"Falsches" Geschlecht / wie kann das sein?!

Hallo :)

Ich hab leider grad keine passendere Überschrift gefunden :)

Ich frag mich wie es heutzutage noch vorkommen kann, dass 3-5x gesagt wird "Es is ein Mädchen/Junge" und bei der Geburt dann die Überradchung weils doch ander is!

Also wenn sich der Arzt/die Ärztin nicht sicher is, und kein sicheres Outing gibt, is mir das schon klar, dass das dann passieren kann.

Wenns jedoch jedes Mal heißt "Ganz sicher" und man sieht es auch noch schön?!

Oder sind manche US Geräte nicht so "neu" dass so etwas passiert!?

Mir persönlich is das Geschlecht wirklich egal.

Ne Freundin hatte jetzt aber erst wieder jedes Mal ein Mädlsouting. Arzt war sich immer sehr sicher. Zimmer wurde neutral gemacht - Gewand nur Mädchentypisch und seit 4 Tagen kuschelt sie mit ihrem Laurin :) nach nem kurzen "Schock" is sie aber verliebter denn je :)

Ist sowas jemandem von euch auch schon passiert?

LG

5

Ich umgehen das Thema indem ich nur Ü-Eier bekomme, grins!

8

Ha, ich auch. :-D
Mein Mann weiß es aber und das US-Gerät meines Gyns ist top. Die Überraschung ist aber viel schöner.

15

Cool!
Und dein Mann hält dicht?

weitere Kommentare laden
1

Manchmal liegen die Kids halt einfach nicht gut.
Mich wundert heutzutage nichts mehr.
Was ich schon alles gehört habe.

2

Hey,
meine FÄ sagte mir, die 100% gibt es immer erst wenn das Baby da ist (ausgehend von US Bildern). Manchmal liegen sie etwas ungünstig. Und Ärzte sind auch nur Menschen^^

LG Manu

3

Mir persönlich ist so etwas noch nicht passiert. Aber meine Ärztin hat auch kein besonders neues Gerät. Allerdings lege ich auch keinen Wert auf den Ultraschall generell. Wir lassen nur Oberflächlich drüber schauen und nur ganz kurz. Deshalb wäre ein Irrtum möglich;)

Aber was solls ich möchte einfach nur irgendwann mein Baby in den Armen halten, möglichst gesund. Aber das kann auch kein Ultraschall beeinflussen;)
Ich denke aber auch das fehl- Outings daher kommen das viele es gern zeitig wissen wollen ...

4

Wenn ich mir den Unterschied zwischen dem Ultraschallgerät meines Frauenarztes und dem im Krankenhaus (Feindiagnostik) anschaue, kann ich mir schon vorstellen, wie das passieren kann.

Bei meinem FA kann man zwar auch einiges erkennen, aber gerade mal als graues "Gekrissel". Was man dort in der 20 SSW gesehen hat, konnte man im KH in der 13 SSW schon sehen. Da war ich froh, dass mein FA zu dem Zeitpunkt überhaupt ein Baby erkannt hat ;-)

Ich vertraue dem Outing von der Feindiagnostik. Von meinem FA habe ich bis jetzt keines bekommen. Wenn er beim 3.US etwas "ganz sicher" sieht, würde ich der Sache immer noch nicht glauben :-D

Und es ist auch tatsächlich so, dass zB die Nabelschnur so liegen kann, dass es 100 prozentig aussieht wie ein Junge.

Vg Isa

12

Echt? Dann besteht bei uns ja noch Grund zur Hoffnung ;,D

6

Deswegen geben viele die 300€ für den Bluttest aus. Da weiß man dann das Geschlecht zu 100%, außer natürlich bei Zwillingen oder Vanishing Twins.

Man bekommt das dann in der 14. Woche gesagt und kann dann besser planen. Für diejenigen die es unbedingt sicher wissen möchten.

7

Für mich unverständlicher Weise gibt es scheinbar viele, denen das Geschlecht unglaublich wichtig erscheint, heute gibt es ja auch nicht invasive Möglichkeiten es wirklich 100% vorher zu wissen, kostet halt und erfüllt aber trotzdem keine Wünsche. Verstehe nicht diese Wichtigkeit für viele. Gesundheit ist und bleibt was wirklich zählt

9

Bei meiner Tochter hieß es im Laufe der Schwangerschaft am Ende von 6 verschiedenen Ärzten/Geräten das es ein Mädchen wird. Niemand wollte sich jedoch "sicher" festlegen. Recht hatten sie Trotzdem.

Bei meinem Sohn hatten wir von 2 Ärzten/Geräten ein Outing, da hieß es 100% da man zu gleich beide Hoden, Penis UND die Nabelschnur (War bei der FD) sehen konnte.

Jetzt bin ich mit dem dritten schwanger, wir möchten es wieder wissen, darauf vertrauen würden wir aber selbst bei einem 100% nicht.... Wir sind bis auf Kleinigkeiten Neutral eingerichtet :-)

10

Also bei mir haben sowohl meine FÄ als auch die Ärztin der Feindiagnostik sich so ausgedrückt, dass es nach einem Mädchen aussieht. Von sicher war da nie die Rede und die bei der Feindiagnostik meinte auch, zu 100% weiß man es immer erst nach der Geburt.

Ich verlasse mich jetzt zu 90% auf unser Mädchenouting, da ich in der 32. Woche bin und bisher nie was anderes als Mädchen gesehen wurde. Sie hat sich immer zwischen die Beine gucken lassen. Trotzdem halte ich sicherheitshalber einen Jungennamen für Tag X bereit und kaufe nur ein paar wenige Klamotten mädchentypisch. ;)