Großer Altersabstand zw. Geschwister

Hallo liebe Bald-Mamis,

da bei uns langsam die Zeit vergeht (nur noch 3 Wochen bis zum errechneten ET) werde ich irgendwie immer öfters darauf angesprochen, warum wir zw. unseren Mäusen so einen "großen" Abstand haben.

Unsere Große ist fast 9 Jahre und wir finden, dass es ein super Abstand ist. Sie ist selbstständig, aus dem gröbsten raus und ist wahnsinng stolz darauf eine große Schwester zu werden.

Wir haben viele Freunde mit kurzen Abständen, wo es kaum bis gar nicht unter den Kindern funktioniert. Viel Streit, Eifersucht usw. Das hat uns gezeigt, dass wir noch warten sollten.

Alle reden immer von kurzen Abständen und wie toll es ist, wenn die Kids miteinander spielen. Aber gibt es wirklich eine Garantie dafür? Bis her haben wir die Erfahrung nicht gemacht...

Wie ist das bei euch so?

lg
tatuem

1

Mein Bruder ist 8 Jahre jünger als ich und wir sind zwei Einzelkinder. Gestritten haben wir uns auch, vorallem kam ich mir vernachlässigt vor, obwohl meine Mutter alles mögliche versucht hat, damit ich auch meine Exklusivzeit und co bekomme. Aber ich war halt 8 Jahre lang alleine.

13

So war es bei mir auch, meine Schwester ist 6Jahre jünger und ich muss zu geben unser Verhältnis ist nicht das beste, nach wie vor.

2

Huhu tatuem

Ich sehe dass ganze wie du. Meine grosse ist 7 und die kleine kommt im März auf die Welt. Sie ist aus dem gröbsten raus und freut sich wie eine Irre auf ihre kleine Schwester.

Ich wollte keine 2 Kinder die fast im selben alter sind. Ich finde es gut so wie es ist. Bin mal gespannt wie es mit der Eifersucht wird oder ob es wirklich so super läuft wie ich mir dass vorstelle. Lg Mom87

3

Hallo, ich kenne beides. Unsere Töchter sind 25 Monate auseinander und jetzt 13 uns 11. Vor neun Monaten kam unser kleiner Sohn zur Welt, da waren die Mädchen also 12 und 10. Ich finde, dass ein größerer Abstand echt entspannt ist. Unsere Töchter bespaßen ihn gern und kümmern sich echt liebevoll um ihren Bruder. Allerdings wird es nie diese Einheit sein, die sie früher hatten.
Mittlerweile sind sie nicht mehr so eng, was aber sicher auch dem Alter bzw. der Pubertät geschuldet ist.

Für mich ist das so natürlich viel entspannter als damals mit Baby und Kleinkind, aber auch das war eine schöne, wenn auch anstrengende, Zeit.

LG

4

Huhu,

wir haben da total unterschiedliche Erfahrungen im Freundeskreis bzw der Familie.

Es gibt den extrem kurzen Abstand (nach 6 Monaten wieder schwanger) und die Kinder können sich nicht leiden, Gensuso aber auch 10 Jahre Altersunterschied und auch die beiden können so gar nichts miteinander anfangen. Die große ist nach anfänglicher Begeisterung sogar zunehmend genervt vom kleinen, der aber auch wirklich viel weint. Gibt natürlich auch die positven Beispiele in denen die Kinder super miteinander spielen...auch mit größerem Altersunterschied.

