Bluterguss in der Gebärmutter

Hallo ihr Lieben, ich bin derzeit in der 11 SSW und hatte gestern einmalig eine kleine Blutung.
Bin natürlich so schnell ich könnte zum Frauenarzt gefahren.
Dort hat die Ärztin festgestellt das ich einen Bluterguss in der Gebärmutter habe.
Mit dem Baby ist alles in Ordnung aber trotzdem mache ich mir jetzt große Sorgen.
Hatte das vllt. Auch schon eine von Euch und kann mich beruhigen?
Ich bin jetzt bis zu meinem nächsten Termin nächsten Donnerstag krank geschrieben und soll mich schönen.

1

Ich habe das auch und war schon 3x wegen Blutungen im Akh.
Einmal davon eine richtige Sturzblutung, dass ich dachte, es ist aus.
Bin jetzt in der 11ssw und zittere halt nach wie vor, aber die Ärzte sagen, in den
meisten Fällen geht es gut aus.
Ich bin im Krankenstand und soll viel liegen, keine körperliche Anstrengung, nichts schweres heben.

2

Hey,

ich hatte direkt Anfang der 6. Woche stärkere Blutungen. Zwei Wochen später endlich der erste Ultraschall und die Gewissheit, dass es unserem Krümel gut geht. Aber ein Bluterguss saß daneben. Neben dem Wunder von 0,79 cm wirkte das schwarze Loch von ca. 1,84 x 2,06 cm gewaltig und erschreckend. #schock #schmoll

Ich sollte die Füße still halten, alles ruhiger angehen (natürlich kein Sport, kein Sex oder sonstiges!) und reichlich Magnesium nehmen. Die Angst war groß, ob das gut geht...

Das Hämatom war rückläufig. Es wurde stets kleiner und in der 11. Woche hatte es nur noch einen Durchmesser von 0,8 cm.

Ende der 12. Woche hatte ich dann aber wieder heftige Blutungen. #schock Karfreitag musste also für mich ein Arzt ausrücken, damit ich im Krankenhaus untersucht werden konnte. Es gab Entwarnung, dem Wunder ging es so weit gut. Das Hämatom würde weiter abbluten und ich soll mit weiteren Blutungen und Schmierblutungen rechnen (ein ganzer Schwall kam zu Hause dann nochmal, dann mehrere Tage Schmierblutungen).

Ich bin jetzt in der 14. Woche und morgen ist wieder eine Vorsorge mit US. Ich hoffe so sehr, dass das blöde Hämatom endlich weg ist.

Ich nehme momentan weiterhin Magnesium und versuche nicht zu viel zu machen. Die Angst und die Sorgen bleiben zwar, aber ich bin zuversichtlich. Das Kleine hat sich so durchgekämpft, es war ja noch seeeehr viel kleiner am Anfang und das Hämatom sehr viel größer. Aber komplett schonen ist natürlich mit drei Kindern nicht so gut möglich.

Eine AU hätte ich auch direkt von Anfang an deshalb erhalten.

Versuche positiv nach vorne zu schauen. So ein Hämatom kommt recht häufig vor und geht meistens gut aus. Du bist ja auch schon weiter und dein Wunder ist entsprechend größer. Alles wird gut. :-)

LG erdbeerchen
mit 2 Räubern (6 Jahre+7Mon. & 7 Jahre+8Mon.), Prinzessin (15 Mon.) und Ü-Ei (13+2)