Extreme Aufregung in der 35. SSW

Hallo ihr lieben,

ich hatte einen sehr heftigen Streit mit meinem
Freund und habe mich so sehr aufgeregt und geweint, dass ich kaum noch atmen konnte und einen harten Bauch bekommen habe.

Mein Baby bewegt sich, jedoch frage ich mich nun, ob es geschadet haben könnte, da ich kaum geatmet habe. Aber das Kind wird ja durch die Nabelschnur mit Sauerstoff versorgt?

Habt ihr Erfahrungen?

LG

1

Mach dir keine Sorgen :)

Ich habe in der Schwangerschaft mehr geweint als in den 7 Jahren Beziehung :D

Und ich meine nicht geweint, so bisschen wo paar tränchen fließen sondern auch in den Schlaf geweint :D

Ich fasse manche Dinge nämlich einfach so emotional auf, wo ich in Nachhinein drüber lache.. aber in dem Moment ist es einfach schlimm & in weine richtig...

Der kleinen geht es super! Bin jetzt Ende der 35 Woche und war heute beim FA.. also sie bekommt wahrscheinlich nur das rütteln im Bauch mit, bei dem hektischen Luft schnappen beim heulen :D

2

Hallo,
Mach dir keine Sorgen....irgendwie ist Zoff hormonell vorprogrammiert in der Sst :-)

Ich hatte auch mal heftige Diskussionen und habe mich doll aufgeregt.Geschadet hat es dem Baby wohl nicht.

Jetzt solltest du aber wieder runter kommen und tief in den Bauch atmen-das Baby bekommt Emotionen schon mit...

Und vor allem:Versööööhneeen!!!

LG