Mann im Ausland 4 Wochen vor ET

Mein Mann muss beruflich in die USA reisen, etwa 4 Wochen vor ET. Er wird dann weg sein von Montag bis Samstag. Hättet ihr persönlich da Bedenken, dass das Kind kommen könnte? Hab noch einen 2jährigen Sohn, aber der geht in die Kita, der ist eigentlich den Tag über versorgt. Mir geht es eher um die Angst, dass Wehen einsetzen und er die Geburt verpasst, das wäre für mich echt schlimm und für ihn natürlich auch.

Mein 1. Sohn kam erst 11 Tage nach ET nach Einleitung, daher "neige" ich wohl nicht zu Frühgeburten. Dennoch bin ich innerlich angespannt und habe sogar Angst, dass die Angespanntheit dann am Ende Wehen auslöst im Sinne von : Ich darf jetzt keine Wehen bekommen...
Hättet ihr da Bedenken?
Wir werden natürlich bis dahin alles vorbereiten, Taschen packen, der Große wäre im Notfall durch meine Eltern versorgt allerdings fahren die ca. 60 min mit dem Auto bis sie hier sind.

Würde mal einfach gerne wissen ob ihr das entspannt angehen würdet und denken würdet, das Kind kommt nicht 4 Wochen früher, wieso denn auch? Ich muss es mir einfach immer wieder aufsagen :-p

1

Jetzendlich kann man die reise ja eh nicht ändern oder?
Und den Zeitpunkt der Geburt genauso wenig voraussehen. .

Ich würde ganz entspannt bleiben. . Bringt ja alles nix :)

2

Im Notfall könnte er das schon verschieben, wenn es wirklich nötig wäre. Aber wahrscheinlich hast du Recht und ich muss einfach entspannt bleiben und mir immer wieder sagen, dass sowieso jetzt gar nichts aufregendes passieren wird, wenn er weg ist. ;)

3

Keine Ahnung, für mich käms nicht in Frage, aber für uns käme überhaupt kein Job in Frage, wo man so viel auf Dienstreise ist, noch dazu so weit weg. Das ist eben überhaupt nicht unseres, wir freuen uns immer, wenn wir abends gemeinsam im Bett liegen. Andererseits bin ich in ein paar Wochen selber noch 3 Tage weg, allerdings nur in Oberitalien, da könnte er notfalls schnell kommen, wenn schon nicht pünktlich zur Geburt, aber ein paar Stunden danach wär er da.

4

Ich kann deine Bedenken voll und ganz nachvollziehen. Mein Mann ist 6 Wochen vor ET im "Ausland". Genau genommen in Deutschland, wir leben in Spanien. Ich mache mir jetzt schon Sorgen, falls dann irgendwas passiert. Ich hab hier auch keine Familie und nur einen kleinen Freundeskreis. Es ist unser erstes Kind.
Aber dass die Kleinen so früh kommen ist doch auch eher unwahrscheinlich.

Liebe Grüße, K4ssio

5

Für mich wäre es kein Problem, wir sind sowieso fast die ganze Zeit alleine ;-) Ich würde es entspannt angehen lassen, dass die Zwerge so viel zu früh kommen ist eher selten :-)

LG

6

Hallo, also ich würde auch nicht vom Schlimmsten ausgehen. Und wegen dem Verschieben der Reise: Für mich wäre es auch sehr schlimm, wenn er dann in der ersten Zeit nach der Geburt nicht da wäre. Zur Geburt ist natürlich schlimmer, aber 4 Wochen eher ist eher unwahrscheinlicher...

LG taekdine 8+6

7

Also mein Mann ist auch öfter geschäftlich unterwegs, hat aber sowohl jetzt als auch bei Nr. 1 gesagt ab 6 Wochen vorher keine Dienstreisen mehr außerhalb Deutschlands.
Gut Nr. 1 kam ziemlich pünktlich bei 39+5. Er war 7 Wochen vorher in Italien, da hatte ich auch vorher Kopfkino obwohl ich eine Traum SS hatte.

Jetzt hab ich noch bis Anfang Juli, akutell ist nichts mehr geplant in Ausland. Aber das kann sich hier auch minütlich ändern. Zum Glück ist sein AG da aber sehr rücksichtsvoll..

Aber ich versteh dich..

Alles Gute für euch #klee

8

Ich war in der letzten Schwangerschaft in der gleichen Situation. Mein Mann war 4 Wochen vor ET für 2 Wochen im Ausland. Flugreise 6 Stunden. Er kam dann 2 Wochen vor ET zurück. Ich war ziemlich entspannt. Entweder er schafft es oder auch nicht. Trotzdem habe ich dem Baby im Bauch jeden Tag gesagt " schön drin bleiben. " keine Ahnung ob was gebracht hat . ;-) Es ging sogar 3 Tage über ET.

übrigens werden wir dieses Mal wieder den Fall haben. Vielleicht sogar noch knapper, dass mein Mann erst 1 Woche vor ET zu uns kommen kann.

4 Wochen vor ET ist eigentlich statistisch gesehen die Chance gering, dass dein baby schon kommt, zumal du schon ein Kind nach ET bekommen hast.

Ich denke, du solltest auf dein Bauchgefühl hören.

10

Danke, das beruhigt mich :)
Mein Gefühl sagt mir auch eher, dass ich wieder über ET gehe, vielleicht sollte ich mich einfach drauf verlassen.

9

Klar kann es passieren ,aber es kann ja auch 8 Wochen vorher passieren und alles daran anpassen kann man nicht ,sonst kann man ja 9 Monate nur zuhause sitzen .2 Wochen vor ET würde ich wohl nicht mehr fahren aber 4 Wochen vorher ist meiner Meinung nach drin ,es kann ja sogar noch 14 Tage über ET gehen .

11

Naja rein statistisch gesehen ist es natürlich immer realistischer je näher man am ET ist. 4 Wochen früher ist also realistischer als 8 Wochen usw.

12

Ja natürlich ..aber 4 Wochen vorher ist auch relativ unwahrscheinlich ..passieren kann immer was ..mein Mann war zB nicht direkt im Ausland aber hatte aber sehr bescheidene Schichten und hätte auch mit sofort kommen können ,wenn es bei mir losgegangen wäre .ich hätte also alleine ins Krankenhaus fahren müssen .erst 2 Wochen vor ET konnte er dann mit dem Chef besprechen dass er in der Nähe bleibt .so konnte man das ganze im Prinzip auf 4 Wochen eingrenzen .aber wiegesagt man kann ja nicht schon Wochen vorher alles umlegen und dann kommt das Kind 2 Wochen nach ET.