Geschlecht jeder skeptisch:(

Hey Leute

Ich bin nun in der 29 Woche und habe nur noch 80 tage vor mir:)

Ich bin allerings total verunsichert was das Geschlechts angeht:( eigentlich vertraue ich auf meine ärzte. In der 15 ssw heiß es 80% Junge und in der 19 ssw war es dann ein Mädchen. Meine FA war sich in der 19 ssw sehr sichet ich mir aber nich nicht XD also habeich es noch niemandem erzählt und erstmal die FD abgewartet. Diese war i der 23 ssw und erst lag das kleine nicht optimal aber nachher sagte der arzt er sehe ein kleines Mädchen und hat das auch so in den Bericht geschrieben. Für mich war es jetzt sicher und ich habe es meinen eltern und Freunden erzählt. Das Mädchen wurde noch 2 mal von 2 Ärzten bestätigt auch wenn die kleine nicht so richtig Optima lag. (BEL) das letzte outing in der 28 ssw.
jetzt muss ich mir von wirklich jedem anhören das es sich noch ändern kann und das ich mir nicht so sicher sein soll:( das stimmt mich irgendwie traurig. Als ich mit meinem sohn schwanger war hat niemand das outing anzweifelt:( warum diesmal.

Natürlich würde ich mich auch über einen jungen freuen dennoch bin ich total auf mädchen eingestellt und habe auch schon einiges füe ein mädel gekauft:( jetzt bin ich mir mehr als unsicher:(

Bei wem wurde trotz FD aus dem Mädchen doch noch ein Junge bzw würdet ihr dem outing vertrauen?

Lg poenchen87 mit Hobbit an der Hand und und (eigentlich) Babygirl im Bauch

1

Mache dich nicht verrückt.
Ich habe zwar das noch nicht erlebt aber wenn man 50 mal sagt es wird ein Mädchen wird es auch so sein. Bei deinem nächsten Termin kannst du dort noch mal fragen.

2

Huhuhu,

naja. Das Geschlecht ändert sich bestimmt nicht mehr....#rofl#rofl ausser bei dre Geburt und es den Klapp auf den Po bekommt und vorne alles abfällt#rofl#rofl#rofl#rofl... Spaß

Wenn deie FD dir ein ein #blume#blume geoutet hat, kannst du dir sicher sein das es eins ist. Vor allem dürfen die nicht in den Bericht schreiben da es eins ist, wenn die sich nicht 100%ig sicher sind. Sonst müsste da stehen sowas wie: wahrscheinlich, eventuell .. könnte sein....oder sowas

Alles gute

3

Ärger dich nicht. Ich weiß manchmal auch nicht wieso da immer so ein Gedöns drum gemacht wird.
Lass dich nicht verunsichern und sag ihnen auch ruhig das du das nicht in Ordnung findest.
Meine große hat damals breitbeinig bei 2.trimester Ultraschall gelegen. Man konnte mehr als deutlich die Schamlippen erkennen und trotzdem zweifelte der Schwiegervater dieses Outing an.

Frag mich nicht warum. Denen ist das glaube ich nicht bewusst wie sehr das einen verunsichert.

Aber eins sei gesagt: wenn das kleine Wunder erstmal auf der Welt ist interessiert es kein Schwein mehr ;-)
Jeder will es knuddeln und auf den Arm nehmen, Oma und Opa und alle anderen werden es lieben und dich mit euch freuen. Egal ob Junge Mädchen :-*

4

Bei einer Bekannten ist es direkt 2x passiert. Bis zur Geburt hiess es Mädchen. Im kreißsaal dann beide Male die Frage: Wie soll er denn heissen?
Die Jungs sind jetzt 3 Jahre und 3 Monate alt.

5

Und wie häufig wurde da konkret nachgeschaut?

7

Das weiss ich nicht genau. Nur das beide male wohl mehrfach geschaut wurde.
Halte den Arzt von Erzählungen her aber auch für unfähig.
Erst hiess es nämlich sie sei unfruchtbar und dann hups schwanger.
Insofern, vielleicht taugt der Arzt einfach auch nur nicht

6

Ich kann dich verstehen. Auch das inetz ist ja voll von falschen Outings.
Ich habe jetzt in der 16.ssw ein Mädchen Outing bekommen und es war klar das es Skeptiker gibt. Aber hey ich orientiere mich an Fakten: erstens war niemand außer meiner Ärztin und mir beim Ultraschall und ich habe meine Ärztin erlebt. Sie war sich sicher und hat keine Vermutung oder Tendenz ausgesprochen sondern einen Fakt. Ich kennesie gut und kann sie daher einschätzen. 2.denke ich mir wieviel Prozent sind hier fehl Outings von insgesamt Schwangeren? Und 3. schreien immer die ganz laut die einem entweder nichts gönnen oder wirklich eine andere Erfahrung gemacht haben. Deshalb vertraue auf deine Fakten und dein Gefühl. Alles andere darf dir egal sein. Und wenn es tatsächlich anders wäre, würdest du es auch akzeptieren;)
Also genieß es bitte und lass es dir nicht madig machen. Sei lieb gegrüßt

8

Hey,

prinzipiell sind Mädchenputings immer unsicherer, weil man leicht mal einen kleinen Schniedel übersehen kann bzw. wenn der Junior seine Beine zusammenkneift, kann man ihn ebenfalls übersehen.

Wenn der Doktor mal sicher einen gesehen hat (also nach der 14.SSW), dann ist das ziemlich fix ( es sein denn, er hat keine Ahnung von seinem Job und hat die Nabelschnur damit verwechselt)

Eines ist sicher: mit 50%iger Wahrscheinlichkeit ist dein Baby ein Mädchen und alles andere sieht man sowieso erst bei/nach der Geburt!
Alles Liebe <3
Carina mit vermutlich ebenfalls Babygirl (29+3)

9

Hallo (:
Meine erste Tochter war bis zur 28. Ssw ein kleiner Bub. Dann hieß es plötzlich Mädchen (was mein Gefühl mir schon die ganze Zeit gesagt hatte) Die Verunsicherung über das Geschlecht war auch bei mir in der Verwandschaft sehr groß (auch mein Mann glaubte garnichts mehr was die Ärztin erzählte :D ) Ich hielt an meinem Gefühl fest und behielt auch recht (:
Bei meinem Sohn stand nie außer Frage dass es ein Bub wird.
Habe jetzt gerade aber zum ersten bei meiner Freundin erlebt, dass sich auch mehrere Ärzte irren können. Es hieß bis zum Et, dass sie ein Mädchen bekommt. Dies würde ihr mehrfach von ihrer FÄ und dann in der 20. Und 30.Ssw nochmal von einem anderen Arzt bestätigt. Die müsste dann ins Kh zur Ctg Kontrolle weil sie über ihrem Et war. Da hieß es dann plötzlich und zum ersten mal es ist ein Junge. Ihre FÄ bestätigte das dann zwei Tage später nochmal...letzendlich hat sie einen super süßen, gesunden Jungen bekommen (:
Wäre sie nicht über Et gekommen dann hätte sie erst bei der Geburt diese Überraschung erwartet.
Ich war völlig platt als ich das mitbekommen habe. Ich hätte echt nicht gedacht, dass sowas bei der Technik heutzutage echt noch passieren kann.

Wünsch dir weiterhin alles Gute!