BV in der Pflege, (Krankenschwester)

(Achtung längerer Text) :-D

Hey Mädels ,

Ich hatte ganz am Anfang meiner SS schonmal wegen BV in der Pflege eine Diskussion gestartet.
Bei mir sieht es so aus : ich bin jetzt in der 12 SSW , mein AG weiß seit der 8 SSW Bescheid , und es hat sich nichts daran geändert außer das sich an das MuSCH- Gesetz gehalten wurde mit den 5 Tagen arbeiten!! Ich sollte weiterhin normal Patienten betreuen mit allem drum und dran , außer halt schwer heben , wo mich meine Kollegen auch wirklich gut unterstützt haben .. sowie keine ISO Zimmer betreuen .. was bei uns keine Seltenheit ist da ich auf einer gastroenterologischen Station arbeite und dort viel mit Fäkalien und allgemein Körperflüssigkeiten zu tun habe ..
Hatte jetzt schon 2x das die Patienten dann aufeinmal isoliert werden mussten die ich vorher betreut habe ,- geht meiner Meinung nach überhaupt nicht klar !!!

Dann werde ich mit einer einzigen Kollegin ALLEINE eingeplant dieses we und wir haben sage und schreibe 6 ISO Zimmer !!!! Die haben doch wohl den Schuss weg ..es heißt dann immer ruft auf den anderen Stationen an und holt euch Hilfe ein (ist klar die haben ja auch nix zu tun ne ) .. noch eine Hilfe extra - Fehlanzeige ! Wir haben viele Pflegefälle und PKMS Patienten - meine Arme Kollegin die eig fast alles alleine machen soll .. schlimm .... hatte das bei meinen letzten FA Terminen mit meiner FA besprochen sie hätte mir auch gleich ein BV ausgestellt , jedoch wollte ich erst nicht da ich Anscheind zu gut gläubig war und dachte das das schon klappen wird . Und ich wollte so unbedingt gerne noch arbeiten , da ich meinen Job sehr mag !!!
Aber es geht so leider mal gar nicht und so habe ich dann die " Konsequenzen" gezogen...

Hat wer ähnliche Erfahrungen ??? Oder hat es schwer ein BV zu bekommen ??

Alles Gute euch :-) #winke

1

Ich finde es unmöglich vom AG und sowas von unverantwortlich!

Ich bin Altenpflegerin und habe direkt BV bekommen, nicht nur wegen MRSA Patienten, schwer heben und Infektionsgefahr. Ich habe Blutungen gehabt, nehme Medikamente, wobei ich nicht mehr fahrtüchtig bin und Dauermüde. Selbst wenn die mir sagen ich müsse arbeiten würde ich es schon aufgrund der Gefahr für mein Kind sein lassen!

Kannst du dir kein BV von deiner Ärztin holen?

4

In der Norm würde der gyn das BV ausstellen. . .
Aber da wir zum Beispiel bei der Caritas einen BetriebsArzt haben, werde ich zum medizinischen TÜV geschickt damit mir ein BV ausgestellt wird . . .Waren a0ag leicht wenn es kompliziert geht :-(

Liebe grüße

5

Der letzte Satz sollte heißen,

Warum leicht, wenn es auch kompliziert geht. #WurstFinger ;-)

weiteren Kommentar laden
2

Was ist mit den innerbetrieblichen Ansprechpartnern? Das ist der Betriebsarzt, der Betriebsrat, die Personalabteilung. Warst du dort und hast dein Anliegen (deine Bedenken) vorgestellt? Habt ihr keine ordentliche Gefährdungsbeurteilung gemacht? Und wenn doch, was wurde vereinbart?

Eigentlich kann man das vor Ort regeln. Man muss aber auch den Mund aufmachen.

