Plazenta vor Muttermund- verunsichert :(

Hallo,

gestern Abend musste ich leider feststellen, dass ich relativ stark geblutet habe. Nach dem ersten Schock, hat die Ärztin im Krankenhaus festgestellt, dass es dem Baby gut geht. Herzchen schlägt super und auch im richtigen Takt, Größe ist auch super aber meine Plazenta liegt wohl vor dem Muttermund. Dies war wohl auch der Grund für die Blutung, Anzeichen für eine Ablösung gibt es wohl gar nicht. Trotzdem liege ich jetzt im Bett und bin total verunsichert und habe panische Angst vor schlimmerem. Ich habe heute Mittag meinen Termin bei meinem FA.

Wollte nur wissen, ob ihr vielleicht auch diese Erfahrung gemacht habt und mir vielleicht etwas Mut machen könnt.

Für mich geht grad die Welt unter und ich gehe vom schlimmsten aus, kann mir gar nicht vorstellen, dass das ein gutes Ende nimmt. :-(

Liebe Grüsse

1

Sorry, hab vergessen zu schreiben, dass ich 13+2 bin. LG

2

Hallo

Ich kann nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber ich habe in einem Schwangerschaftsbuch gelesen, dass man bei diesem Fall öfters zur Kontrolle gehen muss und das eine Natürliche Geburt nicht möglich ist, da ja die Plazenta dem Kind im Weg ist. Aber mit dem wachsen des Kindes und der Gebärmutter kann sie sich auch wieder vom Muttermund wegschieben.

Ich wünsche dir alles gute

3

Guten Morgen #winke

Mach Dich nicht verrückt #liebdrueck Ich bin soweit wie Du- und meine Plazenta liegt auch über dem Muttermund.

Bei 80 % der Frauen, wächst die Plazenta aber noch an die richtige Stelle. Meine FÄ hat mir nur geraten, nicht schwer zu heben und beim Stuhlgang nicht zu doll zu drücken, da dadurch kleine Äderchen platzen könnten und das ebend zu Blutungen führt.

Alles Liebe #klee

4

Hallo,
bei mir war es ganz ähnlich. Ich hatte in der 13. ssw Blutungen und man stellte fest, dass die Plazenta über dem Muttermund sitzt. Schonung und GV Verbot wurden "verordnet". Eine Ablösung wurde aber nicht festgestellt. Meine Ärztin sah aber keinen Grund zur Beunruhigung, nur, dass später eventuell ein Kaiserschnitt gemacht werden müsse. Auch wäre es wohl in den meisten Fällen so, dass sich die Plazenta mit dem Wachstum der Gebärmutter vom Muttermund wegzieht.
Es hat danach leider auch noch ein paar Mal geblutet (jedes Mal ein Schock), ich hab es immer Mal abklären lassen, war auch häufiger zum Ultraschall. Dann war es irgendwann vorbei mit dem Bluten.

Beim Organultraschall in der 22. Woche saß meine Plazenta zwar noch tief, bedeckte aber den Muttermund nicht mehr. Geblutet hat es zum Glück bis heute auch nicht mehr!

Du siehst, es kann sich alles noch verändern. Lass jede Blutung abklären und schon dich!

Alles Gute für dich!!!
lg

5

Hey erstmal solltest Du Dich beruhigen...

Dann kann ich Dir folgendes aus eigener Erfahrung berichten: ich hatte frische Blutungen in der 11. und 12. Ssw, in der 13. Ssw hatte ich SB. Festgestellt wurde neben einem Hämatom im Gebärmutterhals auch das die Plazenta sehr nah am Muttermund liegt, wodurch Blutungen ausgelöst werden können.

Es gibt grundsätzlich 3 Varianten dieser tief liegenden Plazenta:

Die erste ist die sog. Plazenta marginalis, was bedeutet, dass sie sehr nah am Muttermund liegt, diesen aber nicht bedeckt. Das ist bei mir der Fall. Am wahrscheinlichsten ist es, dass mit dem weiteren Wachstum der Gebärmutter auch noch die Plazenta hoch wächst.

Bei der zweiten Variante bedeckt die Plazenta den Muttermund teilweise und letztendlich gibt es noch die Variante, in der die Plazenta den Muttermund vollständig bedeckt.

