Schwanger - macht Hochzeit vor Geburt Sinn?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin aktuell zwar noch ziemlich "frisch" schwanger, mich quälen aber schon sehr viele Fragen. Evtl. kann mr hier jemand weiterhelfen bzw. hat bereits Erfahrung damit.

Mein Freund und ich möchten früher oder später natürlich mal heiraten.
Wir fänden es aber klar schöner, ohne Zeitdruck und auch erst dann zu heiraten, wenn wir es wirklich möchten.

Nun stellt sich uns aber die Frage, ob es rein finanziell gesehen doch Sinn machen würde, wenn wir noch vor der Geburt heiraten, da ja vorerst ein großer Teil meines Gehalts weg fällt.

Wir würden wenn dann so heiraten, dass mein Elterngeld noch nach Lohnsteuerklasse 1 berechnet werden würde, da ich nur einen kurzen Zeitraum in Klasse 5 wäre.
Die Klasse meines Mannes würde sich dann ändern auf 3, da er wesentlich mehr verdient wie ich.
D.h. ich hätte zum einen den Vorteil, dass mein Elterngeld nach Klasse 1 berechnet wird, statt Klasse 5 und zum anderen wäre da dann noch der Vorteil, dass mein Mann nach Klasse 3 ausbezahlt wird.
Hoffe das ist halbwegs verständlich ;-)

Daher stellt sich uns die Frage, ob evtl. dann bei der Jahressteuererklärung eine fette Nachzahlung auf uns zukommen würde?

Hat evtl. eine von euch die gleiche Situation durch und kann berichten, was auf euch zugekommen ist?

Liebe Grüße

1

Wegen Steuervorteilen heiraten? Ist das romantisch?

Fragt sich: tatzel #blume

6

Nein, das ist nicht romantisch. Macht ja aber nix ;)

Die TE und ihr Freund wollen ja eh heiraten, da kann man sowas ja dann auch in die Überlegungen mit einbeziehen.

8

Huhu,
wenn jemand schreibt "fänden es aber klar schöner, ohne Zeitdruck und auch erst dann zu heiraten, wenn wir es wirklich möchten." - dann wäre für mich der richtige Zeitpunkt jetzt noch nicht gekommen.......Elterngeld hin oder her.

Aber ich kann da auch nicht wirklich mitreden, finde heiraten sowieso spießig #freu

#winke

2

Hi,also wir haben geheiratet weil's für uns nach 10 Jahren dem ersten Kind irgendwie perfekt war. Wie sich das finanziell zwecks Elterngeld etc. Gerechnet keine Ahnung.aber wir haben im Nov geheiratet da gab es dann schon eine fette Nachzahlung was man das Jahr über für die Lst 1 eingezahlt hat.aber das lohnt sich erst Richtung Ende des Jahres.

3

Huhu, also wenn, dann könnte es Sinn machen dieses Jahr zumindest noch Standesamtlich zu heiraten (falls ihr auch kirchlich heiraten möchtet). Ihr müsst ja nicht automatisch Steuerklasse 3/5 nehmen, iht könnt ja auch 4/4 nehmen. Die Frage ist immer, ob sich das lohnt. Und ob es für das Elterngeld nur um ein paar Euro geht oder ob es richtig viel ausmacht. Am besten könnte euch da wohl ein Steuerberater helfen.

4

Hallo,

Das Finsnzielle sollte nicht der einzige Grund sein, ich finde aber man kann den Zeitpunkt schon noch dadurch optimieren. Wir haben durch die Hochzeit fast 2 Nettogehälter Steuern wieder bekommen, also lohnt sich die standesamtliche zum Jahresende statt Anfang des nächsten Jahres.

Außerdem fällt mit der Hochzeit die Vaterschaftsanerkennung weg, also weniger Bürokratie bei der Geburt.

Vg

5

Wir heiraten morgen feiern im kleinen Kreis mit 60 Personen am Samstagabend, aber steuerliche Gründe sind es kaum, wir bleiben in 4/4 und da macht es dieses Jahr nahezu nichts aus.

In meinem Job als Therapeutin, habe ich mehrfach erlebt, dass wenn man nicht verheiratet ist und eine OP ansteht der Partner nichts erfährt und nicht mit darf. Wir bekommen Zwillinge und ich will sicher sein, dass egal was passiert mein Schatz alles entscheiden darf. Der Heiratsantrag kam auch schon bevor wir schwanger wurden, aber da es meine zweite Ehe wird wollte ich erst wenn es mit dem Schwanger klappt. Wir haben 2 IVFS gebraucht, damit es klappt. Ich bzw wir würden uns immer wieder so entscheiden.

Laut Steuerberater, der zur Familie gehört, werden wir wohl nächstes Jahr ordentlich Rückzahlung bekommen.

Weiß nicht ob es dir jetzt hilft?!?

