Bewusst gehibbelt/welchen Geburtsmonat wolltet ihr,oder einfach drauf los

Hallo in die Runde.
Mich würde mal interessieren ob ihr bewusst dann und dann begonnen habt zu hibbeln das euer Baby/s dann in einem gewissen Monat geboren wird,wenn ja warum,was war ausschlaggebend?
Oder aber habt ihr da gar nicht darüber nach gedacht und einfach drauf los?

Planen kann man ja bekanntlich viel,obs dann auch so kommt weiß natürlich keiner.

Bei mir war es so,beim ersten Kind hatte ich nur eine begrenzte Zeit Urlaub, da ich auswärts gearbeitet habe und somit wurden ich auch sofort schwanger um die Weihnachtszeit. Töchterchen kam dann im September.
Was sich später als sehr positiv heraus stellten, da sie nach Stichtag noch ein Jahr länger in den Kindergarten gehen durfte und jetzt mit knapp 7eingeschult wird.Wir empfanden es als Vorteil.

Die Kindergrippe startet bei uns auch mit September mit der Eingewöhnung, so das sich alles super mit der Elternzeit ausging.

Mein Sohn kam dann im Juli,weil es nicht gleich klappte und er wird natürlich im Vergleich zur Tochter 1 Jahr früher eingeschult.
Ein Sommer Kind von der Kleidung und geb.Feiern ist natürlich wieder von Vorteil.

Bin gespannt auf eure Ansichten. Lg#freu

1

Wir haben einfach drauf los... Obwohl ich ja gerne mal ein winterbaby gehabt hätte, aber da haben wir noch nicht geübt :D jetzt ist der errechnete ET genau wie der von meiner Tochter! :D

2

huhu :)

wir hatten im September angefangen, damit es ein Sommerkind wird. Ich bin selbst ein Winterkind und fand das immer irgendwie doof. Also das war nicht der einzige Grund, aber war schon etwas ausschlaggebend. Und nun wird es ein Januarkind ;) soviel zum Planen. #rofl

3

Hey,

Wir haben uns einfach im Dezember 2014 gesagt "Ok, wir können es ja mal versuchen" und dann angefangen ohne uns Gedanken zu machen, wann es kommen könnte (was letztendlich auch gut war, da das nicht geklappt hätte). Jetzt ist der vorraussichtliche ET am Geburtstag meines Mannes im April :-D

Liebe Grüße,
juno

4

Haha ja...aber planen kann man ja mal#rofl
Wir wünschen uns noch ein drittes(nicht sofort da es beruflich nicht geht im Moment) und wir Überlegenheit schon genau,wegen Schule,wann der kleine zur Schule kommt,da möchte man ja schon volle Aufmerksamkeit schenke uvm.Ein Früh Jahr Kind würde bei uns gut passen....bin mal gespannt wie es dann wirklich kommt#freu

5

Mein 2. Kind war bewusst im September angesetzt und kam im Juni zur Welt. Das schöne sind die Geburtstagsfeiern im Sommer. (Obwohl es zum 1. Geburtstag aus Kannen geschüttet hatte. #augen ) Und das im Sommer bei uns niemand weiter Geburtstag hat. Dumm nur, dass er jetzt doch gerade mit einem nahen Familienmitglied gleichzeitig Geburtstag hat. #schwitz Naja ein großer Nachteil ist auch, dass er wahrscheinlich der jüngste in der Klasse sein wird, da der Stichtag zur Einschulung nur ein paar Tage nach seinem Geburtstag liegt. #zitter #winke

6

Achso ja und beim ersten Kind sollte es mein Geburtstag errechnet kommen. Zum Glück hat er sich ein paar Tage Zeit gelassen und wir haben getrennt Geburtstag. #schwitz

7

Ursprünglich hattenwir uns mal ausgemalt im September/Oktober anzufangen, aber da wir im Juni in den Flitterwochen waren haben wir dort einfach schon angefangen.

Und es hat sofort geklappt #verliebt
Jetzt bekommen wir ein März Baby und können mit ihm ins Frühjahr starten

8

Hallo, wir hatten direkt drauf los gehibbelt ohne darauf zu achten wann der ET wäre. Letztendlich hatte es erst nach 10 Monaten geklappt und der ET war dann an Weihnachten :-) ich hätte es schöner gefunden wenn es ein anderer Monat gewesen wäre vorzugsweise sogar ein Sommermonat aber es hat wohl sollen so sein. Es gibt immer vor und Nachteile.

Im Sommer können auch viele im Urlaub sein und so nicht mit feiern.

LG

9

Huhu,

beim ersten Kind haben wir sofort bei Kinderwunsch angefangen zu üben. Sommerkind wäre evtl. schöner, aber meine Geduld ist nicht die größte. ;-) Ist jetzt ein Februar Kind.

Jetzt beim zweiten Kinderwunsch, haben wir wieder direkt losgelegt. Mein Mann sagte zwar noch "im Sommer wäre doch vielleicht schöner". Nun ja, jetzt sind wir im 8.ÜZ und haben ungewollt die Chance auf ein Sommerkind. Es ist immer mal ein Monat wo man denk "so viele Geburtstage" "zu Weihnachten" "Geburtstag 1.Kind" "genau am Tag meiner verstorbenen Oma-jetzt klappt es" usw. Man ist ja kreativ mit den Gedanken, wenn man am üben ist. ;-)

LG

10

Wir hatten auf ein märzkind gehofft, denn das haben wir nicht uns ist sowas wie Tradition.

Männes eltern, bruder, nichte und er selber sind märzkinder

Leider war da wohl jemand anderer ansicht, denn es klappte nicht, obwohl es bisher immer ein schuss-ein treffer war, brauchten wir dieses mal 3 anläufe. Beide mögliche für märz (3. Marz und 24.märz) schlugen fehl....

Auch gut. Es kommt, wie es soll.

11

Wir haben einfach drauf los :D nur das es so fix klappte das konnte keiner ahnen :D in 3 Monaten ist es dann schon so weit und ich hätte nicht erwartet das ich dieses Jahr noch mama werde ;)

Es ist beschissen mit kindergeburtstag im Winter aber nun gut das lässt sich oh iwie klären :)

Ich bin eig ganz froh drüber ;)

Die kleine Maus soll am 5.12. Zur Welt kommen und ich bin am 5.1. Geboren also es wäre nen traum wenn das so klappen würde :D

20

Mein 2. ältester Sohn hat am 15.1. und ich am 15. 2. finde ich auch ganz lustig. Kann sich jeder gut merken.

24

Das ist ja oh süß :) aber planen kann man es ja leider eh nicht :D

weiteren Kommentar laden