Outing bei 13+4. War es bei euch richtig?

Hallo zusammen!

Wir waren vor einer Woche beim Frauenarzt in der 14.SSW (13+4). Da sagte uns dieser, dass er eine Vermutung äußern kann was das Geschlecht angeht. Es wäre in diesem Stadium zwar etwas schwierig, an Hand des Winkels aber wie es liegt, würde er sehen das es zu 80% ein Mädchen wäre.

Nun meine Frage. Hattet ihr auch schon so früh ein Outing? War dies dann auch richtig?

Mir bereitet das seitdem Kopfzerbrechen, ob das auch wirklich stimmen kann.
Wenn man im Netz mal bisschen googelt, dann findet man sehr viele Fälle, in denen es falsch war und das dies öfters bei Mädchen-Outings vorkommt als bei Jungs.

Danke schon mal für die Antworten

1

Hallo #winke

Nein so ein frühes Outing hatte ich nie. Meine FÄ hat mich beim US um die 20. Ssw rum gefragt ob wir es wissen wollen, vorher kam das Thema nie zur Sprache. Ich würde die Tendenz vergessen, ist noch alles offen.

Gedulde dich noch, auch wenns schwer fällt ;-) dafür ist dann das Outing zuverlässiger..

Grüessli Fischli mit Zwärgli 37. Ssw #verliebt

2

Bei 13+4 äußerte der Arzt eine Vermutung, welche dann in der 24. Woche nochmal bestätigt wurde. :)

3

In der 16 ssw wurde dem Papa gesagt ein. Mädchen
20ssw 100% ein mädchen

Tag der Geburt..... Unser Sohn wurde geboren #rofl

Also es kann durchaus falsch sein. Ich wollte das Geschlecht nicht wissen deswegen war es mir egal. aber der Papa war im ersten Moment echt geschockt und enttäuscht ;-)
Nach der 20ssw war er allerdings nicht mehr mit beim FA und mir hat der FA immer gesagt ja es bleibt bei dem Geschlecht.

In der 14 ssw wûrde ich persönlich da noch nicht anfangen in rosa zu streichen ;-)

4

Oha... wann war das? Jetzt erst? Also uns ist es ja egal was es wird. Aber diese frühe outing hat mich sehr schockiert.

5

Meins Sohn ist jetzt 13 Monate alt.

Dass so ein Irrtum sich bis zum Ende hält ist ja auch nicht so oft, aber es kann halt sein. Ich würde einfach noch wenigstens den nächsten Termin abwarten was da gesagt wird :-)
Gewundert hat mich vor allem, da dass Ultraschallgerät von meinem FA echt gut war. Er hat auch selber das Organscreening gemacht und 3D und alles.
Aber nach der 20ssw war wie gesagt der Papa nicht mehr dabei und ich wusste es ja nicht. also hat er sich vielleicht einfach vertan und gedacht er hätte junge gesagt. Ich hab ehrlichgesagt immer vergessen zu fragen :-p

Ich war nur froh, dass ich es nicht wissen wollte und so hab ich mein wunschgechlecht bekommen ;-)

Normalerweise ist es ab der 20 ssw ja schon relativ sicher. Nur in der 14 würde ich halt nichts darauf geben durch meine Erfahrungen.

6

Ich bin mit Kind Nr3 schwanger und ich habe bei allen drei Kids das Outing bei 12+? erhalten und bei allen dreien hat es gestimmt. Aber mein FA hat nichts von einer 80% Wahrscheinlichkeit gesprochen. Er war sich bei jedem Kind einfach sicher was es wird. Er hat also keine Vermutung angestellt. Natürlcih hat er jedes MAl gesagt; Aber beim nächsten Mal sehen wir es ganz sicher. Aber ich glaube nicht, dass sich daran noch etwas ändert. Es waren ein Mädchen und zwei Jungs. Also auch nicht vom Geschlecht selbst abhängig.

7

In der ersten ss War die Vermutung sogar bei 15+ und hat sich im Nachhinein geändert.

In der zweiten ss wurde bei 16+ auf ein Mädchen getippt und es ist dabei geblieben.

Wenn in ein paar Tagen ein Bub raus kommt würde ich erst mal ganz blöd gucken :-D

8

Meine kleine war auch in der 15 ssw tedenz auf jungen, obwohl die Nabelschnur zwischen den Beinen war und sie ewig schallen musste um überhaupt was zu "erkennen". Ich muss ehrlich sagen, das ich ihr das mal gar nicht abgekauft hab, das sie was genaues sehen konnte. Wie auch?! Ich hab ja auch nichts erkannt. Nun ja musste Wechseln wegen der Entfernung und neue fa hat in der 22 ssw eindeutig ein Mädchen gesehn (lag aber auch dran, das sie in sl jetzt liegt u man es besser sehen kann)
Und ich hab auch eindeutig zwei schamlippen erkennen können. :-)

Auf eine tedenz würde ich mich nicht verlassen.
Lg bina mit selina 7j und gökelina 23 ssw