Progesteron ... hält es eine nicht intakte SS aufrecht?

Mädels,
ich werd grad irre.

Bin jetzt in der 6. Woche und bekomme Progesteron wg. meiner Gelbkörperschwäche. Den ersten FA-Termin mit US hab ich erst im Dez.
Jetzt mach ich mir irgendwie Sorgen dass die SS vielleicht garnicht intakt ist und durch das Ptogrsteron krampfhaft gehalten wird?! Kann das sein?

GlG Ela

1

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es die Blutungen verringern aber nicht stoppen kann - wenn es ein MA ist, wird sich das früher oder später zeigen.

Wenn du so unsicher bist, würde ich ggf um einen früheren Termin bitten.

LG und alles Gute dir!

2

Hallo du,

Das Progesteron unterstützt dich zwar kann aber eine fg auch nicht verhindern. Vertrau deinem Körper und Versuch dich nicht verrückt zu machen!
Dein gyn selber kann gegen die Natur auch nix machen, würde daher sagen abwarten und Tee trinken! Denk pos denn alles hat seinen Grund :-)
Drück dir auf alle Fälle die Daumen das alles passt :-)

3

Hallo,

diese Frage habe ich meinem FA gestern auch gestellt, nehme seit einigen Woche Utrogest, bin rein rechnerisch in der 10 ten Woche, gestern wurde dann endgültig ein MA festgestellt:-( Ich habe den Arzt dann gefragt, ob das Utrogest vielleicht einen natürlichen Abgang verhindert hat, er meinte, dass könnte gut sein...ich selber habe festgestellt, dass wenn ich das Utrogest mal vergessen hat, meine Temperatur am morgen abgesunken ist....

4

Woher weiß man überhaupt, dass man eine Gelbkörperschwäche während der SS hat wie äußert sich das?

5

Also ich hatte zwischen meinen 2 Kindern eine Fehlgeburt. Und bei meinem 2. Kind hat der Doc festgestellt dass sich der Gelbkörper bei mir zu schnell zurück gebildet hat. Jetzt nach den SS hatte ich immer ne kurze 2. Zyklushälfte und Schmierblutungen vor der Mens...