Schwangerschaft

  • 17.07.17 - 17:15

    Nur Schwanger, nicht krank!? (Lang)

    Hallo ihr lieben,

    Sorry muss mich mal auskotzen.

    Bin 12. SSW und mir ist nach wie vor Dauerübel. Und mein Kreislauf spinnt total rum. Mein Mann (Rettungssanitäter vom Beruf) mault mich an weil ich viel liege. Muss dazu sagen das ich seit der 7. SSW starke Krämpfe habe und laut FÄ mich körperlich schonen soll. Mich kotz es selbst an das ich nicht viel machen kann. Habe noch einen Sohn der will auch beschäftigt werden. Es geht immer 1-2 Stunden dann wird mir so schlecht und so schwindelig, dass ich mich hinlegen muss. Mich nervt es so, dass mein Mann da kein Verständnis für hat, im Gegenteil ich bin ja nur Schwanger und soll mich nicht so haben. Am Anfang hatte er sich noch gekümmert, jetzt ist er nur noch genervt.

    Sorry für den langen Text.

    Antworten  0
    • Hast du ihn mal zum FA mitgenommen? Das hilft meist schon, wenn es ihm der Arzt verklickert.

      Gute Besserung!

      incredible ET-12 mit Baby Nr. 3

      • Ja er war mit dabei als ich beim Arzt war. Ich hab manchmal das Gefühl, dass er durch seinen Job so abgestumpft ist, dass es ihm einfach an Einfühlungsvermögen fehlt.

        Danke Dir.

        • Hallo ...

          Also am Beruf liegt es sicher nicht. Mein Freund ist Assistent und der bemüht sich wirklich.

          Ich glaube es ist einfach manchmal schwierig das zu verstehen.

          Er guckt mich auch manchmal unglaubwürdig an wenn ich mal wieder irgendwas nicht mehr schaffe. Bin jetzt in der 36 Woche und er hält tapfer durch.

          Ich hätte selber nie gedacht das eine Schwangerschaft einem so die Kräfte rauben kann und weis es erst jetzt wo ich es selber erlebt habe.

          Glaube es ist manchmal nicht so einfach....

          Hoffe dein Mann findet sein Verständnis nochmal wieder;(

          Sonst immer wieder reden..

          Drücke euch die Daumen und das es dir bald besser geht .


    • Das tut mir leid! Hoffe dir geht es bald besser. Ich würde ihn auch mal mit zum FA nehmen und vom Arzt erklären lassen wie es dir geht und das du dich schonen sollst. Es ist ja sicher auch in seinem Interesse das es dir und dem Baby gut geht. Ansonsten habe ich null Verständnis für sein Verhalten. Vielleicht hat er auch selbst mit irgendwas zu kämpfen das er es an dir auslässt? Hab ihr schon mal darüber in Ruhe gesprochen?

    • Ach wie gemein :-(

      Ich finde die 2 SS einfach anstrengend. Gerade mit einem Kleinkind. Nimm es dir nicht zu herzen. Es wird dir hoffentlich wieder besser gehen aber so belastbar wir vorher ist man einfach nicht. Wenn du im KH landest und er alles alleine machen muss dann hat er da auch nichts von.

      Aber sein Verhalten ist wirklich fies und verletzend.

      LG Lilli mit Tessa 20+3

      Dieses "schwanger und nicht krank" Ding kann ich nicht mehr lesen und Gnade dem, der es mir einmal ins Gesicht sagt!!!

      Ganz im Ernst- bin jetzt in der 10. Woche und mir ging es in meinem ganzen Leben noch nie so schlecht. Ich bin überhaupt kein wehleidiger Mensch- hatte nie etwas, ging nie zum Arzt, arbeite seit 16 Jahren und war keinen einzigen Tag krankgeschrieben...soviel dazu. Diese Schwangerschaftssache ist unfassbar anstrengend. Mir ist 24 Std am Tag schlecht, hab zu nichts mehr Lust, bin sonst so aktiv!! Ich liebe es zu kochen und zu backen- mein allerliebstes Hobby- beim Gedanken an Lebensmittel muss ich mich jedesmal fast übergeben. Ich kann nichts mehr machen.

      Ich arbeite als Friseurin, eine einzige Qual mittlerweile für mich.

      Hut ab vor euch allen. Wahnsinn.

      Mein Freund ist sehr sehr lieb zu mir, weil er weiß wie schlimm es sein muss, da ich sonst soviel härter im nehmen bin als er!!!

