Hilfe Freund hat scharlach und ich bin in der 30ssw

Hallo ihr lieben...
Mein Freund wurde heute nachhause geschickt (er ist Kindergärtener )auf Verdacht scharlach, 2 Kinder hatten das dort in der Kita... Wir waren sofort beim Arzt und laut Arzt (und seinem Hals, gliederschmezen ect) besteht bei ihm die hohe chonce das er auch scharlach hat er hat auCh antibiotika bekommen und ist bis Montag krankgeschrieben.. Er meinte er sieht keine Gefahr für unser Baby...
Mein Frauenarzt hatte leider schon zu somit konnte ich ihn nicht anrufen :-(

Wie seht ihr das ?

Ist es sehr gefährlich fürs Baby ?
Auf was sollte ich jetzt achten?
Sollte ich morgen direkt meinen Frauenarzt anrufen und Kontaktieren?

Bin jetzt in der 30 ssw..

1

Hallo,

Warum glaubst du dem Arzt denn nicht, wenn er sagt, dass keine Gefahr besteht?

(Also ganz neutral und aus Interesse gefragt, weil ich persönlich bei medizinischen Fragen immer eher auf einen Mediziner hören würde als auf ein Forum. )

Aber es schadet ja auf keinen Fall, eine Zweitmeinung einzuholen, d.h. wenn du dich dann besser fühlst, ruf doch morgen früh einfach deinen Frauenarzt an.

Ansonsten: Normalerweise kann man davon ausgehen, dass eine Behandlung mit Antibiotika sehr schnell die Ansteckungsgefahr minimiert. Scharlach wird durch Tröpfeninfektion übertragen, also sollten dein Freund und du gerade auf Küssen verzichten, euch keine Gläser teilen und generell einfach Abstand halten. (Würde ich zumindest zur Sicherheit machen.)

Hat euch der Arzt denn gar nichts zum Thema Ansteckung gesagt/erklärt?

Liebe Grüße.

2

Huhu,
ich kann dich wirklich beruhigen!!!!

Bleib ganz ganz locker!

Meine jüngste Tochter hatte am Wochenende auch Scharlach und ich bin jetzt in der 6. ssw!
Hatte natürlich erst auch mal Panik, aber habe mich lang und ausführlich mit unserem Kinderarzt unterhalten!

Er meinte, dem Baby im Bauch kann nicht viel passieren!
Solltest du dich anstecken, musst du auch ein Antibiotikum bekommen, was auch nicht ganz so tragisch ist!
Mit hat er gesagt, sollte ich auch Halsschmerzen bekommen, soll ich zum Hausarzt und nicht zum Frauenarzt! Der Frauenarzt kann da nix machen!!!

Ich habe übrigens nix bekommen und die Inkubationszeit ist schon rum!

Keine Panik also, halte einfach nur ein bissl Abstand und immer für die Hände waschen!

Scharlach ist nicht wie zum Beispiel Röteln, dass sie das ungeborene Kind angreifen! Also genauso hat es unser Kinderarzt erklärt!!!!

Ich deücke dir trotzdem die Daumen, dass du verschont bleibst!

3

Die Inkubationszeit beträgt 2-7 Tage, währenddessen der Erkrankte bereits ansteckend ist. nach 24 Stunden Antibiotikagabe ist eine Ansteckung nicht mehr möglich.

"Eine Scharlach-Erkrankung während der Schwangerschaft hat in der Regel keine Folgen für das Ungeborene, kann aber für die Schwangere selbst gefährlich werden. Bei einer unbehandelten Infektion drohen Folgeerkrankungen wie Lungen-, Nieren- und Herzmuskelentzündung. Deshalb sollten Sie bei Verdacht auf Scharlach bitte unbedingt den Arzt aufsuchen, damit er Ihnen ein geeignetes Antibiotikum verschreibt, das für das Baby ungefährlich ist."

4

Abend,
Mein sohnemann hat mich vor ca 3wochen mit Scharlach angesteckt, laut Arzt kein Problem für das Baby, habe Antibiotika bekommen und alles ist wieder gut.
Mach dir keinen Kopf. Alles halb so schlimm.