Nabelbruch in der Schwangerschaft

Hallo liebe Damen..

Ich habe seid klein auf einen Nabelbruch der mich nicht wirklich gestört hat und keine Beschwerden machte..

Nun ja, in der jetzigen Schwangerschaft hatte ich aber schon öfters richtig dolle Schmerzen.. das fängt an mit Bauchschmerzen, bis das ich weder stehen noch sitzen kann und nicht tief einatmen kann..

Derzeit bin ich in der 14Ssw..

Ich hatte es meiner FA schon gesagt und die hat mir eine Überweisung für den Chirugen gegeben.. der war heute echt unmöglich und meinte muss ich wohl mit Leben in der Schwangerschaft.. wenn es weh tut soll ich liegen... das ganze WE hatte ich wieder Schmerzen.. für alles weitere sollte ich wieder zu meinem FA..

Sie hat leider Urlaub und ich musste zur Vertretung..

Sie schaute sich das an und meinte ganz schön doll.. ich soll die Woche erst einmal zu Hause bleiben um mich zu erholen.. die riet mir auch zu einer OP, denn das Ende ist ja noch lange nicht in Sicht und da der Bauch immer größer wird, werden die Schmerzen immer mehr und es kann auch gefährlich werden wenn sich der Darm verschlingt..

Sie hat wohl öfters Frauen die auch in der Schwangerschaft operiert werden.

Ich bekam einen Einlieferungsschein für das KH gleich mit, falls es die Woche wieder doller wird.. dann soll ich gleich in die Notfallambulanz..

Ich weiß so gar nicht was ich machen soll.. ist eine Op nicht schädlich für das ungeborene? Fühle mich echt mies gerade..

Die Gedanken schweifen so von, da musst du jetzt wirklich durch bis Ende der SS oder lass das lieber machen das du halbwegs Beschwerdefrei den Rest der SS erleben kannst..

Schnief Schnief..

Hat jemand damit Erfahrungen?

1

Huhu,
das ist echt schwierig. Auch ich habe seit ich klein bin Schmerzen mit dem Bauchnabel, da ich einen Nabelbruch als Baby hatte.

Auch jetzt in der Schwangerschaft habe ich manchmal ein heftiges ziehen, so dass ich mich fast nicht mehr bewegen kann. Das geht auch nur wen, wenn ich mich ruhig hinlege.
Allerdings habe ich um Glück das Glück, dass die Schmerzen seit der 20. ssw besser geworden sind, warum auch immer.
Wenn es für dich allerdings garnicht mehr geht und es deutlich schlimmer wird, wirst du wohl nicht um eine OP kommen.

Gute Besserung auf alle Fälle!!
Grüße
Littlesternchen89 mit Lea inside 26. ssw

2

Huhu..ich weiss nicht genau ,ob ich dir weiterhelfen kann..aber ich habe einen nabelbruch bedingt durch meine erste Schwangerschaft..und meine Hebamme sagte mir ,dass eine OP erst sinnvoll ist ,wenn der Kinderwunsch abgeschlossen ist ,da er wieder brechen würde nach einer OP,aufgrund des Bauchumfangs.Sie sagte mir aber ebenso,dass ich bei starken Schmerzen sofort ins KH fahren sollte ,weil sich Darm einklemmen kann,der dann abstirbt .Ich wuerde da also lieber nicht hier im Forum fragen ,sondern mir eine zweite ärztliche Meinung einholen .damit ist nicht zu spassen.ich denke da ist Nutzen -Risiko Abschätzung angesagt .Ein Nabelbruch kann heutzutage schon durch eine kleine Öffnung operiert werden .