An die Schweizerinnen, ab wann Arbeitspensum reduzieren und um wie viel?

Hallo zusammen

Meine Frage richtet sich an Schweizerinnen, weil es in Deutschland so viel ich weiss anders geregelt ist. Ich bin ab Mo. im 8. Monat und arbeite zur Zeit 100% im Büro. Anfangs Dez., dann wäre ich etwa in der 30. ssw habe ich wieder Termin beim FA. Ich wollte dann mal auf 70% reduzieren. Wie habt ihr das so gemacht? lg

1

Hallo

Ich bin erst in der 26. SSW und arbeite seit zwei Wochen bereits nur noch 60%, weil ich öfters einen harten Bauch hatte/ habe und ich einen recht bewegten Job habe. Ich denke, das ist völlig individuell, kommt drauf an wie es dir geht...

Lg

2

Hallo lamida

Bis anhin war es für mich kein Problem. Jetzt bekomme ich jedoch auch öfters einen harten Bauch vom langen Sitzen. Rücken und Steissbeinschmerzen habe ich auch seit ca. einer Woche. Die Müdigkeits der ersten drei Monate kommt auch langsam wieder. Die Müdigkeit hat auch zugenommen. Ich bin mir am überlegen, ob ich auch direkt auf 50% soll. Aber irgendwie hätte ich ein schlechtes Gewissen schon zwei Monate vor Geburtstermin direkt auf 50% zu reduzieren.

lg

3

Hallo Alessia

Schildere deinem Arzt, wie es dir geht und schau mal was er vorschlägt. Ich hatte zuerst auch ein wenig Bammel, aber wenn mein Arzt mir vorschlägt, mehr zu schonen, dann will ich das ernst nehmen. Wir haben lange für dieses Wunder gekämpft, das geht jetzt vor. Zuvor war ich jahrelang eine treue Mitarbeiterin;-)

Liebe Grüsse

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,
Ich hab ab dem 1.11.auf 75% reduziert. Da war ich in der 30.ssw. Ich arbeite im Büro und geniesse es sehr - und vorallem der Rücken dankt es mir - dass ich nur noch 6h arbeiten muss. Ich finde das macht Sinn.

Alles Gute dir :)

6

Hallo mariposa

Das wäre ja dann ungefähr das, was ich mir auch vorgestellt habe. Ab der 31. ssw dann noch 70%. So langsam kommen die Wehwehchen halt doch ;-)

Danke, das wünsche ich dir auch. lg

12

Ja ich bin echt froh über die 75%! Mein Rücken bringt mich regelmässig ab Mittag um und so kann ich mich jeweils etwas hinlegen und einfach ausruhen :) aber ich hatte auch Bammel davor es meinem Chef zu sagen. Der reagierte aber ganz locker.
Viele Grüsse :)

7

Ganz ehrlich, Hut ab an alle Mädels die hier schreiben.

Was sind wir in Deutschland gesegnet mit 6 Wo. vor Termin bereits in den Mutterschutz gehen zu können.

Alles Liebe für Euch und die anstehenden Geburten.
netty

8

Du bist ja süss:-) Ja, bezüglich Mutterschutz ist man in der Schweiz nicht gerade gesegnet... Mutterschutz vor dem Termin gibt es gar nicht. Nach dem Termin habe ich 14 Wochen (2 Wochen mehr als gesetzlich vorgeschrieben), wenn ich aber nicht bis zum Termin arbeite, werden mir 2 Wochen davon bereits abgezogen.

Dafür haben sie mir unbezahlten Urlaub während 4 Monaten bewilligt:-)

9

Das ist bei euch echt besser geregelt als bei uns. Wenn einem der Arzt hier nicht krankschreibt, dann muss man eigentlich bis zur Geburt 100% arbeiten und danach haben wir 14 Wochen Mutterschaftsurlaub, das wars.

Vielen Dank, das wünsche ich dir natürlich auch #winke

weitere Kommentare laden