Mein Mann treibt mich in den Wahnsinn

Hallo zusammen,
ich schreibe euch weil ich wirklich richtig sauer bin, und die ganze Nacht wach im Bett gelegen bin.

Zu mir: bin 35, das erste mal schwanger (bzw. eine FG ( 7ssw), habe geraucht, gerne mal einen Getrunken, Cola und Kaffee waren Grundnahrungsmittel....also eher ungesund.

Seitdem ich schwanger bin, habe ich aufgehört zu rauchen, habe keinen Schluck Alkohol getrunken und genehmige mir EINEN Kaffee am Tag, oder gar keinen. Cola trinke ich vielleicht 1 Glas in der Woche.
Dazu ist zu sagen, dass ich obwohl ich schon in der 20ssw noch kein Gramm zugenommen haben, sondern nur abgenommen habe.

So das sind die Tatsachen. Und jetzt zu meinem Mann.

Gestern meinte ich zu ihm (auf dem Weg zu seinem Geschäftskollegen) er könne mich ja an der Eisdiele rauslassen und mich auf dem Rückweg wieder aufsammeln, dann kann ich noch einen Eiskaffee trinken.

Meint er "du hattest doch schon deinen einen Kaffee heute!"

Ich: " Stimmt, hast recht. Dann nehm ich ein Eis"
Er schweigt, und meint nach einer Minute "Du könntest dich aber auch selbst daran erinnern, das du heute schon einen Kaffee hattest"

dann bin ich ausgetickt....

Habe ihm versucht zu erklären, dass ich mein bestes versuche, und auf so viel verzichte und ich mir die Anzahl des Kaffees selbst ausgesucht habe, und weit aus mehr trinken dürfte.
Er "Ja, wieso verspricht du dann was, wenn du sich sowieso nicht daran hältst."

Und dann folgte so viele Diskussionen.
Er:"Darfst du eigentlich Salat in Restaurant essen"
Ich "klar, man geht ja davon aus, dass der Salat in normalen Restaurants gewaschen wird"
Er:"Wie? wie man geht davon aus?? Also wenn dabei ein Risiko besteht, dann kann man doch darauf auch 9 Monate verzichten"

Und so ging dass über 2 Stunden..."Fastfood, Salamipizza, Süssigkeiten.....etc"
Jegliche Erklärungen über Wahrscheinlichkeiten, etc, waren für die Katz...

Mir ist das gestern so auf den Magen geschlagen, und war kurz davor ihm zu sagen, dass Stress einer der Hauptfaktoren ist, das etwas schief geht.

Habe mich aber noch so im Griff gehabt es nicht zu sagen...

Es hat mich nur so verletzt sein geredet, dabei bin ich eher gesagt, mega stolz auf mich, wie ich alles meister.

Und er haut einfach nur drauf....

Hab ihm schon angeboten mit der Hebamme zu reden oder Ärtzin... aber laut seiner Aussage braucht er das nicht!!!
Ich verstehe ihn nicht...

lg EMI

1

Hallo emi...

Ich glaub da sind gestern die hormone übergekocht #liebdrueck

Nimms mir nicht böse, ich versteh deinen standpunkt auch...aber wenn du wegen einer solchen "lapalie" (#sorry) so austickst...mein Mann ist da dann genauso und diskutiert weiter ;-)

Nervt mich auch, aber da ich weiss dass wir uns in der hinsicht nichts nehmen , muss ich's so akzeptieren.

Reg dich nicht zu sehr auf ;-)

Lg und schone rest ss.
Sind ja gleich weit ;-)

12

ich weiß das es nach einer "lapalie" klingt, aber ganz ehrlich: Ich bin jetzt in der 20 ssw, wie soll das denn noch weiter gehen???? #kratz
Bis jetzt war er ziemlich entspannt! Hat mir noch in der 13 ssw viel Spaß beim Raften gewünscht!!! Und jetzt?? Darf ich mir ein böses Gesicht ansehen, wenn ich mir ein Glas Cola bestelle????#aerger

Echt nicht. Hormone hin oder her!!! #nanana#nanana

13

Ach komm...er hat doch nur doch dran erinnert dass du schonn nen kaffe hattest und vllt der blöde spruch "du könntest ja selbst dran denken"...der rest ist laut deiner schliderung eskaliert weil du dann sauer geworden bist.

Ich darf nur noch maximal 2kg tragen und was meinst du wie oft mein mann (sogar meine 3jährige) meine3jährigemich daran erinnern. Wenn ich da jedesmal sauer wäre, dann weiss ich nicht...

