Kopf fest im Becken, aber Bauch nicht gesenkt???

Guten Abend zusammen,

Ich hätte da mal eine Frage....
Ich bin jetzt in der 38.Ssw. In der 33./34.ssw hatte ich ziemlich viele Wehen. Zum Teil über viele Stunden und in regelmäßigen Abständen von 3 Minuten, allerdings ohne Schmerzen.

Bei der vaginalen Untersuchung anfang der 35.ssw sagte meine Fa, dass das Köpfchen zu fühlen ist und auch nicht mehr abschiebbar ist. Fand das sehr beruhigend bzgl der Verhaltensweise bei einem Blasensprung....
Was mich nun allerdings etwas stutzig macht ist, dass sich mein Bauch aber gar nicht gesenkt hat. Wie passt das zusammen? Im Gegenteil im mupa steht bei fundusstand dass er immer weiter höher wandert.... in der 37.ssw war nun RB eingetragen - also höher geht ja nicht mehr... aber kann dann das Köpfchen trotzdem fest im Becken liegen???
Würde mich mal interessieren wie es bei euch war.
LG wizzi mit kleinem Prinz 37+0

1

Mein Bauch könnte sich auch nicht senken, auch nicht als mein Sohn schon mit dem Kopf fest im Becken war. Es war einfach nicht genug Platz dafür. Er lag bis zur Geburt immer noch mit dem Po direkt unter meinem rechten rippenbogen.

2

Danke für die Antwort.
ja, das wäre eine Erklärung. Von allerdings mit 174cm nicht sonderlich klein. Aber mein Kind wohl auch nicht. Wurde in der 36.ssw schon auf über 50cm geschätzt...Naja, ansich stört mich der hohe bauch nicht. Hab weder Magen noch atemprobleme. Meine sorge war eben nur ob es wirklich sein kann dass er schon fest im Becken liegt....