Welche dieser Varianten vorliegt wird Drine Ärztin heute feststellen. Sie wird Dir auch sagen, ob durch den weiteren Wachstum eine Besserung der Lage zu erwarten ist. Eine endgültige Diagnose, meine ich gelesen zu haben, kann hierzu frühestens rund um die 20. Ssw getroffen werden.

Das wichtigste ist aber, dass durch die tiefliegende Plazenta ggf. ein Kaiserschnitt gemacht werden muss, aber ansonsten keine Beeinträchtigungen für Dein Baby entstehen. Solange die Plazenta tief liegt, musst Du beim Sport aufpassen und größere Anstrengungen möglichst vermeiden, um weitere Blutungen zu vermeiden. Das ist alles.

Also nichts, worauf Du vermutlich keine Rücksicht nehmen kannst. Somit beruhige Dich und warte ab, was Deine Ärztin heute feststellt.

Alles Gute

6

Guten morgen

Bei mir liegt die Plazenta auch noch vor dem Muttermund.Dieses wurde bei der Feindiagnostik festgestellt.Alles halb so wild hat die Ärztin gesagt.Das sollte sich in 4 Wochen ändern und wenn nicht dann kann ich meine Kleine eben nicht natürlich auf die Welt bringen,sondern per Kaiserschnitt.
Bin jetzt 23 Woche und guter Hoffnung das die Plazenta noch hoch rutscht.

Lg

7

Hallo :)

14 SSW ist wirklich noch sehr früh, mach dir mal keine Sorgen. Versuche dich in der nächsten Zeit zu schonen und nichts schweres zu tragen, dann wird das schon.

Bei mir wurde in der 13 Woche auch eine Plazenta Praevia totalis festgestellt. In der 19 Woche lag sie dann nur noch ein Stück über dem Muttermund und in der 23 Woche liegt sie nur noch an ihm dran, aber nicht mehr drüber.
Der Arzt ist guter Dinge, das sie sich in den nächsten Wochen noch weiter hochzieht.

Vor der 24 Woche wird auch niemand offiziell die Diagose Plazenta Praevia stellen, weil eben noch alles offen ist!

Denk positiv! Ach ja, auf Sex und Sport würde ich auch erstmal lieber verzichten!

Lg

8

Hallo,

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass alles möglich ist. Ich hatte das auch bis zur 24ssw.

Dann zog sich die Plazenta rauf und jetzt bin ich in der 33ssw und will spontan entbinden. :)

Ich hatte blutungen in woche 7, 13 und 17.
Das war ziemlich nervenaufreibend, aber meinem Baby ging es immer gut.

Nicht den Kopf in den Sand stecken. Alles kann gut werden.

Wenn die Plazenta da liegen bleibt musst du halt per KS entbinden.

Solange es deinem baby aber gut geht würde ich sagen ist das ein Übel, das man gerne in Kauf nimmt.

Fühl dich dennoch kurz gedrückt.

LG

9

Ich danke euch allen wirklich von ganzem Herzen!! Das hat sich gestern im Krankenhaus so negativ angehört, als wenn es jeden Tag vorbei sein könnte.

Ich muss wegen wiederholtem Spontanpneumothorax vor einiger Zeit so oder so auf einen Kaiserschnitt zurück greifen und das wäre mir auch so egal, solange das Baby gesund ist und nichts schlimmes passiert.

Liebe Grüße und danke nochmal :-* bin echt so froh, dass es so eine Möglichkeit gibt, sich auszutauschen :-)

10

Hier ich!!

Hatte in der 14ssw eine perioden starke sturzblutung (wegen einem Hömatom)
Bei meinem KH Aufenthalt wurde eine Plazenta preveria totalis gestgestellt... Dh konpletter muttermund war mit Plazenta bedeckt. Letzte Woche hat mir mein FA endlich die freudige Nachicht gebeben dass der innere MuMu frei ist... Also ist die Plazenta hochgewandert.

Mein Fa meinte das es in den meisten Fällen gut ausgeht und die Plazenta hochwandert. Du hast ja noch lange zeit.

Kopf hoch es wird alles gut.