*silopo* schwangerschaftslaune treibt mich in den wahnsinn... hilfeeee

Hi Mädels, wem geht es auch so von Euch? ich bin aktuell in der 23 ssw, alles soweit in
ordnung. hab ein paar heftig übungswehen, weshalb ich aktuell krank geschrieben bin, aber meinem krümel geht es gut, das ist die Hauptsache! wenn da nicht diese Launen während. andauernd regt mich was auf; sei es der bevorstehende Umzug, die fehlenden Helfer, die liebe schwiegerfamilie, mein freund... ich ärgere mich täglich über Kleinigkeiten, kann mich manchmal gar nicht mehr runterholen. fühle mich von allen ungerecht behandelt, reagiere auf die eigentlich lieb gemeinten kommentare meiner Schwiegerfamilie oder
meiner Familie total über wenn es um mein
baby geht... fahre total die filme wie es nach der Geburt laufen wird, das alle mein baby haben wollen, meine Schwiegermutter nur bei mir zu hause hängt, man mich bevormunden wird, mich nicht in meinen entscheidungen akzeptieren wird... ich steigere mich so sehr rein,das ich schon richtig angst bekomme... was ist den bloß los... ich bin doch die mama und warum sollte jemand über meinen kopf hinweg entscheiden. mein freund kann es gar nicht leiden wenn ich was zu der übertriebenen Fürsorge seiner Familie sage... es wächst mir einfach über den Kopf. dabei meinen die es doch nur gut... oder nicht? wie geht ihr mit dem Gefühlschaos um? ich bin mittlerweile so wütend auf meine freunde und Schwiegermutter das ich anfange mich abzukapseln obwohl die mir gar nichts getan haben. klar freuen sich alle, insbesondere unsere familien, denn es ist das erste Kind. aber bei der kleinsten Bemerkung gehe ich an die Decke:

zb. die Cousine von meinem freund steht vor mir und sagt ich soll auf jeden fall bescheid sagen wenn es los geht, dann fahren wir alle mit ins KH und warten.... aaaaggggghhhh... klar weiß ich das ich keinem was sagen muss, aber werden die sich an meine Wünsche halten? dann meine Schwiegermutter... wir verstehen uns sehr gut, aber was ist wenn sie mir sas Kind aus den armen nehmen will oder mich nicht fragt ob sie es nehmen darf und eindach in die wiege greift, mir andauernd tips geben will... ich fahre mir wirlich die totalen Horrorszenarien, obwohl es gar keine Anzeichen gibt. sie ruft tagtäglich auch ohne schwangerschaft an und steht mehrmals die woche auf der matte, da wir in einer Straße wohnen... ich habe so angst vor dem was kommt ohne die Vorzüge einer großen Familie in den Vordergrund zu stellen. sie wollen mir doch nur helfen uns schließlich ist es auch den ihr Enkelkind? Neffe, cousin etc... ich dreh noch durch. was könnr ihr mir raten? wem geht es auch so... wie holt ihr euch runter?

hilfeee... ich drehe durch! sorry für das silopo und auch noch so lang...

1

Hey! Mir geht es genauso, wie dir! Das hätte quasi mein Beitrag sein können ;)

Ich bin zwar erst in der 16.ssw, aber meine Launen sind unerträglich!

Ich rege mich sogar über den Kassierer im Supermarkt auf, wenn er/sie zu lange braucht! :(

Das mit meiner Familie und meinen Schwiegereltern habe ich von vorne herein klargestellt! Es ist unser erstes Kind und wir müssen und wollen unsere eigenen Erfahrungen machen und wenn wir Hilfe brauchen, dann melden wir uns schon! Und siehe da, es klappt!

Aber wenn ich mal wieder ein Tag habe, an dem ich an die Decke gehen könnte, weil eine Fliege an der Wand sitzt ;), dann hole ich mich ganz gut runter, in dem ich Musik höre und einfach einen Moment für mich habe!

Liebe Grüße Marii + Krümel 16.ssw

2

Keine Sorge, die Ängste und Sorgen sind normal die hatte ich auch #liebdrueck

Was immer hilft ist ein Gespräch mit den lieben Verwandten. Und sei da ruhig ganz ehrlich, dass du im Moment totale Panik schiebst und die Hormone mit dir durchgehen und du dich schon mal entschuldigen willst, wenn du jemanden vor den Kopf stößt und es nicht so gemeint ist und du es hinterher selbst merkst. Eine Entschuldigung ist dann denke ich auch nicht verkehrt.

Mach einfach klar, dass du im Kreißsaal außer deinem Freund niemanden dabei haben willst und dass sie dann kommen können in kleinen Grüppchen wenn du auf Station bist und dich gut genug fühlst. Im Notfall hilft auch die kleine Notlüge, dass es im KH nicht gerne gesehen wird, wenn im Kreissaal so viele Leute auftauchen, die Schwangeren dort, sollen ja in Ruhe ihr Kind bekommen.

