Angst trotz geplanter Schwangerschaft

Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und auf der Suche nach ein wenig Aufmunterung! Ich bin jetzt in der 7. SSW, 28 Jahre alt (der zukünftige Vater 30). Das Baby war geplant und eigentlich gut durchdacht. Alles stimmt soweit was das "drumherum" angeht und alle freuen sich. Nur ich kann mich plötzlich nicht mehr richtig freuen. Plötzlich habe ich Angst, dass ich es später bereuen werde und das Leben mir vor dem Kind vielleicht dann doch besser gefallen hat...
Wem ist es auch so gegangen? Da wird ein Wunsch wahr und plötzlich reagiert man ganz anders als erwartet.... ;(
Ich hoffe dieses Gefühl geht wieder weg!
Danke fürs zuhören =)

1

Hallo,
ich bin grad mit dem 2. Kind schwanger. Es ist absolut geplant und ein absolutes Wunschkind. Trotzdem denk ich manchmal (grad wenn mein "kleiner-großer" Zahnt, bockt etc) OMG wie soll das mit 2 werden? OMG doppelt so viel Windeln.
Ich denk das ist normal.

Wenn es wirklich über Hand nimmt solltest du dir hilfe suchen, da es eine Schwangerschaftsdepression gibt (Hormone sind halt ne fiese Sache) Guck mal hier gibts z.b. Infos dazu.

http://www.babycenter.de/a8560/schwangerschaftsdepression

Ich wünsch dir eine Wunderschöne Kugelzeit :)

2

Hey, erstmal herzlichen Glückwunsch. :) Ich bin auch in der 7ssw und ich muss dazu sagen das es nicht geplant war. Und du bist mit dem Gefühl auf keinen Fall alleine. Mir geht es genauso am meisten habe ich einfach Angst es nicht zu schaffen, keine gute Mutter zu werden. Aber ganz ehrlich, mach dir keinen Kopf, versuche es zu genießen, wir sind am Anfang. Ich glaube wenn wir erstmal den ersten tritt spüren oder das Herz schlagen hören, ist die Welt wieder ganz anders :) und das wir so voller Gedanken sind und alles drin her rum liegt doch auch momentan an Unseren Hormonen :D ich wünsche dir gaaaaaanz viel Glück !

3

Hallo ich kann dich beruhigen!!! Die Ängste sind ganz normal!!! Vertraue auf dich und du wirst sehen du wirst dich bald richtig freuen!! Ich bin mit meinen dritten Baby und habe zur Zeit auch ab und an solche Gedanken !!! Bei mir ist es so schaffe ich es dann auch mit drei Kindern? Und solche Fragen und Ängste! Aber ich weis auch das wenn die kleine dann da ist wird alles funktionieren!!!

5

Das beruhigt mich sehr, dass es euch auch so geht! Ich glaube ich brauche einfach noch ein paar Wochen um mich an das Bild von mir als Mama zu gewöhnen! :) Die Vorstellung plötzlich für jemanden verantwortlich zu sein...

4

Du bist damit nicht alleine und ja, das Gefühl verändert sich.
Wir haben auch geplant, dann kam der positive Test, Hyperemesis und KKH. Ich habe alles verflucht und immer wieder Panik. Das ist auch heute noch so, selbst bei ET-38 :D

Ich habe alles vorbereitet und freue mich auf meinen kleinen Mann, die Angst ist aber viel Größer. Ich verlasse mich auf die Hormone bei der Geburt und der Erfahrung die uns dann zeigen wird, das alles halb so wild ist.

Gerne machen einen nämlich auch mal die anderen Mamas verrückt mir Ihren Erfahrungen und meist sind das nicht die positiven (ich rede hier natürlich nur von meinem Umfeld).

Also Kopf hoch und vorwärts gehts. Sind noch 33 Wochen :)

#winke#winke#rofl#rofl

6

Hi,

erstmal Herzlichen Glückwunsch! #liebdrueck

Das ist glaub ich normal... Mir ging es ähnlich und um so näher der ET rückt um so mehr geht mir wieder die Muffe!

Also ich hab gerade gemischt Gefühle! Ich freu mich sehr auf meinen kleinen Dickkopf und liebe es seid ich den positiven Test in den Händen hielt!

Aber manchmal denke ich "ui du wirst echt bald Mama... kannst du deinen Kind überhaupt gerecht werden... Werde ich eine gute Mutter sein u.s.w"...

Klar gibt es kein Rückgaberecht mehr und das Leben wird sich von Grund auf verändern, aber die Liebe wird unbeschreiblich sein!

Mit einen positiven Test wird man ja nicht automatisch zur perfekten Mama, da wächst man rein und es werden auch schwere Tage kommen, doch auch wunderschöne! #verliebt

Weiterhin alles Gute

Liebe Grüße schnupsi3.0 33+1 #ei

PS: Mein Schwubsi ist auch ein absolutes Wunschkind #verliebt

7

Huhu!

Du bist absolut nicht alleine.
Unser Baby war auch absolut geplant und auch das ganze Drumherum ist schon weitestgehend durchgeplant. Und trotzdem hab ich manchmal Angst, dass wir das nicht schaffen, es finanziell doch knapp wird und und und.