      Fühl dich gedrückt! Du machst das hervorragend!! Die Männer haben überhaupt keine Ahnung.

      • Danke dir und auch den anderen für eure lieben Worte. Ich bin auch nicht wehleidig ich hatte mir letztes Jahr den rechten Ellenbogen zertrümmert und musste 5 x operiert werden das ging ein 3/4 Jahr bis die Schmerzen halbwegs unter Kontrolle waren und ich den Arm wieder ansatzweise nutzen könnte. Habe da auch gekocht und den Haushalt gemacht alles mit links. Da hab ich auch nie gejammert. Jetzt macht mir halt mein Körper ein Strich durch die Rechnung.

        Wir schaffen das alle und am Ende haben wir unser kleines Wunder im Arm.

        Mir hat heute ein Arbeitskollege an den Kopf geworfen " schwanger sein ist keine Krankheit"

        Ich hab ihm geantwortet, dass er da wohl Recht hat,
        Da ich bei einer Krankheit"wenigstens" Medikamente nehmen kann.
        Eine Schwangerschaft ist viel anstrengender als eine der typischen normalen Krankheiten.

        • 17.07.17 - 21:54

          Ich bin problemlos im 2.ÜZ mit Mitte 30 schwanger geworden. Bin davor beruflich sehr erfolgreich gewesen und viel gereist (Asien). War nie krank, immer alles super.

          Dann wurde ich mit unserem Wunschkind schwanger. Ab der 6. Woche ging es mit Kreislauf los. Danach Erbrechen. An guten Tagen waren es NUR vier mal, da war ich dann in der Firma. Ich habe die komplette Schwangerschaft nur gekotzt. Dem Baby ging es immer gut.Ich ging am Stock! Ich war am Ende. Hab alles probiert. Von Vomex bis hin zu Akupunktur, Ernährung, Entsäuerungsbäder etc. Nichts hat geholfen.

          Außer beim Sport, da ging es mir nach kurzer Anlaufphase mit ein, zwei Mal kotzen die ganze Zeit super.

          Leider wollten und konnten meine Kollegen die Besprechungen und Sitzungen mit mir nicht joggenderweisse erledigen. Ich hätte das den ganzen Tag gekonnt (bin auch bis zum 8. Monat zwei mal die Woche 10km gelaufen, dann langsam weniger).

          Daher kann ich Zum Thema schwanger und nicht krank nur sagen: stimmt, denn wenn man krank ist, ist das ganze in der Regel nach spätesten 2 Wochen vorbei!

          Bin jetzt zum zweiten Mal schwanger 5+4. Bis jetzt geht es mir sehr gut...

      Boah ey!! Den Satz wenn ich noch einmal gesagt bekomme, flippe ich aus!

      --> Meine Antwort darauf: 1. keine Gebärmutter, keine Meinung!

      2. nicht jede Schwangerschaft und nicht jeder Mensch ist gleich.

      Zu 1.: ich finde es sehr anmaßend, dass ein Mann meint, seinen Senf dazu geben zu müssen. Meiner ist da zum Glück anders und unterstützt mich. Hatte auf Arbeit aber auch die Situation, den Satz "man ist ja nur schwanger, und nicht krank" zu hören bekam. Solche Leute lasse ich inzwischen stehen, auch wenn ich mich tierisch drüber aufrege.

      Zu 2.: es gibt einfach Frauen, die stecken eine Schwangerschaft anders weg als man selbst. Das ist auch völlig normal, denn nicht jeder Mensch ist gleich, nicht jede Schwangerschaft ist gleich, und das ist auch gut und in Ordnung so.

      Was NICHT in Ordnung ist: wenn diese Frauen dann ihr Wohlbefinden anderen einzureden versuchen. Auch das ignoriere ich inzwischen.

      Ich bin mit Sicherheit keine Mimose, komme aus dem Kampfsport, da is nix mit Herum-Mimosen...aber die Schwangerschaft stellt einen doch vor immer wieder neue Herausforderungen und ich bin es leid, mich dafür rechtfertigen zu müssen.

      In diesem Sinne: Wehr dich und lass dir nix einreden. Dein Körper leistet grad Höchstarbeit!

      Trotzdem noch eine schöne Schwangerschaft ;-)

Top Diskussionen anzeigen

Passende Artikel aus unserem Magazin