Andere hier regen sich auf weil die Männer zu gleichgültig sind...irgendwo können sie's einem auch n9cht recht machen ;-)

weiteren Kommentar laden
2

Hallo du!
Ich kann dich total verstehen! Ich bin auch das erste mal schwanger und mein Freund hat mich auch in den Wahnsinn getrieben... egal was er gemacht und gesagt hat,ich empfand es als Angriff auf mich und meine Kompetenz. Ich bin jetzt gerade in die 40 ssw gekommen und seit 2 Wochen geht es mir/uns besser. Ich habe angefangen es Alles nicht mehr so wörtlich zu nehmen,Männer wissen meist nicht wie krass die Hormone uns im griff haben und wir selbst realisieren es nicht.

Versuch dir zu immer wieder zu sagen,dass es seine Art ist dir zu zeigen dass du und das Baby ihm wichtig seid! Er hat angst das was passiert und will das Baby beschützen. Aber vieles was heute schwangeren gesagt wird was sie nicht essen sollen und so weiter ist übertrieben und angst Macher rei! Früher haben unsere Eltern oder deren Eltern auch nicht darauf geachtet und gesunde Kinder bekommen! Ich finde du machst das super! (Vorallem weil ich es auch so machen :))

Rede einfach immer wieder mit deinem Mann und versuche immer daran zu denken dass die Hormone alles schlimmer machen! Denk positiv!!!

LG und viel Glück

10

ich versuche wirklich postiv zu denken, aber leider wird es anstatt besser nur noch schlimmer. Ich lasse es aber auch nicht zu es auf meine Hormone zu schieben, weil ich sehr wohl weiss, was hormon bedingt ist, und was einfach nicht ok ist.

und es verletzt mich, dass er mir mit seinen Aussagen unterstellt nicht richtig an unser Kind zu denken, dabei bin ich 90 % des Tages damit beschäftigt, daran zu denken ob alles ok ist....

3

Also ich finde das Verhalten deines Mannes extrem respektlos und bevormundend. Allerdings denke ich das eure Rollen bereits bestanden haben und erst jetzt dir die Dinge bewusst auffallen.

Einen tip geben kann ich dir leider nicht, weil ich oft bei solchen Post das Gefühl Habe das viele Menschen in seltsamen respektlosen Beziehungen leben. Respekt und Achtung ist das A und O und wenn die nicht da sind was will man da richten?

9

Hallo Shanthi,
du magst vielleicht echt haben, dass sich viele Rollen bereits im Vorfeld gefestigt haben, aber ich glaube auch dass eine Schwangerschaft NEUE Rollen schafft.

Ich bin eine selbstbewusste Frau, habe einen sehr guten Job und befinde mich mit meinem Mann auf Augenhöhe. Nur leider mutiert er, seit der Schwangerschaft in eine Beschützerrolle und ich in das "arme Weibchen" dass sein Kind austrägt (denkt er)...

..und so kenne ich ihn nicht, und es macht mich wahnsinnig...
schlimm ist, dass es anstatt besser zu werden schlimmer wird...in der 13 ssw war ich noch Raften und er meinte viel Spaß.....und jetzt macht er zicken wegen eines Eiskaffees....

21

Hey du:)

Klar andern sich die Rollen web man Eltern wird. Keine Frage:)
Aber mein Mann beschützt mich auch und kümmert sich um mich aber respektvoll. Er würde niemals so etwas zu mir sagen.
Viell versucht ihr noch mal miteinander zu sprechen. Klar sind viele Männer auch überfordert mit der Situation und das steht ihnen auch zu. Aber keine Respektlosigkeit :( sorry das ich mich da so wiederhole aber es schockiert mich sehr:(
Viel Glück dir:) und genieß den Kaffee;)

4

Oh man.. #augen

Mit deinem Mann gehen ja wohl auch ordentlich die Hormone durch..
Bin ich froh das mein freund anders war, er hat mir bestimmt 20 mal während der Schwangerschaft Salami angeboten, einfach weil er sich nicht merken konnte das ich keine esse #rofl

Ich glaube ich würde ihm ordentlich mal ne Ansage machen, letztendlich bist du "nur" schwanger. Sollst du dich jetzt 9 Monate einschließlich, weil irgendwo ein potentielles Risiko besteht?! Ich würde ihm nochmal ein Gespräch mit der Hebamme vorschlagen und wenn er daran kein Interesse hat, kannst du ihm auch gleich sagen das du dich auf solche dämlichen Diskussionen mit ihm gar nicht mehr einlässt. Er braucht es nicht übertreiben, du tust ja nichts um euer Baby zu gefährden. Und wenn du einen Eiskaffee möchtest, dann sei dir das gegönnt !!!

