Mann ist überfordert - wem ging es auch so?

Hallo ihr lieben,
ich bin sehr traurig zur Zeit und müsste eigentlich voll happy sein...
wir wollten ein Baby haben, er hat es immer schon gewollt, schon früher als ich. wir haben im Mai 2013 dann den Ring abgesetzt. es hat lange nicht geklappt, wir haben uns aber auch keinen Stress gemacht.
jetzt gibt es bei uns auf Arbeit grad große Veränderungen und er hat ab 2015 eine höhere Position bekommen. wir hatten die letzten Wochen viel Stress.
wir haben auch nicht weiter über den Kinderwunsch gesprochen, weil ich ihn nun auch nicht unter Druck setzen wollte - ich dachte halt, wenn's sein soll, dann klappt's schon irgendwann...
und genau in dieser stressigen Zeit hat's geklappt.

seine Reaktion: er war total schockiert dass es ausgerechnet jetzt auf einmal geklappt hat. er hat sich nicht gefreut, sondern sagt dass er gar nicht weiß was er denken soll, dass es ein sehr ungünstiger Zeitpunkt ist und dass er mit der Situation total überfordert ist....

wir wissen es seit etwas über einer Woche...

mich verletzt seine Reaktion total, ich bin nur am heulen... dabei habe ich mir alles so schön vorgestellt...

wem ging es auch so und haben sich eure Männer irgendwann eingekriegt??

ich fühle mich grad sooo allein gelassen....
:-(

1

Ich erzähl dir mal von uns. Ich war vor 6 jahren ungeplant schwanger, habs dann leider verloren und er hat sich damals sofort gefreut eigentlich.

Dann dachten wir ok versuchen wir es weiter. Geheiratet und nach 1,5 jahren noch nicht schwanger, es lag an mir. Hatten 4 Fehlgeburten in den bis heute 6 jahren und dann hat es geklappt, und wer hatte panik trotz jahrelangem üben? Mein Mann #augen Und ja er freut sich nun drauf das ist aber normal wenns doch ernst wird dann :-) Auch ich hab immer mal wieder anflüge von schaffe ich das war es richtig? usw.

2

Hallo

Sei nicht enttäuscht! Die Reaktion deines Mannes ist nicht so ungewöhnlich und ich kann es nachfühlen. Zwischen "komm wir verhüten nicht und schauen mal" und "da ist definitiv unser Baby im Bauch" liegen Welten und sei doch froh, dass er seine überforderung erkennt. Gib ihm einfach Zeit reinzuwachsen.

Vor 2 Jahren war ich ungeplant schwanger. Mein Freund wollte keine Kinder hat aber sofort akzeptiert, dass ein Abbruch für mich nicht in frage kam.

Man, was hatte ich Panik mit dem positiven test in der Hand. Die verflog dann, als ich das Herzchen sah. Mein Freund schob nochmehr Panik, sah den US sehr nüchtern etc. Nach ein paar Monaten fing auch er an sich zu freuen! Nach der Geburt waren wir beide etwas überfordert (schreikind) und brauchten Zeit, in die neue Rolle zu finden. Er ist jetzt ein ganz toller Papa, unsere Maus vergöttert ihn, und er liebt sie über alles auf der Welt. Die zwei sind so ein süßes Gespann! Er möchte jetzt sogar beim 2. In eltermzeit gehen damit ich arbeiten kann. So kann es kommen.

Also gib deinem Mann Zeit, es ist alles noch ganz frisch und ein Kind ist eine große Veränderung und Verantwortung und das kann angst machen. Er wird sich schon daran gewöhnen und in seine neue tolle Rolle rein wachsen! Die Männer haben halt keinen Hormoncocktail ;-)

Alles Gute
Puravida

3

Keine Sorge - mein Mann war auch bei beiden (geplanten) Schwangerschaften im ersten Moment eher geschockt, das gibt sich!

4

Hi
Musst nicht verzweifelt sein!!
Mein Mann hat sich auch meine kids gewünscht und war dann überfordert als es Realität wurde. Lass ihm einfach zeit ohne dass du dauernd weinst und wenn er dann mal vielleicht bei einer Untersuchung dabei ist bzw. Du ihm Das erste Foto zeigst....ist alles ängstliche vergessen- so wars bei uns!!! Wie gesagt bei jedem Kind. Ich denke als schwangere ist man ja selbst auch oft verunsichert, und so gehts eben deinem Mann auch!!

