Wer hat Erfahrungen mit "Caulophyllum thalictroides D6" zur Wehenfördung?

Hallo ihr lieben,

wer hat bereits Erfahrungen mit Caulophyllum thalictroides D6 zur Förderung von Wehen gemacht?

Liebe Grüße

1

Hallo
Ich habe Caulophyllum D4 bekommen bei ET+0
Bin jetzt ET+8 und es tut sich nichts...

Würde gerne wissen, was da für ein Unterschied zwischen D4 und D6 liegt..

Alles Gute wünsche ich dir:-)

2

Ja das würde mich auch interessieren

4

D4 und D6 sind verschiedene Potenzen, sie unterscheiden sich also in ihrer Verdünnung. Je höher die Zahl, desto höher die Verdünnung.
Lg Lilly

3

huhu

ich hab zwar keine Erfahrung mit diesem Mittel, aber zu D4 und D6 kann ich dir was sagen ^^

D6 wirkt stärker als D4, häufiger verdünnt wurde.

Ein Globuli soll um so stärker wirken, je mehr es verdünnt wurde, sprich: je weniger Wirkstoff es enthält.
Ein Mittel der Potenz D4 wurde viermal hintereinander im Verhältnis 1:10 verdünnt und verschüttelt, eins der Potenz D6 dann sechsmal.

Klingt etwas kompliziert, aber das ist mit Homöopathie so :D

Liebe Grüße
Hanna

5

huch da fehlt ein "weil"

also D6 wirkt stärker als D4, WEIL es häufiger verdünnt wurde.

#klatsch

6

Ich nehme C30 seid ein paar Tagen und habe nach der Einnahme Wehen. Allerdings nicht so, dass sie Geburtseinleitend sind.. :-/
Lg Meeni 39+4

7

Hallo,
meine Hebamme hat mir ebenfalls Caulophyllum thalictroides D6 empfohlen! Bin samstags damit angefangen, 3 mal täglich. Montags nicht eine Wehe auf dem CTG und MuMu zu.

Dann empfahl mir meine Hebamme einmal täglich Eisenkrauttee mit etwas Zimt morgens in der Früh, als erstes zu trinken. Mittwochs gemacht, Zack Schleimpforpf ab und ab 23 Uhr Wehen von jetzt auf gleich, im 3 Minuten abstand. Um 6:23 Uhr war meine Kleine da.

Und das alles obwohl ich laut Arzt eine Wehenschwäche habe und die erste Geburt meiner Großen im Kaiserschnitt endete. Damals hatte ich nur Himbeerblättertee getrunken.

Alles gute für die Geburt -tinkalilly- mit Krümelchen 69 Tage und stolzer großen Schwester 5