gehört der zuckertest zur normalen vorsorge?

Hiii
heute war ich beim 2. Screening. Das naechste mal muss ich dann einen zuckertest machen. Aber warum? Es gibt keine vorerkrankung bei uns und ich dachte immer das waere freiwillig.... hab sie leider vergessen zu fragen ob das ein grund hat...

ist das normal? Muss das jeder machen oder gibts da schon einen grund warum sie den machen will? Wie is das bei euch?

1

der Zuckertest ist kassenleistung(seit ende 2011 wieder) und wird in der Regel immer gemacht, weil es in jeder schwangerschaft zur so genannten schwangerschaftsdiabetis kommen kann.

die ist nicht ganz ungefährlich und hat nichts mit vorerkrankungen zu tun.

liebe grüße,
nicole

2

Bei mir wurde es automatisch in der 23 ssw gemacht . Ich hatte noch nie Probleme mit dem Blutzucker oder so . Aber es ist gut den zu machen

3

Bei mir wurde der Zuckertest im Rahmen der Vorsorge gemacht, im 2. großen Screening. Ob er gemacht werden MUSS, weiss ich nicht aber er sollte gemacht werden.
Es kann sein, dass weder Du noch irgendwer in Deiner Familie je Probleme mit Zucker hatte, und dennoch kann es unverhofft zu Schwangerschaftsdiabetes kommen ...
Wenn die nicht behandelt wird, kann es gefährlich für Kind und Mama werden ....

Lg Milennia #blume

4

Wie meine Vorrednerin schon schrieb, übernimmt die Kosten inzwischen die Kasse. Und da geht es dann nach dem Prinzip: Alles an Vorsorgeleistungen mitnehmen, was die Kasse zahlt, denn schaden tut es nicht. Zumindest nicht der Zuckertest.

Der kann widerum anzeigen, ob sich eine SS-Diabetes anbahnt und damit ist eben nicht zu spaßen.

5

Ok vielen dank an euch alle fuer die antworten. Sann bin ich ja schonmal beruhigt... :)

6

Ich weiss nicht wie es heutzutage ist, aber ich musste den Zuckertest bezahlen.

Bei der ersten Schwangerschaft 10 Euro ( es war nur der "Kleine" test ) und bei der zweiten SS musste ich 30 Euro zahlen für den großen Test.

Gemacht habe ich den Test nur, weil mein Kind sehr groß geschätzt wurde und ich wollte kein Risiko eingehen.
Mein FA meinte allerdings, ich könnte mir das Geld auch sparen, denn ich hätte keinerlei Anzeichen für einen Diabetes , ausserdem hatte ich ja in der ersten SS auch keinen.
Hab es aber zur Sicherheit trotzdem gemacht.

lg

7

Achso..meine Schwangerschaften waren 2009 und 2011..also schon ne weile her...vielleicht übernimmt es ja jetzt die Kasse.

8

ich musste meinen auch erstmal bezahlen und hab das Geld dann von der KK wieder bekommen, wusste das aber auch nur weil mein FA mich drauf hingewiesen hat

weiteren Kommentar laden
9

Der Zuckertest gehört zur Vorsorge.

Aber deswegen muss man ihn nicht machen! #nanana

10

Der kleine Zuckertest ist eine Kassenleistung und wird deshalb auch gemacht, alleine schon deswegen, weil Zucker ganz oft gar nicht erkannt wird und fürs Kind gefährlich sein kann. Also sei froh das es gemacht wird ;-)

Der große Zuckertest wird normal selbst gezahlt ( ich hatte 20 Euro ) gezahlt, ist aber auch etwas zuverlässiger als der Kleine.

Lg Nordseeengel
35.ssw + Püppi 4J.

11

Ja seit einigen Jahren gehört es zur Vorsorge und wird von den Kassen gezahlt. Erst wird ein kleiner Zuckertest gemacht, wenn der auffällig ist, werden sie auch den großen machen....Aber alles halb so wild. Man will heute einfach auf Nummer sicher gehen um einen evtl. SS- Diabetes festzustellen.
Denn nur wenn er erkannt wird, kann er auch behandelt werden.

Meiner war auffällig und ich mußte letzte Woche zum Diabetologen. jetzt soll ich 2 Wochen lang 4 mal täglich (immer eine Stunden nach dem essen) meinen Zuckerwert messen....Und was soll ich sagen, obwohl der Zuckertest auffällig war, sind meine tatsächlichen Werte völlig in Ordnung. Der Diabetologe meinte, dass sei oft so, daher soll man sich auch keinen Stress machen,wenn der Zuckertest auffällig ist.