Was habt ihr in der SS alles vom Speiseplan gestrichen?

Oder worauf habt ihr Konsequent verzichtet?

Liebe Grüße

1

Ich habe nur auf mein heissgeliebtes Mett Brötchen verzichtet.

Sonst alles gegessen was mir in die Quere kam :)

Natürlich kein Alk ...Zigaretten ..

Sonst gab's alles

Finde den Hype heutzutage einfach nur nervig. Darfst dies nicht essen....das nicht essen.

Wir sind auch alle gesund geboren, meine Mutter hatte auf nix verzichtet. Damals gab's das alles nicht.

2

Keine rohen Sachen, natürlich kein alkohol, kein Käse aus Rohmilch.

3

Naja, klar, alkohol ;-)
Ansonsten Rohes Fleisch und Roher Fisch. Mett mag ich eh nicht. Aber fleisch wird durchgebraten.
Ansonsten....ich Ess Salami, da man sich da ja eh nicht so wirklich einig werden kann #schein
Das war's.
Alles, was sonst vll noch verboten ist, mag ich eh nicht oder hab das noch nie gegessen.....bitter Lemon zb. oder Rohmilchkäse.

LG alex

4

Wie ist denn das mit dem Rohmilchkäse meine FA sagte dass fast jeder Käse ein Rohmilchkäse ist, außer es steht extra drauf, aus Pastheurisierter Milch, habe mal auf den Verpackungen geschaut, das steht ja fast nirgends drauf :-(

5

Huhu,

das ist genau umgekehrt! Die Rohmilch muss auf der Packung angegeben sein. Ist das nicht der Fall, wurde die Milch pasteurisiert.

lg

7

Upps, ja dann ist es ja einfach #danke

weitere Kommentare laden
6

Hallo!
Auf gar nichts!
LG

8

Bisher verzichte ich konsequent auf:

- Mett, Salamie, Teewurst, rohes oder halbrohes Fleisch
- Rohmilchkäse, Gorgonzola, Camenbert
- Alkohol
- nicht durchgegarte Eier

Mehr oder weniger konsquent auf:
- rohe Zwiebeln (aber nur, weil ich davon Bauchweh komme)

Und ich habe meinen Koffeinkonsum reduziert.

9

Hallo,

ich halte mich schon an die grundsätzlichen Empfehlungen zur Ernährung. Ich möchte kein vermeidbares Risiko eingehen.

Das Argument "Früher haben die Schwangeren ja auch alles gegessen und gesunde Kinder bekommen" halte ich für wenig aussagekräftig. Nur weil man damals nicht um die Risiken wusste, heißt das ja nicht, dass diese nicht da waren. Die Säuglingssterblichkeit war früher höher und ich schätze mal, dass auch damals einige Kinder geschädigt auf die Welt kamen, weil die Mütter unwissend waren.

Klar, es muss nichts passieren und das tut es ja in den allermeisten Fällen auch nicht. Aber was, wenn es trotzdem der Fall ist? Nur, weil ich nicht mal ein paar Monate auf bestimmte Sachen verzichten konnte? Sooo schwer ist das nicht. Es handelt sich ja nur um eine handvoll Sachen. Das Immunsystem von Schwangeren ist geschwächt. Produkte, die einem sonst nichts ausmachen, können Schaden anrichten. Ich würde mir nie verzeihen, wenn mit dem Kleinen etwas passiert, nur weil ich bestimmten Essgelüsten nachgegeben habe.

Dennoch sollte man nicht hysterisch werden. Immer schön den Kopf eingeschaltet lassen! Letztendlich handelt es sich bei all dem um Empfehlungen, nicht um Verbote. Jede muss selber wissen, wie sie damit umgeht. Letztendlich wollen wir ja alle das Beste für unsere Krümelchen oder?

lg und ein schönes Wochenende!

11

Hey ihr!
Ich bin da glaub ich, bisschen sehr penibel. Aber ich war schon vor der SS immer der Meinung, dass man mit Ernährung sehr viel beeinflussen kann. Und auch wenn ich vieles auf meine Liste gesetzt hab, fällt es mir kaum schwer zu verzichten, da ich seit der SS eh ne' Abneigung dagegen hab.

...Außer bei Leberwurst (die ich vorher NIE gegessen hab), aber da gibt's tolle Soja-Produkte! :)

Ich verzichte auf Alkohol (komplett, auch in vielen Desserts usw), rohes Fleisch/ Fisch, Leberwurst, Salami, Rohmilchkäse wie Brie usw, Fast Food im Großen und Ganzen, überwiegend Süßigkeiten, Kaffee & Cola fast komplett, abgepackte Fertigsalate (oder ich wasche sie gründlich), rohe Eier (isst man ja auch eher selten ;) ), Serrano-Schinken u.ä., Mate-Getränke, überwiegend schwarzen & grünen Tee.
Das ist alles, was mir spontan eingefallen ist! :D

Ich würde aber NIEMALS jemanden kritisieren, der das anders handhabt, außer was Alkohol angeht!

Allerdings find ich's zb total schwachsinnig, wenn Schwangeren eingeredet wird, sie dürften keinen Feta oder Mozarella essen, da die ja meist aus pasteurisierter Milch hergestellt werden.

12

Ich esse weiter wie zuvor ;-)