11ssw Polyp und hämatom

Hallo zusammen!

Ich bin in der 11ssw und bin Donnerstag wegen Blutungen zum FA gegangen. Der stellte fest das äußerlich ein kleiner Polyp ist und in der Gebärmutter ein kleines Hämatom. Baby ging es gut.

Der FA meinte auch es kann dann zu zwischenblutungen kommen. Nun hab ich seit Samstag früh durchgängig mal Blutungen.
Irgendwie hab ich das gefühl das das mehr wird....
Kann aber auch sein das ich da überreagier, da ich in meiner ersten SS schon Blutungen hatte und dann die 2te ss eine FG war.... Hab also positive und negative Erfahrung was Blutungen angeht.

Hatte eine sowas auch schon mal und kann mir sagen wie es bei ihm abgelaufen ist?
Bin doch arg verunsichert aber will auch nicht jeden Tag beim FA aufschlagen....

LG mininmaus

1

Moin,

also ich hatte nur Hämatome aber davon während der ersten 4 Monate gleich 5!
Von SSW 6 bis 16 durchgehend Schmierblutungen und 5 mal nachts Sturzblutungen mit fahrt in die Notaufnahme und Kontrollultraschall. Nach der 16. SSW hat sich das ganze dann normalisiert, aber Lütte kam dann in der 25. als Frühchen zur Welt. Warum kann leider keiner genau sagen sie denken dass sich durch die Blutungen ein Infekt eingeschlichen hatte. Es ist ja nicht alles nachweisbar.

Ich drücke Dir die Daumen dass alles gut geht, sprich bitte mal mit Deinem Arzt über das Infektrisiko, durch das Blut wird dein Scheidenmilieu basisch und wehrt Infekte nicht mehr so leicht ab, aber da gibt es Zäpfchen die helfen.

LG
pikku