Einweisungsschein - bin verwirrt

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Ich bin heute bei 38+1 angelangt und wollte gerade die Kliniktasche packen.
Nun bin ich etwas verwirrt, was benötigte Unterlagen angeht.

Ich habe bereits im Juni, in der 32. SSW ein Einweisungsschein und Unterlagen für die Krankenkasse von meiner Ärztin ausgestellt gekriegt. Nun stelle ich fest, dass er Einweisungsschein dann ja noch im letzten Quartal ausgestellt ist #kratz. Hat das Auswirkungen?

Nun lese ich bei Google z. B. auch das man so ein Einweisungsschein gar nicht dringend brauch. Bei uns in der Geburtsklinik muss man sich nämlich auch vorher gar nicht zwingend anmelden.

Was ist nun Fakt? Sollte ich mit vorsichtshalber nochmal einen ausstellen lassen oder benötigt man gar keinen?

Vielen Dank für eure Antworten.

Lzausn mit Bauchzwerg #ei 38+1

1

Jetzt bin ich verwirrt :-D ich hab sowas bisher nie gebraucht

2

Danke dann sind wir jetzt schon zu zweit. Wie gesagt finde bei Google auch so Aussagen. Kann mir auch schlecht vorstellen, dass die mich abweisen, wenn ich keinen habe #rofl

3

Ich hatte einen und niemand wollte ihn haben. . Ist auch keine Pflicht in normalen Krankenhäusern.

4

Huhu, also ein Einweisungsschein ist tatsächlich nicht zwingend notwendig aber viele Frauenärzte stellen ihn aus, wegen der Abrechnung.

Ich habe meinen in der 34. Ssw bekommen.

Der einweisungsschein ist auch Quartalsübergreifend gültig.

Schöne Rest schwangerschaft noch.

LG Wunschkind 0802 mit babygirl ET - 29

5

Ah ok, danke für die Info. Dann packe ich ihn einfach mal ein. Ob ihn hinterher jemand haben möchte ist dann ja au egal.

LG und dir auch eine schöne Restschwangerschaft #winke

6

Huhu,

Also ich bekomme mein erstes Kind, mir ist in der 33SSW eine Einweisung fürs Krankenhaus ausgestellt worden. Ich habe nun im Krankenhaus einen Termin in der 36SSW, sozusagen das "Geburtsplanungsgespräch". Hierzu benötige ich die Einweisung.

Bei der Kreißsaalführung wurde uns erklärt, dass dieses Vorgespräch gewünscht ist wegen dem ganzen Papierkram, jedoch ist es kein Muss. Wenn du also kein Vorgespräch hast, brauchst du auch keine Einweisung. So ist es mal bei uns ;-)

Lg, Septemberbaby01 + Leon im Bauch 35SSW #herzlich

7

Mit dem Einweisungsschein kenne ich mich nicht aus. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich sowas bei meiner ersten Geburt hatte. Kann schon sein, sowas vergisst man ja auch schnell. ;)

Aber die Geburtsanmeldung im Krankenhaus würde ich dir schon empfehlen. Wenn du in Wehen dort hinkommst, wirst du froh sein, wenn du den ganzen Papierkram nicht mehr erledigen musst und dir nicht noch 1000 Fragen gestellt werden, die man locker schon vorher abklären kann. Es ist kein MUSS, aber es erleichtert doch einiges. Allerdings kann es sein, dass es jetzt schon ein bisschen spät für die Anmeldung ist. Bei manchen Krankenhäusern dauert es, bis man dafür einen Termin bekommt. Aber vllt ist es bei deinem nicht so. Ruf doch mal dort an, du ersparst dir einiges an Stress.

Alles Gute für die bevorstehende Geburt! #winke