Wie schnell kann so eine Plazenta eigentlich verkalken?

Hallo ihr Lieben,

bin jetzt bei 35+4 angelangt und war heute zur VU. An sich ist alles gut: Die kleine Maus wiegt jetzt knapp 3000 Gramm, liegt mit dem Köpfchen fest im Becken und schon recht weit unten, MuMu ist noch zu, Fruchtwasserstand war gut und der Doppler sagte, die Versorgung sei auch gut. :)

Am Ende meinte er allerdings, dass die Plazenta nun langsam beginnt zu verkalken, dass das für diese SSW auch vollkommen okay und normal wäre.

Ich frage mich allerdings, wie schnell so eine Verkalkung voran schreiten kann?! Vor 2 Wochen war noch nichts von einer Verkalkung zu sehen und heute konnte man das schon sehen... Geht das nun kontinuierlich so weiter? Hat da jemand Erfahrungswerte? Hab erst wieder in 2 1/2 Wochen einen Termin - nicht dass die Kleine in 2 Wochen nicht mehr richtig versorgt wird... So richtig was heraus finden tut man zu dem Thema nicht, wie schnell sowas gehen kann.

Viele liebe Grüße

Ginchen

1

Huhu, eig ist der Körper so gemacht, dass die Geburt anfängt bevor da irgendwas gefährlich werden kann. Die Plazenta ist ja ein kurzlebiges Organ was abnutzt. Also alles tutti :)