Infogespräch über Cerclage?! Bitte eure Meinung :(

Erste Schwangerschaft verlief bis zur 28 woche gut... dann mumu verkürzung (inkl Wehen/ nicht gespürt) Tokolyse und Lungenreife bekommen... dann plötzlich Blasensprung Kind kam in der 30ssw ....

Jetzt zum 2ten mal schwanger...nächste Woche im Kh Gespräch obs überhaupt in Frage kommt Cerclage (Pessar oder ähnliches) zu legen? Ob überhaupt irgendwas in Frage kommt?

Hätte soo gerne irgendeinen "Schutz"

Ich habe irgendwie Angst das die Ärzte dies verneinen...

Habe auch Angst nochmal eine Frühgeburt zu bekommen...
Fa will nichts entscheiden...

Meint ihr hab ich eine Chance auf irgendwas?

Lg

Ich mit Baby Mädchen 14SSW

1

Hallo Lima.
Dein Text hätte meiner sein können :) 27+0 mit Trichter, vorzeitigen Wehen (nicht gespürt), Zervixinsuffizienz (zum Teil 0 cm!) etc. ins KH..4 Wochen Dauer-Tokolyse..8 Wochen insgesamt stationär.
Schon damals war der Chefarzt gegen eine Cerclage..keine Ahnung wieso.
Bin jetzt 30+2 und alles ist tutti. Wirklich! Es heißt nicht weil die 1.SS so war, dass die zweite auch so wird.

Hab auch versucht da echt "entspannt" ranzugehen..27+0 war ich innerlich schon sehr unruhig..aber danach? Als wäre eine Last abgefallen ;).
Auch eine Cerclage gibt dir ja keine 100% Sicherheit..glaube dann muss man son totalen Mumu - Verschluss machen lassen..haben hier mal Userinnen von berichtet.

Aber ohne Indikation da unten rummachen lassen? Und vorzeitige Wehen kommen ja nicht "nur so"..ich zb hatte damals nen Scheideninfekt + Blasenentzündung..beides unerkannt..
Und bis jetzt ist meine Flora IMMER top. Und solange das so ist mach ich mir noch weniger n Kopf ;).
Hoffe ich konnte dich etwas aufbauen!
Liebe Grüße
Babyb mit Maus an der Hand (4) und Baby im Bauch 30+2

2

Hallo, ich hab in der 15.ssw eine Cerclage+FTMMV bekommen.Leider verlor ich schon 2 Kinder durch gmh Verkürzung, Infektion und Wehen.
Wir haben 1 Jahr pausiert und uns mehrerer Meinungen geholt und bis jetzt muss ich sagen das der Eingriff das beste war was wir hätten tun können.Bin jetzt schon in der 26.ssw, werde eng kontrolliert jede Woche beim Gyn,liege viel zuhause, teste neben dem Gyn zuhause noch den pH wert der Scheide und schone mich.
Dieser Eingriff gibt einem etwas mehr Sicherheit.
Eine Garantie hat man nie aber die Chancen stehen mit dem Eingriff besser und ich bin froh das es sowas gibt.
Meine Mama hatte damals bei mir auch eine Cerclage und das war vor 30 Jahren.
Früher war der Eingriff Gang und gebe und es ist auch wieder im Kommen, weil man einfach gute Chancen damit hat.

Kennst du das Saling-Institut? Die machen eine Beratung am tel und klären einen genau darüber auf.Die haben auch ein klinik Verzeichnis welche Kliniken in DE den Eingriff machen.
Haben uns 3 in unserer Nähe angeschaut und bei der 3.klinik stimmte einfach die Chemie und das Bauchgefühl sagte da sind wir richtig.

Falls du mehr fragen darüber hast schreib mir doch einfach :-)

Ganz lieben Gruß Bona mit Perle im Bauch 26.ssw #herzlich

3

hey :) ich bekomme auch in ca 3 wochen (14/15 ssw) eine cerglace.
in meiner ersten ss hatte ich in der 21 ssw einen gbmh von 1,8 mit trichter und dann in der 23 ssw eine notcerglace.
bei mir ist allerdings mein frauenarzt und die ärzte im kh absolut dafür....!
ich weiss auch dass trotzdem was passieren kann...! aber ein stück "sicherheit" gibt es mir trotzdem.habe ein besseres gefühl dabei schon im voraus "alles probiert zu haben" :)
weiss natürlich dass ich mich trotzdem schonen muss...! aber ich hoffe es wird nicht wieder so kritisch!!!!
liebe grüsse