8

liebe fischi, ja die Ansage hat er gestern von mir bekommen und auch nicht zu knapp. Er hat mir einfach tief verletzt, als ob ich etwas tuen würde um unser Baby zu gefährenden...

Weitere Diskussionen wird es diesbezüglich auch nicht mehr geben, solange "er nicht schwanger ist".....

Danke dir für deine ANtwort!!

19

Richtig so! Du bist kein kleines Kind und brauchst garantiert keinen zwei stündigen Vortrag was du darfst und was nicht.

Fühl dich gedrückt #liebdrueck

5

Hi emi,
Omg da frage ich mich ist dein Mann schwanger oder du ? So wie der rum zickt!!

Mich nervt das total das alles immer auf die homone geschienen wird sobald man sich aufregt.ich denke wir sind uns sehr wohl bewusst ab wann wir wirklich übertreiben!!! Ich kann dich verstehen das bei so ein Verhalten du dich aufregst!

Und das hat nichts mit Überreaktion wegen der Schwangerschaft zu tun!

Das sind einfach selbstlose Egoistische Verhalten und Aussagen ohne Rücksicht auf Verluste ...die können nur Dinge raus Hauen ohne nach zudenken! Also wenn der sich nicht entschuldigt dann würde ich weiterhin hart bleiben , sonst lernt er es nie die Grenze zu stoppen und sieht es irgendwann als normal das man so redet miteinander!

6

Dennoch muss ich fairerweise sagen, dass wir nur eine Seite hören! Vllt hat es ja Grunde warum er sich da so aufspielt! Vllt du bist du ein Typ der schnell alles auf die leichte Schulter sieht und er einfach es nervt weil er so das Gegenteil ist und regt sich bei jeden Unachtsamkeit auf ... Vllt ist ja in Vergangenheit was vorgefallen was durch dein Verhalten verursacht wurde .. Was ich nicht gut war ...und daher er so pingelig ist

7

Liebe Kim, danke für deine Antwort und du hast recht, dass ich vielleicht vor der Schwangerschaft nicht in allen Dingen hundertprozentig konsequent war. Aber seid dem ich für das Wesen in mir verantwortlich bin, finde ich mache ich das außerordendlich gut.

Und ich würde gerne gelobt werden, statt getadelt zu werden für etwas, was überhaupt nicht schlimm ist....

Ich bin einfach nur tief verletzt dass er mir so wenig vertrauen schenkt....

11

Also ehrlich gesagt finde ich dein Verhalten hier weitaus zickiger als das deines Mannes. Du schreibst du hattest schon eine FG, was mir sehr leid tut, aber war es auch sein Kind? Hat er dieses vielleicht genauso verloren und macht sich vielleicht einfach nur Sorgen?

Für einen Mann ist die Schwangerschaft anders als für eine Frau. Du hast das Baby in dir. Du spürst es vielleicht schon, du merkst intensiv dass es da ist. Aber dein Mann hat das nicht. Er steht außen vor im Grunde und kann erstmal nur zusehen.
Wenn du ihm dann irgendwelche Versprechungen machst, ist doch klar dass er möchte, dass du sie einhältst. Und wenn er dann mitbekommt wie schnell du was vergisst und er dich daran erinnern muss, dann kann ich schon verstehen, dass er vielleicht denkt, dass das auch mal passiert, wenn er nicht dabei ist.

Das ist vielleicht von seiner Seite aus etwas Übervorsichtig und sicher auch für dich anstrengend, aber vielleicht hat er einfach auch Angst, dass nochmal was schief geht mit dem Baby. Hast du das vielleicht in Erwägung gezogen?

Für mich klingt es eher so als hätten sich in diesem Moment die Gemüter einfach etwas erhitzt und so kam eines zum Anderen. Wir Frauen vergessen aber halt auch ganz gerne mal, dass nicht nur wir ein Kind erwarten, sondern auch die Väter und die machen sich genauso Sorgen manchmal, auch wenn sie das vielleicht nicht so zum Ausdruck bringen können.

Mein Tipp an dich wäre einfach mal in einer ruhigen Minute, wenn das Thema gerade nicht akut ist, das Gespräch mit deinem Mann zu suchen und ihm klar zu machen, dass dich das verletzt, wenn du von ihm den Eindruck bekommst als würde er denken du seist unverantwortlich. Und gleichermaßen würde ich ihm zu verstehen geben, dass du ihn und seine Sorgen aber auch verstehen kannst.