Mein Mann ist da viel entspannter.

Ich glaube das Problem bei mir ist grade das Planen. Ich plane gerne und viel. Wenn wir ZB in den Urlaub fahren, weiß ich schon vorher, wo was ist, wann was los ist und und und. Mein Mann ist da anders. Viel unbedarfter. Und er hat einfach so ein Urvertrauen, dass einfach alles gut geht.

Und ich denke, das macht unheimlich viel aus. Man sollte nicht zu viel nachdenken. Wir haben uns bewusst für das Baby entschieden und alles andere wird sich fügen :)

Ich bin sicher, ihr schafft das!

LG

8

Ich bin auch so. Wir sind schwanger in der 33. Ssw und das durch künstliche Befruchtung. Viel Geld, viele Tränen, viele Probleme.

Dann schwanger geworden und weg war sie, die Freude und Euphorie ;-)

Es wird sich alles, aber auch wirklich alles ändern. Ob mir das vorher so bewusst war? Ich weiß es nicht!
Natürlich freuen wir uns und ich will unseren Sohn endlich kennen lernen.

Aber solche Gedanken wie, nie mehr sonntags den ganzen Tag aufm Sofa gammeln, nicht mehr einfach spontan ins Kino gehen oder am Wochenende ausschlafen......

Das macht einem schon irgendwie Angst, dass da noch jemand ist, für den man verantwortlich ist. Und einfach alles komplett anders laufen wird.

Es geht wirklich vielen so.

LG Steffi

9

Ich gehöre auch zu den Kopfmenschen, die immer alles genau im Detail durchplanen und plötzlich ist da etwas was man so genau einfach nicht durchplanen kann. Mein Mann ist da wesentlich entspannter und das "Urvertrauen" hat er auch ;). Es fühlt sich richtig gut an zu hören, dass das Gefühl normal ist und es vielen so geht! Das baut mich sehr auf!!! Vielen Dank euch für die lieben Worte und Glückwünsche. Ich drück euch die Daumen für eure SS und Geburt :)

LG Sarah

10

Oh ja, genau so wird man sich wohl das ganze Leben lang fühlen! Ein Hin-und-Her zwischen Freude, Sorgen und Angst.
Unsere Baby ist seit (ja genau) 10 Jahren geplant! Manchmal denk ich, ich bin nicht ganz normal mit meiner ständigen Planerei und das ständige Grübeln.... (Liegt wohl am Sternzeichen, bin Jungfrau :-D).

Nun ist es endlich soweit, unser Baby ist unterwegs! (Der ET ist sogar in dem Monat den ich geplant habe! Ich kanns kaum glauben. Verrückt!) Somit alles mehr als perfekt!

Doch jetzt bekomm ich Angst. Die Sitaution überfordert mich oft. Da soviel zu planen ist (zumindest meiner Meinung nach :-). Hab in der 10.SSW schon ein Krankenhaus ausgesucht.) Und es gibt einfach zu viel was man nicht planen kann. Das macht Angst!
Aber jedes Mal wenn ich auf dem Ultraschall mein Baby seh, weiß ich das ich es liebe!
Somit hoffe, und vertraue einfach darauf, dass alles klappt. Ich zwing mich auch einfach nicht soweit voraus zu denken. Das hilft auch....
Aber ich bin echt froh, dass ich nicht die Einzige bin die so verrückt ist! Sehr beruhigend!

LG und alles Gute euch für eure Kugelzeit!

13

Oh Gott, ich kenne das. Mein Mann ist auch Jungfrau.

Am besten alles bis auf die Minute geplant. Wenn wir verabredet sind und ich mich 5 Minuten verspäte, hab ich immer schon Angst, dass er mir die Scheidungspapiere in die Hand drückt #rofl
Der wird sich schon noch umgucken, wenn das Kind erst mal da ist. Wahrscheinlich muss ich das Stillen dann immer nach ihm richten #rofl
Oder wenn er nach ET zur Welt kommt, hat er wahrscheinlich keine Zeit mehr #rofl

LG

11

Hallöchen :)

Herzlichen Glückwunsch zur ss :)

Ich musste lachen als ich deinen Beitrag gelesen habe :) nachdem wir uns ein paar mal ernsthaft mit dem Thema Kinder bekommen auseinander gesetzt haben und beide den Wunsch geäußert hatten in möglichst naher Zukunft Kinder zu bekommen folgte der positive Test.. Während mein Mann vor freue fast ausgeflippt ist bekam ich die totale Panik und heulattaken.. Die erste Nacht nacht dem Test war für mich der blanke Horror. Während er friedlich schlief saß ich knatschend im Wohnzimmer, ich hab gedacht ich werde wahnsinnig weil irgendwie passte mir das plötzlich garnicht mehr in meinen Zeitplan ect.

Ich bin jetzt in der 11 ssw ich verspreche dir es verschwindet :) jetzt muss ich lachen wenn ich darüber nachdenke wie ich reagiert habe! Ich glaube das ist die normalste Reaktion der Welt. Es ändert sich ja auch alles aber nur zum guten :)

Liebe Grüße fühl dich gedrückt :)