angst vor dammriss..

Guten morgen ihr lieben :-)
Mein Sohn wurde leider per ks geholt. Und diesmal hoffe ich so sehr dass ich spontan entbinden kann. Ich habe da aber auch ein bisschen angst. Nicht vor der Geburt direkt sondern vor so einem dammriss. Überlege schon in die Badewanne zu gehen. (Soll ja schonender sein oder?) Ohne wanne wäre mir aber fast schon lieber. Schlimm fände ich es nicht wäre auch ok (vorausgesetzt ich fühle mich da in dem Moment wohl) aber der Hauptgrund wäre wirklich dass es fast einen dammriss vorbeugt (was ich gehört habe)
Kommt sowas denn oft vor? Und wie war es für euch die einen hatten? Kann man da sonst irgendwas machen um dem vorzubeugen? Hab auch gelesen dass man mit öl massieren soll? LG und danke schon mal :-)

1

Hallo. Ich hatte schon zwei Dammrisse. Der erste ist fast 7 Jahre her (verursacht durch eine Pilzinfektion und einer etwas ungelenken Art aus dem Bett zu klettern) der letzt war vor 2 Jahren unter der Geburt meines Sohnes. Habe vom zweiten nichts gemerkt, da ich eine PDA hatte und als die Betäubung nicht mehr wirkte, war es auch nicht so schlimm. Du bist ja sowieso empfindlich da unten von der Geburt, da war das nicht so tragisch. Hatte nur Angst auf Toilette zu gehen, weil ich Angst hatte, dass die Naht reißen würde. Hatte im Internet auch dafür eine gute Idee gegefunden.
Mach dich deswegen nicht verrückt :-)

2

Huhu
Ich wurde damals geschnitten weils eine Zangengeburt wurde. Hab ich gar nicht gespürt. Tat aber hinterher mega weh. Hab jetzt schon öfter gelesen dass es besser ist wenns reisst als wenns geschnitten wird.
Du kannst mit Dammmassage anfangen das soll wohl evtl vorbeugen. Das werde ich diesmal auch machen.

Lg

3

Also ich kann Dir nur das sagen,was meine Hebi mir gesagt hat: wenn es reißt dann reißt es und da hilft auch eine Dammmassage wenig!Genau wie bei den Ss-Streifen!Deswegen habe ich auf die Dammmassage verzichtet und meine Angst war unbegründet!Ich bin nicht gerissen gar nichts,nit hatte unsere Maus damals dir Hand im Gesicht und hat mich innerlich etwas verletzt!
Kann dir aber von ner Freundin berichten,die ist gerissen und hat nichts davon gemerkt (keine Pda).LG und keine Angst

4

Du kannst dir in der Tat spezielles Damm Massage Öl holen, und den Damm damit massieren. Das muss man allerdings ne Zeit vorher machen.

Ich kann dir aber versichern, dass man von dem Riss selbst während des Geburtsgeschehens nix merkt. Der Kopf drückt da drauf und lähmt für diese Zeit jegliches Empfinden. Das Reißen ist sogar besser, oft muss nicht genäht werden und wächst besser wieder zusammen. So wurde es uns im GVK erklärt.

Ich selbst bin nicht am Damm gerissen aber schlimm an den inneren Schamlippen. Das ist erst hinterher schmerzhaft gewesen ;-) aber es vergeht alles wieder und ist fix und komplikationslos verheilt. Zum Nähen wird betäubt.

VGr

6

Hallo,

"Ich kann dir aber versichern, dass man von dem Riss selbst während des Geburtsgeschehens nix merkt. Der Kopf drückt da drauf und lähmt für diese Zeit jegliches Empfinden. "

Das kann ich So nicht unterschreiben. Ich habe einen Dammriss 2. Grades, einen Scheidenriss und Labienriss erlitten und habe einfach alles gemerkt. Es war sehr schmerzhaft.

Sicherlich ist es von Frau zu Frau verschieden, aber schmerzfreies Reißen kann man nicht versichern.