Ich hab das mit meiner Schwiegermutti so gemacht (wir wohnen in einem Haus) dass ich einfach immer Mal auch aus Neugierde gefragt habe, wie das so bei ihr war und ihr dann wenn sie mir das gesagt hatte, z.B. beim Wickeln, dass da immer gecremt wurde damals, einfach mal nur gesagt habe: Echt? Heute wird da gar nichts mehr groß gemacht, weil das für die Haut am besten sein soll.

So kamen wir öfter ins Gespräch über ihre Ansichten und meine und ich konnte ihr meine Ansichten bzw. die modernen Ansichten näher bringen, ohne ihre schlecht zu machen. :-) Fand das eigentlich ganz förderlich so. Und sonst kann man auch viel über die Zeit danach sprechen, was man sich so vorstellt und hier dann nicht böse werden wenn einer lacht.. Ich glaube es gab noch keine Mutti, bei der es genauso gelaufen ist , wie sie sich das vorgestellt hatte. ;-) Das wird auch bei uns nicht klappen, da bin ich mir sicher, aber irgendwas muss man ja planen. #hicks

Und sonst, wenn dich wieder alles nervt. Tief einatmen und bis 10 zählen und überlegen ob es jetzt das ganze wirklich wert ist , sich selbst zu stressen oder Ärger anzufangen.

3

Hätte auch leider haargenau mein Post sein können was die liebe Familie angeht :-[
Ich weiß auch noch nicht wie wir das im Guten hinbekommen sollen. Ständig kommen Sprüche: ja wir wissen ja dass du das kannst und weißt....aber (ich arbeite seid über 10 Jahren mit Neugeborenen :-D)
Nunja wir haben versucht einiges vorher zu klären. Ich bin froh dass mein Mann zwei Wochen urlaub hat nach Entbindung der kann das besser entschärfen als ich :-p und wenns hart auf hart kommt dann knallts halt mal. Schließlich sind wir Eltern nicht sie. Ich verstehe dass sie sich freuen ABER sie sind "nur" großeltern.

Somit ich kann dir leider auch nicht sagen wie du dich da runter holst. Mir gelingt es manchmal, manchmal auch nicht. Ich bin auch die letzten Wochen etwas auf Distanz gegangen und das haben sie gemerkt, gefragt, ich habe sachlich geantwortet dass ich mich jetzt schon bevormundet fühle obwohl wir alt genug sind, ich aber auch weiß dass sie es gut meinen....naja mal sehen wo es hinführt.
Wünsche dir viel Geduld und Kraft!

Lg, Wunder (33SSW)

4

Oh gott... ja zum Glück gibt es euch denen es ähnlichen oder gar gleich geht! ich denke mir auch das es entweder so läuft wie ich es sage - klar mit kompromissen, aber wenn es mir zu bunt wird und mein freund nicht dafur soegt das ruhe einkehrt, dann kracht es halt, wie du so schön gesagt hast. Ich werde mich jetzt auch erstmal was distanzieren, damit ich runter komme. ich bin auch bereit an meiner einstellung zu arbeiten, aber das muß auf gegenseitigkeit beruhen. ich drücke die daumen das wir es irgendwie hinbekommen werden.

lg vanylla (plus krümel baby Boy inside)

5

Ich bin auch ein hormonelles Wrack im Moment!!!!
Bin zwar erst 9ssw aber meine Hormone treiben mich noch in den Wahnsinn. Wir sind im April diesen Jahres in unser Haus gezogen, seit Ende Oktober wohnen meine Eltern bei uns weil ihr Haus (nebenan) noch Baustelle ist.

Ich bin aktuell schon froh wenn ich auf der Arbeit bin, weil wir daheim NUR streiten. Ich fühle mich nicht verstanden und angeblich bin ich diejendige die ALLES falsch sieht und ich steiger mich dann auch immer total rein, dass ich erstmal vor lauter WUT, heulend die Küche schrubbe, obwohl sie schon längst sauber ist.

Meine Eltern flüchten aktuell schon immer zu meinem Bruder.

Zum Glück kommt dann mein Mann der mich einfach mal in den Arm nimmt und ich luft ablassen kann!!! Er ist einfach der beste und er macht so viel mit im Moment.

Wenigstens einer!!!

Ich drück dir die Daumen, dass die Launen bald vorüber gehen.

6

Oh gott.. halt die ohrem steif... ich versuchs auch krampfhaft abzulegen...Hoffen wir das beste! Mein Freund hat manchmal kein Verständnis, aber ich glaube weil es für ihn wirklich nicht verständlich ist. naja Zähne zusammen beißen...