Zu viel Fruchtwasser, Verdacht auf Toxoplasmose?

Ihr lieben,
Ich bin echt durch. Komme grade vom Arzt der festgestellt hat, ich habe zu viel Fruchtwasser:(
Dem Baby geht's sonst gut, Werte sind gut und ich fühle mich auch nicht schlecht.

Ich hab jetzt noch mal Blut abgenommen bekommen, da ich bis jetzt Toxoplasmose negativ war. Sie glaubt zwar nicht das ich mich angesteckt habe aber will auf Nummer sicher gehen:(

Ich habe den Praenatest in der 11 Woche machen lassen der nichts auffälliges gefunden hat, zum Feinultraschall war ich auch in der 21 Woche und alles war super.

Jetzt mache ich mir trotzdem extrem sorgen, hat jemand von euch sich in der Ss mit Toxoplasmose angesteckt? Was kommt auf mich zu wenn es so ist?
Ich habe wirklich angst um meinen Bauch Bewohner, wie soll ich diese Unsicherheit bis nächste Woche aushalten?
Mir ist nur noch zum heulen, ich hätte so gerne einmal eine normale schöne Ss.

Ich hoffe ihr könnt mir Mut machen!
Lg Lili

1

Hallo,
jede 10. Mama hat wohl zuviel Fruchtwasser. Ich liege auch seit einigen Wochen an der oberen Grenze. Daraufhin wurde der große Zuckertest wiederholt, Blut abgenommen und nochmal Ultraschall in der Pränataldiagnostik, obwohl auch bei mir Praenatest und Feindiagnostik unauffällig war.

Bei mir ist alles in Ordnung, weder Zucker noch hat das Kind was - außer eben einen größeren Swimming-Pool. Solange sich Dein Bauch nicht prall anfühlt (was ein Zeichen für erhöhten Wasserdruck wäre, der die Durchblutung verschlechtert), warte erstmal ab. In den meisten Fällen findet man keine Ursache. Ist Dein Bauch vielleicht sehr nach vorne, Du eher schlank? Dann verteilt sich auch das Wasser eher nach vorn und in genau dieser Richtung wird ja die 'Wassertiefe' gemessen. Ist halt bei jeder bisl anders verteilt und die Ärzte können sich nur an Normwerten orientieren.
Wird (bzw bleibt) bestimmt auch bei Dir alles gut #liebdrueck

2

Danke für deine lieben Worte, ich hoffe das trifft auch auf mich zu.

Ich hatte vor 14 Tagen erst den Zuckertest und der hat nichts ergeben, kann sich das sonst so flott ändern?

Ich hoffe nur es gibt einfach eine andere Erklärung als Toxoplasmose.
Ich trage definitiv nach vorne aber meine Ärztin meinte eben noch sie findet meinen Bauch eigentlich nicht zu prall für die 30 Woche.
Es ist einfach zum heulen, ich fühle mich sonst eigentlich gut und hatte so ein positives Gefühl zu dieser Ss und jetzt reist es mir einfach schon wieder den Boden unter den Füßen weg!

Kannst du eigentlich normal entbinden oder wurde dir davon abgeraten durch das viele Fruchtwasser?
Ich überlege jetzt ehrlich gesagt schon ob ich nicht doch sofort auf Nummer sicher gehe und doch keine natürliche geburt möchte.

Lg

3

Ich musste nochmal einen größeren Zuckertest machen mit 75g, beim ersten Zuckertest war es weniger und da durfte ich auch frühstücken, diesmal ab abends schon nichts mehr essen und auch nichts trinken.
Von einer normalen Entbindung wurde mir nicht abgeraten, allerdings ist es auch meine 3. SS, ich hätte denen einen Vogel gezeigt wenn ich wegen grenzwertig zuviel Wasser nun Kaiserschnitt machen sollte. Ich erwarte diesmal eher eine Sturzgeburt (4h und 2h bei den anderen Kindern von 1. Wehe bis Kind da war) und will eigentlich 6h danach wieder nach Hause :-p
Allerdings hat mir meine FÄ gesagt, solange der Kopf nicht fest im Becken liegt, bei Blasensprung sofort hinlegen und RTW rufen. Auch im Supermarkt oder Fußgängerzone #schmoll
Die ersten Tage nach der Diagnose habe ich auch dauernd an meinem Bauch rumgefühlt, er kam mir prompt praller vor, die Luft knapper... Aber nachdem dann alle Untersuchungen normal waren und das Wasser nicht mehr wurde, hab ich mich langsam wieder entspannt.
LG

4

Hallo Lili,
ich hatte auch zu viel Fruchtwasser. Alle Tests waren in Ordnung. Schwangerschaftsdiabetes wurde nicht bestätigt. Ich hatte riesigen Bauch. Allerdings kam mein Sohn in der 30+5 SSW. Die Aussage von Ärzten war, dass zu viel Fruchtwasser die vorzeitigen Wehen ausgelöst hat. Aber ich hatte Risikoschwangerschaft. Bei zu viel Fruchtwasser ist das aber bekannt, dass es vorzeitigen Wehen auslösen kann. Aber es muss nicht sein. Ich will Dir keine Angst machen. Ich war eine Woche lang im Krankenhaus. Am Sonntag würde ich entlassen. Alles in Ordnung. Und am Montag war ich schnell zurück und mein Sohn kam am Dienstag auf die Welt. Die Ärzte waren sprachlos. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass alles gut geht! LG Krissi. Und meinem Sohn geht es gut :-). Er ist 5 Monate alt und entwickelt sich prächtig :-).