salbe mit cortison gegen juckreiz. Erfahrung ?

Ich habe seit drei Tagen extremen juckreiz an den Extremitäten. Heute war ich beim fa es ist wohl eine Dermatose durch die Schwangerschaft bedingt. Es wurde zur Sicherheit auch Blut abgenommen damit ausgeschlossen wird das die Leber verrückt spielt.

Jetzt habe ich eine Milchige Salbe mit Cortison verschrieben bekommen. Auf der Packungsbeilage wird davon abgeraten diese in der schwangerschaft zu verwenden. Jetzt habe ich natürlich totale bedenken . Ich soll sie zwar sehr dünn auftragen aber trotzdem habe ich ein ungutes Gefühl.

Habt ihr Erfahrung mit solch einer salbe ?

Fördert diese Schwangerschaftsstreifen ?
(Habe ich teilweise auch gelesen ).

Ach menno ich bin so im Zwiespalt. Einerseits will ich wieder mal durch schlafen können aber anderseits möchte ich nicht die Gesundheit meines Kindes aufs Spiel setzen.

Zur Info ich bin in der 37ssw mit meiner ersten schwangerschaft

1

Woe heißt die salbe? Adventan? Die hatte icj auch und das war wirklich kein Problem. Ich musste sie wirklich nur ein paar tage nehmen dann war alles weg. Es wird ja immer abgewägt in wie weit es notwendig ist. Und soweit ich weiß ist Cortison in der ss in Maßen unbedenklich. Ich habe sie vom hautarzt verschrieben bekommen und gar nicht in der Beilage gelesen... Der arzt den ich wähle, dem vertraue ich in der Regel auch und zwar mehr als der packungsbeilage. Muss ich zumindestens ehrlich gestehen.

2

Ja genau das ist die selbe salbe . Danke für deine Erfahrung ?????

3

Natürlich sind das keine Fragezeichen sondern sollten smileys darstellen :)

weitere Kommentare laden
6

Hi,

Hatte letzte Woche extremen Juckreiz am Bauch und auch die Adventan verschrieben bekommen. Innerhalb von 3 Tagen war der Juckreiz weg. Lg mit Bauchzwerg 38+2

7

Regelmäßiges auftragen über einen längeren Zeitraum kann die Haut schon etwas dünner machen, was dann Schwangerschaftsstreifen begünstigen kann. Advantan ist jedoch ein sehr modernes Mittel. Auf kleineren Stellen und im Akutfall würde ich mir keine Gedanken machen. Ich glaube gelesen zu haben ab einer Fläche von über 30% des Körpers wird es auch für das Kind ungesund.

8

Hallo!
Mein Rat ersetzt natürlich nicht den Arzt, aber ich kann dir sagen was mir gesagt wurde:
Nachdem, ähnlich wie bei dir, die sog. Vergiftung und auch andere Hauterkrankungen (Herpes Gestationis,...) ausgeschlossen waren bin ich jetzt auch beim Kortison.
Ich habe prednitop als creme bekommen, laut meiner ärzte (gyn und derma) das einzige in der Schwangerschaft zugelassene Kortison. Toll ist es auch nicht und lange und grossflächig darf man es auch nicht anwenden. Ob ich davon Streifen bekomme ist mir momentan ehrlich gesagt egal... ich möchte nur mal wieder schlafen und nicht auch noch ne Infektion oder so einfangen...und natürlich, das ist das Wichtigste, keine Gefahr fürs Baby.
Der Rat lautete auch, dass ich lieber die schlimmsten Stellen ( zum Glück nicht grossflächig) jetzt 3 Tage lang behandeln soll, als immer mal wieder. So hätte ich die Chance, dass es schnell eingedämmt wird oder gar ganz aufhört.

Hoffen wir, dass wir alle schnell vom Jucken befreit werden!!!!
Alles Gute!