Eine Garantie hat man nie egal wie man es macht. Wir haben uns persönlich für einen kleinen Abstand entschieden. Bei Geburt ist unsere große knapp 20 Monate. Allerdings ging es uns nie darum, dass die Kinder dann toll miteinander spielen können (das hoffen wir natürlich), sondern ich würde mir nach x Jahren kein Baby mehr ans Bein binden hart gesagt und dann wieder so unfrei sein ;-)

5

Hallo :)
Die Tochter meines Freundes ist 12 und lebt seit 2 Monaten bei uns.
Meine Tochter wird 7.
Die machen vieeeel Mist zusammen - aber sie verstehen sich eben auch super.
Die grosse unterstützt die kleine; geht gern zusammen mit ihr duschen und passt auf sie auf.
Das klappt echt gut.
Unser drittes ist jetzt unterwegs und ich bin optimistisch dass auch das gut funktionieren wird. :)

Man sollte dann ein Kind bekommen wenn sich das paar dazu bereit fühlt und nicht damit die Kinder im Alter nicht weit auseinander liegen.

6

Hallo,

noch kann ich zwar nicht aus Erfahrung berichten, aber unser Großer ist bei der Geburt 11 Jahre. Ich wollte eigentlich immer Min. 3 Jahre Abstand und finde es so auch nicht schlimm. Maxi ist selbständig u. ich kann mich auf das Kleine konzentrieren z. B. beim Bett fertig machen, essen, etc.

VG
Kleine Kampfmaus + Maxi (10 J.) + Krümel (13. SSW)

7

Meine jungs sind 7 1/2 und 18 wochen :) ich finds ganz klasse! Klar sind die interessen verschieden aber ich würds wieder so machen!!

8

Hallo

Wir werden demnächst beides haben...

Unsere beiden Großen sind nur 11 Monate auseinander, war anders geplant, aber ok... Die beiden spielen tatsächlich ganz gut miteinander, haben ähnliche Interessen etc... Aber das ist auch nicht jeden Tag so... Manchmal sind sie auch wie Hund und Katz, können gar nicht miteinander und sind nur am streiten... Also nein, eine Garantie hast du nie...

Wenn unsere Lütte dann bald das Licht der Welt erblickt, sind unsere dann Mittlere fast 7 und unser Sohn fast 8 Jahre alt... Die beiden freuen sich auch wahnsinnig auf ihre kleine Schwester, sind mir in dieser Schwangerschaft eine enorme Hilfe und nehmen mir unheimlich viel ab... Sie reden schon jetzt mit der Kleinen, unser Sohn hat zb heute morgen versucht, die Ente zu überreden, endlich aus meinem Bauch zu schlüpfen, er will sie jetzt kennenlernen #verliebt

Ich denke, den perfekten Altersabstand gibt es nicht... Mein Bruder und ich sind 3 Jahre auseinander und haben uns als Kinder eher schlecht verstanden... Mein Mann und seine Schwester sind 7 Jahre auseinander und sind ein Herz und eine Seele... Es sind halt immer zwei verschiedene Menschen, die entweder miteinander können oder sich gegenseitig akzeptieren, der Altersabstand hat da nichts zu sagen...

LG

9

Hey also ich hatte beides.
Der große war 6 Monate da wurde ich mit dem 2. schwanger. Ich muss sagen der große war ein sehr anstrengendes Kind , ist er auch heute noch. Jedenfalls hat sein jüngerer Bruder schon sehr gelitten das sich alles fast ausschließlich nur um den großen Bruder gedreht hat. Der jüngere ist halt immer irgendwie nebenher gelaufen. Auch für mich war es sehr sehr stressig . Ich war nur am wickeln umziehen und Schoppen richten. Ich habe über 3 Jahre keine Nacht mehr durchgeschlafen. Als die Jungs 4 und 5 waren wurde ich wieder schwanger. Ich kann nur sagen ich hab die Zeit mit Baby sehr genossen , weil ich es einfach auch genießen konnte. Die großen waren morgens im kiga und ich konnte mich ganz ruhig und gelassen auf s Baby einstellen. Ich hab die Zeit wirklich sehr genossen und würde nie wieder so aufeinander Kinder bekommen weil ich finde in dem ganzen Stress geht einer garantiert unter und zwar der der am Pflegeleichtesten ist. Nun wurde die jüngste im September eingeschult. Im Januar bekommen wir wieder Nachwuchs und ich freue mich auf die Baby zeit.

LG Janine