Also herzlichen Glückwunsch!! Alles ist ok! Steck ihn lieber mit deiner Freude an statt zu weinen und gib ihm ZEIT.

Lg faxl;-) die das alles super gut kennt

5

Guten Morgen ihr lieben,
vielen Dank für eure Rückmeldungen...
Jetzt fühle ich mich gleich etwas besser...

also meint ihr erstmal nicht weiter drauf rum reiten um ihn nicht noch mehr unter Druck zu setzen und den ersten FA Termin mal abwarten.

ich hab auch bei ihm so das Gefühl, dass er überfordert ist, weil es eine Situation ist, die er nicht kontrollieren kann bzw die er nicht "in der Hand hat". also auch dass er das halt jetzt nicht mit entschieden hat. er ist so ein Typ, der eher so der dominante (ohne das böse zu meinen) in unserer Beziehung ist. ich bin eher ruhig und introvertiert. also wir ergänzen uns super. aber er ist halt derjenige der meistens die Entscheidungen fällt, was für mich aber auch immer ok ist.
ich denke dass er auch damit grad n Problem haben könnte....

Naja also lasse ich ihm mal noch Zeit... es ist ja auch noch ganz frisch.

ich hab halt nur Angst, die ganze Schwangerschaft "allein" dazustehen...

7

Hi
Brauchst wirklich keine Angst haben!!
Je realistischer das ganze wird zB durch Foto, wachsendem Bauch, oder Untersuchung bei der er dabei, Namensscheck wenn Geschlecht bekannt ist .....ist umso mehr wird er sich freuen.
Du spürst die Veränderung deines Körpers doch viel früher und für ihn bleibt es meist länger abstrakt dass da jetzt ein Baby kommt. Du musst das sicher nicht alleine durchstehen aber gib ihm zeit. Es bedeutet für den Mann oft auch Alleinverdiener zu sein und sie stellen sich dann die Frage wie sie das schaffen sollen.

Das dauert einfach!!
Lass ihm zeit
Herzlichen Glückwunsch nocheinmal
Lg faxl

6

Ehrlich gesagt waren sogar wir beide überfordert. Auf einmal wurde alles so real, das ganze Leben soll sich nun umkrempeln, ein kleiner Wurm bei uns?

Ich kann es nachvollziehen, es gab am Anfang auch oft Momente, in denen ich dachte: "Oh Gott, ich schaff das nicht. Ich kann das nicht"....
Warte mal so 3 / 4 Wochen und dann wird es garantiert besser. Ich glaub, Männer müssen sich erstmal an den Gedanken gewöhnen. Meiner war auch völlig neben der Spur und nu sitzt er bei jedem Ultraschall gespannt vorm Fernseher und sieht dabei so aus: #verliebt#verliebt .... :-p

Beim ersten Ultraschall war er noch "skeptisch" und umso besser man etwas sah, desto mehr freute er sich...

Kopf hoch #liebdrueck

8

Danke für eure lieben Worte...
ihr habt recht, wenn ich ehrlich bin, hab ich ja auch gewisse Ängste aktuell...
es ist nun mal eine große Veränderung im Leben mit der wir uns jetzt erstmal auseinandersetzen müssen....

das wird schon irgendwie...

Danke an alle und ganz liebe Grüße!

#liebdrueck

9

Mein Mann wollte letztes Jahr schon ein kind. Da wollte ich noch nicht. Als wir im juni diesen Jahres beschlossen haben dass ich die Pille absetze konnte es ihm nicht schnell genug gehen. Als ich dann anfang Oktober den positiven test in der Hand hielt dachte ich er freut sich. Doch es kam nur : hui jetzt ist es also passiert. Toll dachte ich. Aber heute beim 1. Screening war er total verliebt in unser krümmel und hat es gleich seinen Freunden gesagt dass er papa wird. Gibt ihm zeit. Selbst ich habe teilweise zweifel.