Ganz harter Stuhlgang

hey ihr lieben, sorry frage ist mir echt peinlich,aber ich muss es fragen!ich muss eisentabletten nehmen und dadurch hab ich ganz harten stuhlgang bekommen!kann auch nicht mehr jeden tag auf toilette!so, aber seit 3 tagen hab ich solche bauchschmerzen dadurch,aber es woll nicht rauskommen!jetzt hab ich mir eben nen handschuh genommen und es mit dem finger entfernt!es war so ein tolles gefühl,aber jetzt hab ich angst!kann ich mir dadurch den darm verletzt haben?ich hab keine schmerzen,aber irgendwie jetzt angst :-(
sorry,aber danke für eure antworten yvonne 34ssw

1

Ich würde es künftig bleiben lassen, manuell zu helfen.

Mir helfen Backpflaumen sehr gut.

Auch ein glas in wasser gelöster milchzucker kann abhilfe schaffen.

2

Ps: statt eisentabletten besser rübensirup oder Kräuterblut (dragees oder saft). Das wird vom körper besser aufgenommen und macht keine Verstopfung.

3

hey backpflaumen und milchzucker helfen bei mir nicht!kräuterblut geht leider nicht,weil meine blutzuckerwerte schlecht waren und ich zum diabetologen musste (habe kein diabetes muss aber messen) und in kräuterblut ist zu viel zucker drin! ja wollte auch eigentlich nicht mit dem finger nachhelfen,aber ich hatte solche bauchschmerzen dadurch!
danke dir

weitere Kommentare laden
10

Hallo,
ich hatte das auch vor paar Wochen.
Du kannst nicht wirklich was kaputt machen beim "digitalen ausräumen". Aber mit Bauch und wahrscheinlich eher zu kurzen Armen, stelle ich es mir schwierig vor..
Hole dir in der Mikrolax in der Apotheke. Das ist ein Klistier (Minieinlauf 5ml) und weicht erstmal alles auf. Wirkt nach ca 20 Minuten.

Dann gibt es Lactulose in der Apotheke. Die kann man bedenkenlos auch in der SS über einen längeren Zeitraum einnehmen, sie sorgt dafür das Stuhlgang erst gar nicht hart wird.
Ballaststoffreiche Ernährung. Leinsamen kann ohne ausreichend Wasser auch das Gegenteil bewirken.
Ich bin von Eisentabletten auf eine halbe Kaffeetasse Haferflocken in O-Saft umgestiegen... hat super geholfen, HB war bei Kontrolle gut.

Alles Gute

12

vielen dank,ich werde es mal probieren :-)

11

Ich muss eigentlich auch Eisentabletten einnehmen da ich im unteren Grenzwert laut meiner fä liege. Nach ca 5 Tagen habe ich aufgehört da ich auch kurz davor war harten Stuhlgang zu bekommen und ich seit Beginn dieser schwangerschaft an hämorrhoiden leide (und seit dem Eisentabletten wäre ich fast gestorben vor schmerzen)... Wie gesagt ich habe nun seit gut einer Woche die Tabletten weg gelesen, achte darauf was ich esse (pflaumenmarmelade Weißkohl usw... Alles was den Stuhlgang fördern kann aber auch nicht täglich u natürlich Gemüse wo Eisen drin ist) und ich achte darauf was ich nicht esse (Reis Bananen usw)... Und seit einigen Tagen geht es mir zum Glück wieder besser... Ich kann wieder wie gewohnt täglich aufs Klo und es ist nichts mehr hartes sondern alles wieder normal.

13

hey danke dir für deine antwort, ich probiere jetzt auch mal was anderes aus, weil die tabletten gehen ja gar nicht!

14

Kein Thema.

Meine Frauenärztin hat mich aber auch vorher gefragt bevor sie mir das Rezept verschrieben hat "wie sieht es bei Ihnen mit Verstopfungen aus?" Meine Antwort war "im Moment keine"... Deswegen hab ich sie mit gutem Gewissen abgelegt. Hätte ich gesagt ja habe ich dann hätte sie mir bestimmt sowas wie nen ernährungsplan gegeben (rote Beete zb ist sehr gut für Eisen... Spinat usw... einfach googlen :-) )