Nabelschnur auspulsieren lassen nicht möglich wegen resus Faktor?

War Thema Kurs beim Geburtsvorbereitungskurs und da wurde gesagt wenn die Mutter rh- ist, ginge das nicht

Bin etwas traurig wollte das gern meiner Tochter geben das auspulsieren

Habt ihr die selbe Info?

Grüße

Kitty

2

Sag mal!! Was für ein absoluter Blödsinn!! Das Blut aus der Nabelschnur ist doch nicht dein Blut sondern gehört deinem Kind!!! Davon abgesehen, dass dein Kind eventuell ebenfalls negativ ist? Arbeitet die Hebamme in der Klinik in der du entbindest?! Das bezweifel ich stark.

Natürlich kannst du, wenn dein Kind fit auf die Welt kommt und es keinen Grund zum frühen abnabeln gubt die NS auspulsieren lassen. Das würd ich mir ja mal schriftlich geben lassen, das das irgendeinen Wissenschaftlich fundierten Hintergrund hat.

Also manchmal frag ich mich ernsthaft, was sich manche "Fachleute" so ausdenken, unfassbar! Die muss da irgendwas ganz wichtiges verwechselt haben oder mal was aufgeschnappt haben und es als Tatsache verkauft.

Sorry, ich muss mich manchmal für meine Kollegen echt schämen! Sowohl für Gynäkologen als auch für Hebammen.
(PS: ich bin Hebamme in einer Klinik ;) )

9

Tatsächlich arbeitet die Hebamme die das sagte nicht in dem krh in dem ich entbinden werde

Ok dann werd ich mit dem krh das dann nochmal besprechen

Danke :-)

1

Ich bin auch rh negativ und bei meinen zwei spontan geborenen Kindern haben wir die Nabelschnur auspulsieren lassen. Weder FA noch Hebamme noch Klinik haben da je irgendein Problem mit gehabt und meine Kinder (alle rh+) auch nicht.

3

Hallo :)

Genau das Thema haben wir im Vorbereitungskurs auch gehabt. Ich bin rh neg und habe - aufgrund medizinischer Vorkenntnisse - der Hebamme sehr auf den Zahn gefühlt. Sie sagte am Ende zu mir "Eigentlich hast du recht, ich werde das weiter recherchieren und erfragen!"

Und ja, sie rief mich 2 Wochen später an und sie hat es in meiner Geburtsklinik zur Sprache gebracht. Sie hat auf einer FB Rücksprache gehalten und das Team informiert. Es ist kein Problem bei einer rh neg Mutter die Nabelschnur auspulsieren zu lassen :)

10

Ja da hilft das Fachwissen ;-)

Aber warum sagt die das denn so

Versteh ich nicht

4

Ich bin auch negativ und kann es leider auch vergessen :(

Ist schade :(

7

Ließ dir mal die übrigen Antworten durch ;-)

8

Hab ich aber iwie macht mir das trotzdem angst :(

5

Schwachsinn, schon rein logisch betrachtet.

rh+ hat kein Problem mit rh-, nur anders herum. Deshalb ist AB+ Universalempfänger und 0- absouter Universalspender.

Ist die Mutter also rh-, bekommt das Kind in keinem Fall ein Problem. Zumal das Nabelschnurblut aus der Plazenta (also dem kindlichen Blutkreislauf) kommt.

Die Rhesusproblematik tritt eh nur bei Vorblutungen und dem zweiten Fötus auf, aber auch nur, wenn die Mutter Antikörper gebildet hat und das neue Kind rh+ ist

11

Es ist mein zweites Kind

Ich hab 0-

Hatte zu Beginn der Schwangerschaft Blutungen und dann auch die anti D Prophylaxe bekommen

Müsste jetzt im muPa gucken irgendwann Mitte der Schwangerschaft auch nochmal

Hmm

Und nun?

12

Wenn du die Prophylaxe bekommen hast, ist es kein Problem. Durch sie hast du "künstliche" Antikörper bekommen,weshalb dein Körper keinen "Bauplan" erstellt hat und deshalb keine nachbauen kann.

Zumal dein Kind zu 50% deinen Faktor hat

weitere Kommentare laden
6

Absoluter Schwachsinn !!! Das geht auf jeden Fall !!!

16

Hatte ich auch gelesen. bin 0 rh-. Meine Hebamme meinte, das sei kein Problem, solange die schwangerschaft ohne Probleme verläuft.