Zahn-Implantat in der Schwangerschaft? Möglich?Röntgen gar nicht?

    • (1) 08.07.06 - 08:31

      Hat jemand Erfahrungen oder weiß, ob oben genanntes möglich ist?
      Bei mir war das eigentlich geplant, jetzt sagt die Ärztin, es geht nicht... weil man röntgen müsste... aber bei Beschwerden müsste man das ja auch, oder geht das gar nicht?
      Wer weiß was dazu?

      • (2) 08.07.06 - 08:45

        Guten Morgen,

        ich habe selbiges Problem gehabt. Mein Zahn hätte gezogen werden müssen und dann Implantat. Das Röntgen ist nicht das Problem- ist weit genug weg und weniger Strahlen als beim Fliegen- aber die Betäubung, das Trauma, der Streß und nicht zuletzt das Infektionsrisiko gerade im Mundbereich waren mir zu hoch.

        Ich bin also die ganze S mit einem bis in den Kiefer offenen Backenzahn rumgelaufen und were das ganze jetzt nach der SS sanieren lassen. Der offene Zahn ist zwar auch ein Infektionsrisiko, erschien mir und meiner FÄ und ZÄ aber als das kleinere Übel.

        LG Nina u. Amélie

        (3) 08.07.06 - 09:38

        Hallo,

        Ich hab leider auch erst letzte Wo. ein schicksal erlebt in dem (muß dazu sagen das mein vorderer schneidezahn schon seit 21 Jahren Tod ist und das erst vor zwei Jahren festgestellt wurde und bekam einen stift rein damit er hält...)
        ich auf ein hartes Brötchen (war aber frisch vom Bäcker#kratz)gebissen hab, hab ich mir den Zahn von hinten komplett gebrochen#heul bin zum Zahnarzt und er sagte er hätte mir ihn eigentlich gleich raus und ein Zahnimplantat rein aber da ich SS bin geht das nicht wir müssen uns gedulden und warten bis zur Entbindung.Er hat ihn mir bis dahin nur geklebt...
        LG Tuli 16SSW

        • (4) 08.07.06 - 09:43

          #schock
          so kann man auch Geld machen ;-)
          Habt Ihr Euch nicht über alternativen unterhalten? Immerhin kostet so ein Implantat seine paar tausend Euro!?


      Hi,

      ich hab in einer Praxis gearbeitet mit Schwerpunkt Implantalogie.
      Ich würde warten bis nach der Schwangerschaft. In welchem Monat bist Du?
      Wenn der Zahn gezogen wird, kann man danach eigentlich bedenkenlos ein paar Monate warten ohne das sich Knochen abbaut oder hast Du schon so dünnen Knochen das es deine Ärztin nicht riskieren will?
      Mit dem Röntgen wär ich wohl auch vorsichtig. Schliesslich darf man als Schwangere in einer Zahnarztpraxis ebenfalls nicht mehr röntgen, und wir stehen ja eigentlich hinter der Tür ;-)
      Und gerögnt werden muss zu 100%, schliesslich will der Arzt wissen ob er das Implantat ordentlich gesetzt hat.

      Lass Dich lieber nochmal beraten.

      Gruß
      Denise
      ET - 6

      Hallo
      ich bin auch Zahnarzthelferin und würde mir auch kein Implantat in der SS machen lassen. Ich habe selbst zwei Implantate und würde es immer wieder machen lassen, allerdings war der Aufwand doch etwas grösser und deshalb in der SS nicht ratsam. Bei mir wurden die Zähne aufgrund zu starker Entzündung auch schon ein halbes Jahr vor der Implantation entfernt.
      Also wenn Deine Beschwerden zu stark sein sollten, kannst Du ja schon mal mit dem Gedanken spielen. Spätestens ein halbes Jahr später muss aber dann die Implantation erfolgen!
      Ich würde auch nur in extrem wichtigen Situationen in der SS röntgen lassen uns diese zähle ich nicht dazu (für die Entfernung brauchst Du eigentlich kein Röntgenbild).

      Gruss Beate

    • (7) 08.07.06 - 11:23

      ich habe das Implantat in der SS(ca. 11-19.) bekommen, weil die Vorbereitungen dafür schon vorher begonnen haben! Ich hatte kein Problem, es musste allerdings nicht mehr geröntgt werden...
      LG, Claudia

Top Diskussionen anzeigen