Saftschorlen in der Schwangerschaft

Hallo ihr Lieben,

um meine Flüssigkeitsaufnahme etwas zu erhöhen (bin ein schlechter Trinker) habe ich mir jetzt über ein paar Tage angewöhnt, mir Saftschorlen zu pressen. Die letzten Tage habe ich dafür eine Zitrone und eine Orange gepresst und mit so viel Wasser aufgegossen, dass eine 1,5 Liter Kanne voll wurde. Heute wollte ich es nicht ganz so sauer und habe 2 Orangen und eine halbe Zitrone genommen und zu 1,5 Liter aufgegossen.

Wenn ich das jetzt täglich mit 2 Orangen + 0,5 Zitronen so weiterführen würde, muss ich mir dann Gedanken um eine zu hohe Zuckeraufnahme machen? Häufig mache ich mir zwischendurch auch noch so eine Orange, die ich dann ungepresst esse. Ansonsten esse ich vielleicht so 2-3 mal pro Woche ein/zwei Kuchenstücke. Ansonsten nasche ich eher selten. 3 Orangen und eine halbe Zitrone erscheinen mir jetzt als tägliche Ration schon ganz schön viel... Was meint ihr dazu?

(Mein Gewicht ist unbedenklich. Ich bin mit 64 kg in die Schwangerschaft gestartet und hatte auch jetzt in der 20. Woche heute Morgen nur 64,5 kg drauf.)

1

Denke, dass der Kuchen im Vergleich das größere Zuckerrisiko darstellt. Aber wenn dein Gewicht kaum angestiegen ist, klingt das für mich unbedenklich. Das Vitamin C überwiegt da im Vorteil, denke ich. Mit Zucker muß man aufpassen, wenn der Blutzucker zu hoch ist.

2

Hallo!
So lange es keinen Medizinischen Grund gibt würde ich mir da keine Sorgen machen.
Gedanken mache ich mir eher bzgl. "Verstecktem" Zucker in Getränken wie Cola oder fertigen Tees und Kaffeespetialitäten sowie Fertiggerichten aller Art (Ketchup, Grillsaucen, MaggiFix,...) und natürlich Naschereien.

Persönlich würde ich also, v.a. Im Sommer, lieber den Kuchen weglassen oder z.B. selbst gebackenen Obstkuchen ohne Guss statt süsse Teilchen vom Bäcker essen.

Alles Gute!!!

3

Ja, da achte ich drauf :-) so viel Kuchen wie grad beschrieben war es auch nur letzte Woche (Sommerfest, Geburtstage im Kollegium). Sonst ist es schon deutlich weniger.

6

Das war auch gar nicht böse gemeint! :-) Nur falls du wirklich Zucker sparen willst...
Ich bin mit Fortschreiten der Schwangerschaft diesbezüglich viel lockerer geworden. Am Anfang habe ich mir alles Ungesunde versagt...und dann habe ich gemerkt, dass es einfach auch sehr umständlich ist. Und bisher hat das Eis immer Sommer oder die Saftschofle statt Wasser auch nichts am Gewicht geändert und der Maus nicht geschadet. Aber das ist natürlich immer subjektiv.

Alles Gute!!!

4

Hallo :-) da brauchst du dir keine Gedanken machen, im Gegenteil ich finde es sehr gut das du dir deinen Saft quasi selber machst anstatt 1 Liter von dem Gekauften zu trinken. Man soll ja auch genug Obst essen. Ich hab z.B seit Anfang der ss total heiß Hunger auf Obst und esse täglich wirklich viel davon und es hat mir nicht geschadet, weder vom Gewicht her (hab 10kg zugenommen) und auch vom Zucker her nicht. Wünsche dir alles gute :-)

Lg Romi ET-12

5

Hey also ich denke Gesundheitlich usw sollte man da jetzt keinen Alarm schlagen aber für mich läuten da trotzdem die Alarmglocken, arbeite beim Zahnarzt und wenn du deine Zähne tagtäglich der Säure aussetzt wird man früher oder später da wahrscheinlich Erosionen sehen. Ich würde an deiner Stelle einfach versuchen Wasser zu trinken und wenn du mal Lust auf ein Glas Orangensaft hast das lieber als Ausnahme bzw zu den Mahlzeiten zu dir zu nehmen.
Liebe Grüße

7

Hm.. stimmt.. In der Schwangerschaft sind die Zähne ja sowieso gefährdeter, oder? Ich habe leider Schwierigkeiten, mit Wasser meinen Tagesbedarf zu decken, weil ich das einfach nicht so gut runter bekomme :/ Tees habe ich auch versucht, aber da ist das leider ähnlich.

8

Durch die Schwangerschaft an sich ändert sich jetzt an den Zähnen nichts viele haben einfach beim putzen Probleme durch die Übelkeit und relativ oft gibt es Schwangerschaftsbedingt Zahnfleischentzündung. Du solltest auf alle Fälle versuchen Saft usw nicht durchgängig zu dir zu nehmen Probleme machen einfach Getränke die immer wieder die Zähne umspülen wenn du allerdings zum Essen Saft trinkt ist das nicht weiter tragisch da durch das Essen ja auch Kohlenhydrate in den Mund gelangen.