Örtliche Betäubung in der Frühschwangerschaft

Hallo ihr Lieben,

ich habe folgende Frage auf dem Herzen:

Ich habe sehr viele Muttermale und gehe regelmäßig zum Hautarzt. Jetzt soll am Montag 1 Fleck entfernt werden, der sich auffällig verändert hat.

Bin mit meinem Liebsten gerade am Hibbeln. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass ich ja vielleicht tatsächlich schwanger sein könnte. Wäre am Montag ES+7, also noch viiiiiiiiel zu früh für einen Test. Die OP will ich eigentlich nicht verschieben/absagen, da ich schon ziemlich Angst vor einem Melanom habe (bin da familiär vorbelastet). Hab überhaupt schon ewig warten müssen, um einen Termin beim Hautarzt zu bekommen....

Hatte von euch schonmal jemand in der Frühschwangerschaft eine Lokalanästhesie (OP der Haut, Zahnarzt o.ä.) bevor ihr wusstet, dass ihr schwanger seid?

Vielen Dank schonmal <3

Liebe Grüße,

Zoraha

1

Huhu,

Ich bin zwar nicht mehr in der Frühschwangerschaft, lasse mir aber in eineinhalb Wochen auch 2 Muttermale entfernen.

Die Hautärztin sagte mir, dass die lokale Betäubung überhaupt kein Problem sei, das käme nicht bis zum Kind.

Wie das in der Frühschwangerschaft ist, weiß ich nicht, aber ich denke, da sollte jetzt nicht ganz sooo viel Unterschied sein.

Grüße #winke

29. SSW mit Maxim #verliebt

2

Hallo Zoraha,
Ich habe im Oktober ebenfalls bei ca ES+7 zwei Muttermale entfernt bekommen und ich bin mittlerweile schwanger. Ich hatte meinem Hautarzt von der möglichen Schwangerschaft berichtet, aber er meinte, dass sei wirklich soo minimal. Und besser nun entfernen lassen. Im Falle einer Schwangerschaft hast du dann erstmal keine Möglichkeit mehr. Bin froh dass ich es noch gemacht habe :) Ich würde mir ihm sprechen.

3

Danke dir :-)

War die OP denn dann auch in dem Zyklus, indem du schwanger wurdest?
(du hattest ja nur geschrieben, dass du mittlerweile schwanger bist)

Sorry wenn ich nochmal nachfragen...

Liebe Grüße,

Zoraha

4

Ja genau. Ich wurde in den Zyklus schwanger :)