träge und unmotiviert. Hilfe

Huhu.

Bin jetzt in der 8. Woche und kämpfe jeden tag. Ich bin so schrecklich träge und unmotiviert, dass ich auf der Arbeit kaum etwas gebacken bekomme. Ich muss ständig kleine pausen machen, weil mir schwindelig wird und dann kann ich mich nicht mehr aufraffen... Meine Chefin weiß noch nix von der Schwangerschaft. Hat jemand nen Tipp, was ich gegen diese Trägheit und Lustlosigkeit tun kann? LG

1

Grad am Anfang passiert das häufig. Bekommst Du Femibion oder ähnliches? Gesunde ausgewogene _eisenhaltige_ Ernährung.

Bei Eisenmangel oder niedrigem Eisenwert fühlt man sich oft recht schlapp. Ansonsten ist das einfach normal anfangs :)

lg

2

Nein, bekomme ich nicht... ernähre mich eigentlich sehr ausgewogen.

3

Hallo :-)

also es geht mir ganz genauso wie dir! Glücklicherweise habe ich jetzt erstmal K-Schein, da ich nicht wüsste, wie ich momentan einen Arbeitstag bewältigen sollte. Ich schaff auch leider kaum etwas im Haushalt, nur das nötigste :-D. Versuch dich nach der Arbeit viel zu erholen, mehr kann man da glaube nicht machen. Viel Glück weiterhin :-)

Lg pueppchen 10+3

4

Neben Übelkeit, Kopfschmerzen , habe ich auch extreme Müdigkeit und leicht Schwindel. War eben beim Arzt und bin nun auch Krank geschrieben.

5

Hallo,
mir ging/geht es auch seit Anfang an so.Bin nun in der 35.SSW und eine Bekannte von mir (hat auch erst entbunden) hat von ihrer Hebamme Kräuterblut empfphlen bekommen.Das ist ein Eisenpräperat.
Ich habs mir nun auch gekauft und bin tatsächlich der Meinung das die Müdigkeit und Lustlosigkeit nachgelassen hat.Nicht komplett aber schon ein ganzen Stück.
Sonst hab ich mich vormittags immer hingelegt(bin seit Weihnachten im vorzeitigen Mutterschutz :) ) wenn unsere Tochter im Kiga ist aber nun brauch ich das kaum noch.
Auch wenn die Werte bei FA immer in Ordnung sind.
Probier es doch mal aus vielleicht hilft es dir ja auch.Ansonsten Augen zu und durch.Vielleicht ergeht es dir besser als mir und es hört irgendwann auf.
LG jenny

6

Das liegt an der Hormonumstellung und der steigende Progesteronwert, die vermehrte blutbildung usw hauen uns Mädels um. Da kannst du nichts gegen machen außer AU und hinlegen. Ich bin 10. Woche und habe das auch noch, Aber es wird langsam besser. Liege aber auch gerade wieder im Bett :-)

7

Vielen dank für die ganzen Antworten. Leider ist es mit AU nicht so einfach möglich. Aber ich werde mal versuchen(noch) mehr Eisen zu mir zu nehmen.

8

Oh Gott ja - mir gings auch so!
Dazu kam noch Übelkeit und Migräne. Mein Arzt hat mich dann krank geschrieben - was mir sehr gut tat, denn morgens fing der Tag mit Übergeben beim Zähneputzen an, dann gings mal 1-2 Stunden, dann wieder heftige Übelkeit und ab 14 Uhr bis 21 Uhr lag ich im Koma. Täglich.

Hat sich in der 14.SSW zum Glück gebessert - allerdings wollte ich seitdem alles auf einmal nachholen - was mein Körper nicht so toll findet :-)