Kann Lautstärke schaden?!

Hallo liebe Kugelbäuche,

normalerweise seh ich ja all die Einschränkungen in der Schwangerschaft recht locker, aber irgendwie bereitet mir Folgendes nicht nun doch Kopfzerbrechen:
Ich geh regelmäßig ins Fußballstadion und habe gerade gelesen, dass beim letzten Heimspiel bis 129 Dezibel gemessen wurden. Ich erinner mich noch, dass ich es vor Ort echt superlaut fand, hab das aber eher auf die Hormone geschoben ;-)
Jetzt haben Verein und Fans angekündigt, dass am kommenden Wochenende "das lauteste Spiel aller Zeiten" stattfinden soll zur Unterstützung der Mannschaft.

Hat jemand schonmal gehört, ob eineinhalb Stunden Lärm ein Baby stressen oder ihm schaden können?

Liebe Grüße!

Nani1982 ( mit Zwergnase 30+3)

1

Stressen auf jeden Fall, nicht umsonst wird Lärm in der Schwangerschaft als Grund für eine Versetzung vom Arbeitsplatz heran gezogen.
Selbst Erwachsenen kann Lärm so stark beeinflussen, das man bis zu Kreislaufprobleme und erbrechen bekommen kann. Daher funktionieren ja auch die Schallkanonen der Polizei so gut.
Aber wie stark dann 90 Minuten beeinflussen und wo da die Grenze ist, kann ich dir nicht sagen.
Im Betrieb zählen jedenfalls wenn ich mich jetzt nicht irre Bereiche mit Lautstärken über 80db als Lärmbereiche.

2

Wha entschuldige meine Grammatik und Rechtschreibung O.o das ist ja schrecklich, merke echt grad wie mies es mir heute doch geht -.-

9

Kein Problem - Danke für die liebe Nachricht und gute Besserung!!!

3

Wissen tu ich es nicht - aber wenn ich von großer Lautstärke umgeben bin, macht mein Baby auch Rabatz im Bauch. Den Mixer mag er z.B. überhaupt nicht. Kaum wird der eingeschaltet, tritt mein Sohn wild um sich. Das Gleiche passiert, wenn ich an ner Baustelle vorbeigehe, wo gerade ein Presslufthammer aktiv ist. Mehr/längere/größere Lautstärke mute ich ihm deshalb auch nicht zu und gehe lieber auch nicht auf Konzerte solange. ich will einfach nicht riskieren, dass er irgendwie dadurch gestresst wird.

4

Ich war bei meiner ersten SS zu einer ähnlichen Zeit bei einer Show von Bülent Ceylan, damals hat er zum Schluss der Show kurz ein Rockkonzert imitiert und mein Kleiner ist im Bauch Amok gelaufen, dachte er boxt uns tritt sich gleich durch die Bauchdecke.
Das war so schmerzhaft, dass ich fluchtartig die Show verlassen habe.

Also ich werde mir bei dieser SS genau überlegen, was ich meinem Bauchzwerg und auch mir zumute.

5

Ja, es gibt Lärmbereiche für den Arbeitsplatz und da auch Grenzwerte für den Mutterschutz. Aber das darf man nicht mit dem Privaten vergleichen - kann man ja mal versuchen einer Schwangeren mit kleinen Kindern zu verklickern, dass sie nicht schwerer wie 5kg heben darf. Da hat es einfach was damit zu tun, dass Arbeit weisungsgebunden meist über 8 Stunden getan wird, was man tun "muss" und privat ist privat, freiwillig und in eigenem Ermessen. Jetzt mal ganz platt gesagt :-)

Ich war mit meinem Babybauch bei einem Konzert (2,5 Std), beim Eishockey und im Stadion.
Der Kleine war ruhig und ist heute noch alles gut. Der reagiert nicht auf Lautstärke. Ich putze ja auch mit High-End-Beschallung die Wohnung, tanze und singe dabei.

Außerdem können die noch so viel Werbung machen - das schaffen die so oder so nicht die Lautstärke 90min Aufrecht zu erhalten. Sowas wurd doch schon angekündigt. Wenn du nicht gerade in der Südkurve stehst, verteilt sich der Lärm ja #rofl

Ich denke, es kommt drauf an wie du dich auch dabei fühlst. Wenn dir bei der Lautstärke unwohl wird, gehst du halt für paar Minuten in den Gastronomie-Bereich und entspannst bisschen.

Wenn du dich wohl fühlst, der Bauchzwerg ruhig ist und der Bauch nicht hart wird, wird alles wohl gut sein :-)

6

Danke für eure Einschätzungen! ! Bei den letzten Spielen war mein Kleiner eher vergleichsweise ruhig; jetzt könnte man interpretieren: eingeschüchtert;)
Ich denke, ich werde hingehen, wie zu den letzten Spielen auch, und den Rat befolgen bei Unwohlsein/hartem Bauch einfach in einen ruhigeren Bereich ausweichen.

Vielleicht ist es ja das letzte hsv - Spiel für lange Zeit, bei dem ich nochmal da sein kann ;)

7

Ich habe gerade erst gestern einen Bericht darüber gelesen, dass Lärm durch die Bauchdecke, Gebärmutter und das Fruchtwasser so gut abgedämpft wird, dass da nichts schädliches beim Kind ankommt. Am lautesten sind wohl die Geräusche, die wir selbst machen, z.B. Darmgeräusche kommen beim Baby mit 85 Dezibel an, bei 90 Dezibel muss man wohl bei der Arbeit Hörschutz tragen!

Ich denke, da ist dann eine Bohnensuppe akustisch gefährlicher als ein Fußballspiel ;-)

Viel Spaß! #ole

8

Das ist logisch und beruhigend - Danke für die liebe Antwort :-)
Bei den momentanen Temperaturen kommen ja auch noch fünf bis sechs Lagen Stoff dazu ;)