14

Ja du bist eindeutig schwanger Und genervt und ihr versucht beide alles perfekt zu machen! Freut euch auf die ersten Nächte in denen das Kind Schreit und nichts hilft weil schon alles perfekt ist, freut euch auf die trotzphase und auf die Pubertät! Nichts wird perfekt sein mit Kind außer euer Kind nur in seinem Dasein! Ich trinke Kaffee 1-3tassen täglich wie ich mag, ich trinke ab und zu einen Radler und das ist herrlich, ich gehe sushi-Essen und esse Salami und rohschinken und Salat, habe keine toxo-Antikörper. Ich reite noch einmal pro Woche im Schritt und Trab auf meinem Pferd! Ich verzichte aufs trampo-hüpfen mit meinen Jungs und auf Zigaretten. Bin aber erst bei 15+1 und hab allerdings schon 6 kg zugenommen. ...alles Liebe und ärgere dich nicht und lebe dein leben mit spass auf alles tu verzichten hat auch keine Lebensqualität!

17

Genau darum gehts mir. Ich finde ich mache das gut...Und ich finde er hat kein Recht mich zu kristisieren, wenn ich mir mal etwas mehr gönne, als ICH mir vorgenommen habe.

Es verletzt mich einfach, als schlechte Mutter dagestellt zu werden, und so fühle ich mich gerade.....

25

Ja ich versteh dich.....aber du machst das gut. Ich würd mir ja gleich noch einen Kaffee nehmen????lass dich nicht verunsichern und lach drüber wird alles gut....

15

Ich wäre da auch total genervt muss ich sagen. Was man alles " nicht darf" ist wirklich übertrieben.

In der Schwangerschaft hat Frau schon genug Angst, und auch wenn man sich an alles hält ist das noch keine Garantie für irgendwas.

Klar gibt es Risiken, die man meiden sollte.
Nicht Rauchen, kein Alkohol, kein rohes Fleisch und so wenig Medikamente wie möglich. ( nur die notwendigen, aber die sollte man dann auch weiter nehmen)

Aber das wars für mich so in etwa.

Ich trinke auch einen Milchkaffee am Tag, ein Eiskaffee Abends ist jetzt meiner Meinung nach nicht sooooo schlimm, wenn es einmal ist.

Zum Glück ist mein Mann da recht entspannt. Auch später wenn das Kind da ist gibt es 1000 Sachen auf die man angeblich achten soll und da kann man sich sehr stressen.

18

ich möchte gerade noch gar nicht daran denken , wie es später wird...noch vor 5 Monaten hätte ich nicht gedacht dass mein Mann so wird....#schmoll#schmoll

20

Hoffentlich entspannt er sich noch, denn sein Verhalten hilft keineswegs weiter.

Du hast doch schon total an dir gearbeitet und machst alles richtig.

Wenn du jetzt noch rauchen würdest, dann würde ich ihn ja verstehen.
Aber so?

22

DAS hätte mein Mann sein können ;-) Zeig ihm seine Grenzen auf.

In der ersten Schwangerschaft hab ich übrigens konsequent auf Koffein verzichtet weil man ja sagt dass auch kleinere Mengen sich negativ aufs Geburtsgewicht auswirken können. Und ich liebe Cola, ich hab sehr drunter gelitten.

Dann kam mein Sohn auf die Welt... mit 4370g ^^
Jetzt bin ich zum zweiten Mal schwanger und ich erlaubte mir eine Dose Bio-Cola ohne Phosphorsäure und einen Latte Macchiato am Tag. Wenn sich das ein bißchen negativ aufs Geburtsgewicht auswirkt kann ich damit gut leben *GG* und mein Frauenarzt hat es auch abgesegnet.

Ich bin allgemein nichtmehr so streng, esse auch mal Salami, wenn ich die Packung gerade aufgemacht habe. Eine Schwangerschaft ist lang - und ganz besonders am Ende muss man bei Kohlehydraten und Zucker verzichten weil das die Geburt erleichtert. Wenn man sich schon seine ganz Schwangerschaft drangsalisiert hat fällt das noch viel schwerer.

Mit einem zweijährigen, der seit kurzem in die Kita geht hab ich jetzt noch das Risiko mich mit CMV anstecken und dagegen kann ich nur wenig tun. Ich versuche einfach nur guter Hoffnung zu sein.

Zu deinem Mann: Wenn wir in einer solchen Situation sind, suche ich entsprechende Studien heraus die belegen dass das was ich tun möchte in Ordnung ist (es gibt zu allem Studien), gewöhnlich ist er nicht willens weiter zu recherchieren und damit ist die Sache vom Tisch. :-) Aber eigentlich musst du dich natürlich nicht rechtfertigen, vielleicht macht er sich aber einfach Sorgen und du könntest ihn so ein wenig beruhigen. Viel Glück! #klee