6

Eine gefährdungsbeurteilung wurde natürlich zusammen ausgefüllt : nicht schwer heben , keine Arbeit mit infektiösen Patienten bzw aggressiven Patienten , Umgang mit körperflüssigkeiten mit Schutz ...
Vor 2 1/2 Wochen gab es den gleichen Fall (ich alleine mit einer Kollegin, aggressive Patienten, lagerungspat. Und und und ..)BL informiert (war ne Vertretung,die hat dann noch wen organisiert was EXPLIZIT nicht gewünscht war , es gab nur aufn Deckel deswegen) Tag davor habe ich mit meiner TL gesprochen , sie sagt es ist so gewünscht wir sollen nur die anderen Stationen anrufen : es wurde Wort wörtlich gesagt "die Patienten bleiben dann halt so liegen " ... also Gespräche habe ich schon geführt so ist es nicht - wie du siehst nichts gebracht !!

10

Der Betriebsarzt, der Betriebsrat, die Personalabteilung sind die Ansprechpartner, wenn es mit der Einhaltung der Gefährdungsbeurteilung nicht klappt. Ich hätte nur ein oder zweimal mit der TL gesprochen, danach mit der PDL, die eine ziemlich hohe Verantwortung trägt ein Gespräch verlangt. Das wäre zu regeln gewesen, statt dessen hast du Reißleine gezogen ohne dass die tatsächlich Verantwortlichen hätten reagieren können.

3

Sprich doch deine Ärztin einfach nochmal auf das bv an.
Mich hat meine Chefin zum betriebsarzt geschickt, und der hat dann das bv ausgestellt.
Alles ganz ohne Probleme.

Was fein Chef macht ist grob fahrlässig, und ich würde mich wohl an die unternehmensleitung wenden, egal ob die Ärztin das bv ausstellt oder nicht.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg.

Alles Liebe Janina 9+1

8

Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden :-D ich habe das BV heute bekommen , aber wollte mir den Ärger mal von "der Seele " schreiben , weil ich es einfach unmöglich finde ..

ja am besten Aufsichtsamt - das stimmt ..: man man man

9

Hey,

Ich arbeite auch in der pflege als krankenschwester auf einer kardiologischem station. Ich hab seit der 7. Ssw berufsverbot vom ag bekommen. Ich hatte auch eine gefährdteneinschätzung und einige bzw fast alle dinge konnte meine pdl nicht verhindern, wie zb reanimationen verhindern, pat. Können von jetzt auf gleich aggressiv werden. Sowas kann man doch nicht einfach abstellen! Mich wundert es das du kein bv vom betriebsarzt bekommen hast! Ganz ehrlich schütz dich selbst und lass dir bv geben egal von wem!

Pflegenotstand ist leider überall und auch wir arbeiten am minimum, aber bitte nicht auf deinen rücken! Schliesslich trägst du jetzt verantwortung unterm herzen!

13

Ist auch einfach besser mit dem BV , auch wenn man am Anfang denkt - ach das kriegen wir schon irgendwie hin ..leichter gesagt als getan ..

14

Ja genau. Hab in meinen ersten 2 ss auch ganz normal gearbeitet, mit spät, früh und nachtschicht. Meine fä hat gesagt ich solle mich ausruhen, aber "man schafft es schon, man ist ja nicht krank" und dann hatte ich 2fg.

Du machst es richtig, danken wird es dir eh keiner!

11

Hi,

Kann deinen Ärger verstehen! Ist gut, dass du das BV nun vom Arzt hast!

Ich habe lange in der Nephro gearbeitet und eigentlich (sollte) es in einem Krankenhaus kein Problem sein, einen Arbeitsplatz dem MuSchu-Gesetz anzupassen. Eine Kollegin von mir hat bis zum Schluss weiter in der direkten Pflege gearbeitet, da war aber auch der Stellenschlüssel noch besser und in ihren Diensten waren einfach mehr eingeteilt! Bei uns lagen auch viele ISO- und Überwachungspatienten!

Inzwischen ist das aber, zumindest in unserem Haus, gar nicht mehr möglich! Hier macht sich einfach auch der Pflegenotstand bemerkbar... Viele Stellen sind einfach gar nicht besetzt... Aber das ist ja nun mal ein ganz anderes Problem und da muss man sich als betroffene Schwangere einfach wehren!

Wünsche dir eine schöne Kugelzeit!
Liebe Grüße Zoe

12

Ja das ist leider überall so das stimmt :-(
Danke dir #blume