Kinderwunschzentrum Chemnitz

Hallo, war hier jemand im Kinderwunschzentum Chemnitz auf dem Jakobikirchplatz in Behandlung? Wenn ja wie lang hat es gedauert? Wie ist euer Eindruck?

Vielen dank :)

1

Hallo.....

Ich kenne diese Klinik leider nicht, aber ich stell Dir ein Link rein zu einer Kiwuklinik die hier in Leipzig und Chemnitz ist.

Ich war in hier in Leipzig 10 Jahre in Behandlung und kann Dir sagen,das die Ärzte und Schwestern ein tolles Team sind.

http://www.praxisklinik-city-leipzig.de/Standort-Chemnitz.24.0.html

Lg #winke

2

Danke dir :) 10 Jahre? #schock

3

wir können gerne privat darüber schreiben ;-)

4

Also ich war oben im Flemminggebiet in der Kiwu und mit Untersuchungen und so weiter haben wir ca. 2 Monate gebraucht und sind gleich bei der 1. ICSI schwanger geworden. Wie es unten in der Stadt ist kann ich leider nicht sagen.

5

Danke :) Was ist eine icsi? Wie lang habt ihr vorher probiert?

6

ICSI ist eine Art der künstlichen Befruchtung, da werden Eizellen entnommen und direkt mit dem Spermium befruchtet. Man muss viele Medikamente nehmen und sich spritzen und und und. Lag aber daran das meine Eileiter kaputt sind und die Spermien meines Mannes kein Navi hatten. Wir haben fast ein Jahr so probiert dann hab ich mich vom Frauenarzt überweisen lassen und dort wurde das alles eben festgestellt und dann gab es eine klare Ansage das es so nicht klappen wird und eben komplett künstlich vielleicht klappt und nun bin ich schon 28. Woche.

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

wir waren in diesem Kiwuzentrum in Behandlung und waren sehr zufrieden. Mir war es wichtig, dass wir keinen überheblichen, unfreundlichen Arzt (und Arzthelfer) bekommen, daher habe wir uns nach langer Internetrecherche gegen die Klinik vor Ort und für Chemnitz entschieden.

Und haben es nie bereut! Alle waren sehr freundlich, man wird ernst genommen, Wünsche berücksichtigt.

Zum "Zeitplan": Erster Termin war Ende November 2012, da wurden dann alle Blutwerte überprüft. Ein Spermiogramm wurde erstellt. Im März 2013 war ich zur Bauchspiegelung - Diagnose: beide Eileiter zu. Im Mai haben wir die erste IVF gehabt - leider eine Überstimulation. Daher wurde abgebrochen, aber sehr viele Eizellen gewonnen. Dann folgte die erste Kyro, im September 2013 die zweite. Beide mit negativen Ergebnis. Allerdings war ich ein Frühtester und hatte bei beiden anfangs positive Tests.

Das haben wir dann angesprochen und wurden nach Leipzig zur Transfusionsmedizin überwiesen. Der erste Termin war erst im November 2013 - es wurden auch 2 Sachen gefunden, die nicht so optimal waren. Im März 2014 waren diese Sachen dann ok, wir wollten im April neu anfangen. Tja, Ende März hielt ich dann einen positiven Test in der Hand - spontan schwanger trotz verschlossener Eileiter. :-)

Das längste war immer die Zeit bis zum "Ersttermin", dann ging es sehr zügig und nach Plan. Ich wünsche dir viel Glück. Man kann sich übrigens die Praxen auch in einem Infoabend ansehen.

LG lillinio

10

Ich danke dir :) das klingt sehr gut. Hab auch im November einen Termin :)