Telefonnummer. Klar, die von der Praxis selbst. Aber da ist nur Mo-Do von 9-10 das Telefon besetzt. Sonst muss man auf den AB sprechen und hoffen, dass man zurückgerufen wird. Auf Anfrage meinte die Sekretärin heute, dass die Oktober-Liste noch nicht fertig sei. -.-"
Ich finde jetzt aber schon, dass ich ziemlich viel Kohle dafür gezahlt habe, dass ich jetzt, wenn irgendwas sein sollte, niemand erreichen kann.

Oder sehe ich das zu eng? Wenn ihr eine Beleghebamme habt/hattet, ab wann konntet ihr diese "immer" erreichen?
LG
Artula

1

Oh! Nein du siehst das gar nicht zu eng. Du hättest die Nummer längst haben müssen. Habe selber als geburtshaus hebamme gearbeitet. Bei uns wurde die Nummer ab 37+0 gegen die Rufbereitschaftspauschale abgegeben. Versuche so oft wie möglich jemanden zu erreichen. Sonst geht's los und du kannst keinen erreichen. Das ist ja nicht Sinn und Zweck des ganzen.

2

Danke. :) ich war heute schonmal in der Praxis, aber es war nur die Sekretärin da. Vor morgen früh kann ich also niemand erreichen, was ich dann aber wohl schleunigst tun werde. Wollte nur nicht als Dauer-Nörglerin da auflaufen. ;)

3

Musst du anscheinend. :-( das ist echt doof für sich und nicht richtig, dass du sie Nummer noch nicht hast. Also hartnäckig bleiben.

Alles Gute!

4

Ich hab von Anfang an die Handynummer meiner Hebamme. Alles andere fände ich komisch...

5

Ach so - kennst du deine Hebamme noch gar nicht?

8

Doch, doch. Ich mache die Vorsorge auch ausschließlich dort. Aber irgendwie ist die Organisation nicht so dolle und eine Nr. Ausser der vom Sekretariat habe ich nie bekommen.

Ich werd morgen nochmal da auflaufen und nachhaken. :)

6

Ich sehe das auch so, dass du die Telefonnummer längst haben müsstet. Ich bin auch bei einem Dreierteam und bekomme 4 Wochen vor ET alle drei Telefonnummern und eine Liste, wann welche Hebamme Dienst hat.

Vertrag ist Vertrag. Ich würde anrufen und um eine Notfallnummer einer Hebamme bitten, die du immer anrufen kannst bis die Oktoberliste fertig ist.

7

Hallo!

Laut meinem Vertrag (auch Beleghebammen in Praxisgemeinschaft mit 4 Hebammen) gilt die Rufbereitschaft ab Beginn Mutterschutz, also 6 Wochen vorher.
Da habe ich sie dann auch bekommen.
Ich würde die an deiner Stelle echt schnell verlangen, das Ganze ist ja nun wirklich nicht billig und man bezahlt für den Luxus!

Liebe Grüße, schica ET-1

9

#winke

Du zahlst die Rufbereitschaft ja für den gesamten Zeitraum - also steht dir auch die Telefonnummer pünktlich zu.

Ich hatte die Nummer sogar fast 2 Wochen früher als geplant und zur Not hätte ich meine Hebamme auch jederzeit erreicht.

Ich würde die Nummer ganz klar einfordern, vor allem wenn du sonst niemanden erreichst!

Lg
Nina

10

Hallo!

Ich schließe mich den anderen Mädels an! Die Nummer solltest Du längst haben!

Was die Kosten angeht, immer mehr Krankenkassen übernehmen die Pauschale für die Rufbereitschaft. Deine Krankenkasse vielleicht auch?

Lieben Gruß und Alles Gute!
Kate (ET -3)

11

Wieviel bezahlst du den für die Bereitschaft?

Weisst du dass auch einige Krankenkassen einen Teil davon übernehmen?

Die Telefonnummer von meiner Hebamme habe ich übrigens schon von Anfang an der Schwangerschaft. Sie gar aber auch schon meine ersten beiden Kinder entbunden.

12

Hallo,

du siehst das ganz sicher nicht zu eng.

Man hätte dir ja nun den Plan für September geben müssen, denn es ist ja noch gar nicht Oktober.

Ich würde sogar so weit gehen, dass ich darüber nachdenken würd, ob es wirklich die richtige Praxis ist, wenn es jetzt schon Probleme gibt und man dir nicht richtig hilft.

Leider habe ich auch etwas sehr schlimmes mit meiner damaligen Hebamme erlebt. In der 39. SSW ist ganz plötzlich und unerwartet mein Bruder verstorben. Ich hatte auf Grund der Nachricht sehr große Probleme, auch körperlich und hab meine Hebamme angerufen (Freitags Nachmittags), ob sie vorbei kommen könnte um nach dem Baby zu sehen, die FA Praxis war schon zu und ich hätte was zur Beruhigung gebraucht (Globulis, paar nette Worte etc.).

Meine Hebamme hat mir damals am Telefon gesagt, dass sie dafür nicht extra kommen könnte und wenn es los ginge, wäre es ja auch nicht schlimm mein Kind sei ja fertig.

Es war so schlimm - fühlte mich so im Stich gelassen und bin noch tiefer gefallen. Ins KH zu fahren, dazu war ich nicht mal in der Lage.

Was ich damit sagen möchte - wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst, such di eine andere Hebammenpraxis, bevor es zu spät ist!!!