LG #blume

17

Bestimmt nicht...aber es ist sicher zu überleben und daran soll ja eine normale Entbindung auch nicht scheitern...und ich finde, es reiht sich einfach in den Gebuetsschmerz selbst ein und wird nicht als extra schmerzhaft wahrgenommen...ich weiß nicht recht, wie ich es erklären soll. Bei mir hat es die Sache jedenfalls nicht wesentlich verschlimmert oder unangenehmer gemacht. Ich verbinde damit jetzt nicht zusätzlich etwas negatives...ich glaube so meinte ich das. Natürlich ist die Geburt und alles was damit verbunden ist, nicht schmerzfrei. Aber ich glaube das weiß jeder.

weiteren Kommentar laden
5

Bei beiden Geburten wurde nach der Geburt ein Dammriss II° festgestellt.
Den Moment des Reißens habe ich aber nicht mitbekommen. Man hat einfach so einen starken Pressdrang und allgemeinen Druck, dass man das Reißen nicht bemerkt.

Du brauchst keine Angst davor zu haben, du wirst das Reißen sehr wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, falls du überhaupt reißt.

Du kannst deinen Damm massieren, um das Gewebe geschmeidig zu machen. Das kann einem Riss vorbeugen, muss aber nicht. Es gibt auch genug Frauen, die fleißig massiert haben und trotzdem gerissen sind.

Alles Gute für die bevorstehende Geburt!

7

Hey bin genau in der Situation.

Nach meiner Sectio im letzten Jahr habe ich vor 1 1/2 Wochen meinen Sohn mit 4020 gramm spontan entbunden. Hatte unter der Geburt einen Scheidenriss und einen Dammriss zweiten Grades. Unter der Geburt habe ich es nicht gemerkt. Auch das Nähen war durch PDA nicht zu spüren.

Aber ganz ehrlich - die erste Woche war die Hölle!!! Sitzen tut weh, Husten und Niesen sind deine schlimmsten Feinde und beim Pischern brennt es wie nichts gutes!

Jetzt nach 1 1/2 Wochen merke ich, dass es von Tag zu Tag besser wird.

Aber wie einige schon geschrieben haben, wenn man reißt, dann reißt man!

Lieben Gruß

8

Huhu,

Ich wollte auch gerne in der Wanne entbinden. Aber die meisten Frauen entbinden außerhalb, weil es oft anders kommt. Bei mir war die Wanne besetzt und Letzendlich war es mir auch völlig egal.

Ich denke, du könntest es mit Dammmassage ausprobieren. Selbst wenn du reißt, hast du es versucht und dir sozusagen nichts vorzuwerfen.

Die meisten - wie du an den Antworten siehst - merken das Reißen nicht. Ich gehöre da nicht zu, ich habe es komplett von oben bis unten gemerkt. Das liegt aber vielleicht daran, dass ich 3 verschiedene Risse habe.

Ich wünsche dir, das es bei dir anders wird.

#klee

9

Hab ich auch Angst vor.

Ich bin bei meinem Sohn trotz KU von 37 cm und 4.220 g nicht gerissen.

10

Guten morgen,

ich hatte vor 8 1/2 Jahren das "Glück" wirklich überall zu reißen, wo man reißen kann bei einer Geburt. Meine Maus wog 4100g und kam nicht gerad gemächlich sondern eher ziemlich hau-ruck auf die Welt.

Vom reißen selbst habe ich absolut nichts mitbekommen, habe es erst gemerkt als die Ärzte vom nähen zu sprechen anfingen.

Als ich nach 4 Tagen zu Hause war und meine Hebamme sich die nähte anschaute, war bereits alles so gut wie verheilt.

Also was ich sagen will, mach dich nicht verrückt, alles halb so schlimm.

Ich bin jetzt kurz vor der Geburt, mache mir da gar keine Gedanken, lass alles auf mich zukommen, denn planen kann man da eh nichts.
Ausser die Wassergeburt. Wenn du die in Erwägung ziehst, dann musst du rechtzeitig genug die Untersuchungen dafür machen.

Lg
Lunamaya mit Emma unter dem Herzen ( 37 + 2 )