Schwache Blutung - wenig Schleimhaut - wie war Behandlung?

Ich habe schon im kiwu Forum gefragt, aber über eine erfolgreiche Behandlung könnt ihr sicher mehr sagen :-) deshalb frage ich euch.

Ich mache mir natürlich Gedanken warum es nach 13 ÜZ noch immer nicht geklappt hat.

Ein Eisprung findet ziemlich sicher statt, ich habe zwar nicht jeden Monat Ovus gemacht, aber wenn ich welche gemacht habe, waren die clearblue Ovus auch positiv. Zudem hatte ich jeden Monat ZS und MS.

Nun mein eigentliches Problem, ich habe eine sehr sehr kurze Periode. Meist nur 2 Tage, wobei der erste Tag relativ normal ist (Ca 3-4 normale Tampons)!und der zweite Tag schon sehr schwach ist (1-2 Tampons und manchmal reicht eine Slipeinlage)
Während dessen wird auch sehr wenig bis nun Schleimhaut abgestoßen, meist ist es nur frisches rotes Blut.

Der Gyn weiß es, sagte aber es sei normal und schaut nicht weiter. :-( ich habe aber das Gefühl, dass es nicht normal ist, zumal es vor 1-2 Jahren auch deutlich mehr war, meist Blutungen von 5 Tagen.

Nun ja, ich überlege einmal den Gyn zu wechseln. Sollte es nämlich nicht normal sein, und die wenig aufgebaute Schleimhaut die Ursache sein dass es nicht klappt, möchte ich ungern weitere Zeit vertrödeln. Ich bin schließlich schon 36 und ovaria und byrophyllum, sowie mönchsofeffer habe ich auch schon probiert und keinen erfolg gebracht.

So, dass war ein langer Text, aber wer hat Erfahrung damit? Bei wem ist eine zu geringe Schleimhaut Ursache gewesen und womit würde es behandelt?

1

Ich hatte vor meiner jetzigen Schwangerschaft auch das Problem, dass meine Mens nur 1-2 Tage gedauert hat und recht schwach war. Da das öfters aufgetreten ist, hat meine Frauenärztin einen Ultraschall gemacht. Sie hatte dabei festgestellt, dass meine Schleimhaut normal aufgebaut war. Allerdings wurde dann noch eine Blutuntersuchung gemacht, um eine hormonelle Störung auszuschließen. Wurde das bei dir auch mal veranlasst? Falls nein, würde ich dir dazu raten. Bei mir kam heraus, dass ich eine starke Schilddrüsenunterfunktion sowie Östrogenmangel hatte. Die Dosis der L-Thyroxin-Tabletten wurde daher kurzerhand verdoppelt. Ich war zunächst skeptisch, ob das etwas bringt, aber vier Wochen später wurde ich dann tatsächlich schwanger.

Falls dein Frauenarzt weiterhin untätig ist, würde ich allerdings bald in eine Kinderwunschklinik gehen. Eigentlich wird in deinem Alter ja dazu geraten, bereits nach 6 ÜZ unerfülltem Kinderwunsch die Ursachen abklären zu lassen.

2

HI

das kann normal sein (4 Tampons hätten mir für 2 Zyklen gelangt) ...

Du musst nicht antworten,
aber habt ihr schon ein SG machen lassen? Wenn nein, dann würde ich das machen lassen (wenn es schlecht ausfällt braucht man eh ein Kontroll SG und das kann man frühestens nach 3 Monaten machen)
und ich würde auch NICHT den FA wechseln wenn Du ansonsten mit Ihm zufrieden bist, sondern in eine KiWu Klinik / Praxis gehen!
Ich persönlich halte null davon wenn der FA immer mal wieder bissl was "versucht".

Die KiWu macht normalerweise ein ordentliches Zyklusmonitoring und dann ist man meist schon deutlich schlauer danach :-)

VG

3

Ich dankender für deine Nachricht.

Bei meinen Mann ist alles ok.

Ich war heute bei den neuen Arzt, alles ok. Er hat mich sehr ernst genommen. Mit dem zykluskalender und den blutwerten (vom anderen Arzt ausdrucken lassen) habe ich wohl zu wenig Hormone und eine eizellreifungsstörung