1. Schwangerschaft problematisch, 2. SS ebenfalls?

Hallo ihr Lieben.

Vorweg, noch bin ich nicht Schwanger, aber ich hätte gern mal ein paar Erfahrungsberichte.
Wir wollen gern ein 2. Wunder, allerdings war die 1. Schwangerschaft schon nicht ohne.
Ich musste von der 22. SSW bis zu 34. Ssw liegen , wegen verkürzten Gmh und hatte im Prinzip Dauerangst um unseren Sohn in der Zeit ????
Nun hab ich Angst, das es bei der 2. Schwangerschaft ebenfalls so kommt und hab dementsprechend noch Respekt vor einer erneuten Schwangerschaft.

Kann mir jemand von sich selbst berichten?

Muss es wieder so kommen?

Gruß
Kerze87

1

Hey, also ich habe das nicht durch, kann dir aber sagen, dass sich diese Ss bisher deutlich von meiner ersten unterscheidet.

Eine Bekannte musste in der ersten Ss fast durchgehend liegen, Mumu wurde zugenäht usw... die zweite verlief komplikationslos und das, obwohl sie ganz kurz nach dem Kaiserschnitt unerwartet wieder schwanger geworden ist.

Meine beste Freundin war 4x schwanger und keine der Schwangerschaften ähnelte der anderen.

Ich denke also nicht, dass sich die Art der Schwangerschaftsverläufe immer wiederholt. Vielleicht wird man durch eine solche Vorgeschichte lediglich ein wenig stärker kontrolliert.

Lieben Gruß und alles Gute. :-) #klee

Sarah mit Leon an der Hand, Küken im Bauch (18.Ssw) und 2 Sternchen tief im Herzen.

2

Huhu, nein bei mir ist sie komplett anders. Ohne die ganzen Probleme und Wewechen.

3

Meine erste Schwangerschaft war leider voller Komplikationen. Danach war für mich lange klar, dass das Kind ein Einzelkind bleibt.

Aber der Kinderwunsch war einfach zu groß. Die zweite Schwangerschaft endete dann leider in einer Fehlgeburt. Für mich ein totaler Schock. Ich hatte mit allen möglichen Komplikationen gerechnet, aber nicht damit, dass ich das Kind verlieren könnte...
Jetzt bin ich wieder schwanger , in der 18. Woche und seit Beginn mal wieder nur Probleme und Komplikationen. Es nervt und ist psychisch wirklich eine starke Belastung... und ich frage mich an manchen Tagen, warum ich mir das antue... zum Beispiel gestern wieder, als ich mit Wehen in der Klinik war. (Im Vergleich was es sonst so bei mir gab, eher eine Kleinigkeit...)

ABER: ich schaue dann meine kleine Tochter an und bin so unsagbar froh sie zu haben!!!! Und ich freue mich so sehr auf ihr Geschwisterchen. Es sind nur noch 5 Monate, die ich durchstehen muss!!! Danach habe ich hoffentlich mein 2. Wunder gesund und munter bei mir!!! Das sind mit alle Komplikationen, die es schon gab und die vielleicht noch kommen, wert :-)

4

Ich hatte in der 1.ss eigentlich keine probleme. Lediglich in den letzten 10 wochen vor termin war ich wöchentlich bei fä weil kind nicht richtig wuchs. Ich vermute aber, das das daran lag, das ich mich in ss verhoben habe.
Jetzt in der 2.ss bin ich bei 4 Ärzten zur Kontrolle. Bin bei Hausarzt weil schilddrüsenwert zu hoch, bei diabetologe und bei einer degum2 fä, damit diese zusätzlich zu meiner fä schaut nach maßen vom kind (au zu gross) und doppler (hatte etwas länger notch als üblich). Ist jetzt nicht zu vergleichen mit deinen problemen, aber zeigt das jede ss anders sein kann.
Lg kleinmausi25