7

Sorry, aber bei "kleiner Kreis" und "60 Leute" musste ich nun lachen ;)
Nicht böse gemeint, jeder hat ja da andere Vorstellungen ;)

11

Hallo...kann sowas nicht vorher vereinbaren das der partner trotz nicht verheiratet alles erfährt und entscheidet?
Lg

weitere Kommentare laden
9

Romantisch vielleicht nicht grade,
aber wenn ihr es doch eh vorhabt, warum dann nicht Standesamtlich vorziehen! Bei uns macht es umgerechnet 100Differenz im Monat mehr aus, ich geh ja momentan noch normal arbeiten mit steuerklasse5, wenn ich dann in elternzeit gehe haben wir durch die steuerklasse 3 meines Mannes ca 260€ mehr und ich finde haben oder nicht haben ist schon ein unterschied! Davon das du besser abgesichert bist mal angesehen ;)
Wann du wechselst ist ein rechnen spiel, bei mir wuerde es sich nicht lohnen vorher noch mal zu wechseln da wir auf die gesammt Monate mehr zuverfüng haben als mit 4/4 und später 3/5 in elterzeit in eurem fall ja noch 1/1+ Wechsel. ..
Wollt ihr auch kirchlich heiraten? Koenntet ihr ja mit kind schoen nachholen ;)
Ich hoffe mein Text war einigermaßen verständlich. ... mim Handy immer etwas schwerer
Alles gute

Lg

10

Zum Einen auch wenn ihr heiratet, bleibt in 4/4 und macht nicht gleich 3/5, das könnt ihr auch nach der Geburt noch machen.

Und selbst dann ist es halt die Frage was euch wichtiger ist.

Wenn er in Steuerklasse 3 ist, bekommt ihr dann zwar am Ende des Monats mehr Geld, werdet aber eine höhere Nachzahlung haben, da dein Einkommen ja bei ihm mitverrechnet wird, das ist ja dann das Elterngeld auf das erst Mal keine Steuern gezahlt werden, die müssen dann am Ende vom Jahr nachbezahlt werden.
Bleibt er in 4, dann hat er am Ende des Monats weniger über, aber die Nachzahlung wird nicht so hoch.

Oder ihr heiratet gar nicht, dann bekommst du das Elterngeld und du musst das dann gar nicht versteuern, weil du keine weiteren Einnahmen hast. Dein Freund hätte dann immer noch sein normales Einkommen, wie vorher auch. Allerdings habt ich dann die Rennerei wg. Vaterschaftsanerkennung usw.

So habe ich das Mal erklärt bekommen, wir hatte im GVK eine Steuerberaterin und da hatte meine Sitznachbarin mal nachgefragt, weil sie nicht verheiratet ist, was denn besser wäre.
Wenn ihr es ganz genau wissen wollt, macht am besten mal einen Termin beim Steuerberater und informiert euch. Das kostet nicht allzuviel und man ist hinterher schlauer ;-)

12

Hi, ich bin in einer ähnlichen situation... mir ist nur noch nicht klar, warum ich keine steuern auf das Elterngeld zahlen muss wenn ich nicht verheiratet bin... kann mir das nicht so ganz vorstellen.

Das mein Geld auf sein gehalt angerechnet wird, wenn wir verheiratet wären, habe ich schon gehört. Zahlt man dann nicht automatisch steuern? Gott ist das alles kompliziert...

danke für die Rückmeldung...

13

Du musst auf das Elterngeld nichts zahlen, wenn du nicht verheiratet bist, da bin ich mir sicher, beim Grund nicht ganz 100%. Ich meine es hängt damit zusammen, dass das Elterngeld EIGENTLICH Steuerfrei ist.

Wenn man jetzt verheiratet ist, zählt dein Elterngeld noch irgendwie als Einkommen für deinen Mann, weil ihr ja zusammen veranlagt seid und deswegen muss er auf das komplette Familieneinkommen versteuern, da ist dann das Elterngeld mit drin. Da man das ganze Jahr über darauf noch keine Steuern bezahlt hat (beim Lohn geht das ja direkt über den Arbeitgeber an die Geier vom Fiskus ;-)) muss er dann eben nachzahlen.

Als grobes Beispiel

Der Mann verdient im Job: 60.000 €, diese sind schon voll versteuert, mit sagen wir Mal 30.000 € ( die Hälfte eben, ist jetzt unrealistisch, aber nur als Beispiel.) die vom Arbeitgeber schon abgeführt wurden.
Jetzt hast du noch Mal 12.000 € Elterngeld erhalten

Also habt ihr insgesamt ein Einkommen von 72.000 €, versteuern müsste man davon dann eigentlich 36.000 €. Gezahlt hat dein Mann über den Arbeitgeber aber nur 30.000 daher muss er dann 6.000 € nachzahlen.

Und wenn du eben kein anders Einkommen als das Elterngeld hast, musst du es wohl nicht versteuern.

ich hoffe es ist einigermaßen verständlich rübergekommen. #gruebel

weitere Kommentare laden
14

Hey ich arbeite beim Finanzamt wenn du fragen hast kannst du mir gern eine Nachricht schreiben.

19

Danke für das Angebot, da komm ich sicherlich darauf zurück :-D

18

Ob eine Hochzeit aus finanziellen Gründen romantisch wäre oder nicht, stand ja nicht zur Debatte ;-)

Vielmehr wollen wir ja ohnehin heiraten, nur wenn sich daraus eben ein Vorteil ergeben würde vor der Geburt zu heiraten, warum sollte man den Zeitpunkt dann nicht vor ziehen :-)

Dann werde ich mich mal noch etwas weiter umhören, hat auf jeden Fall schon etwas weiter geholfen

#danke