Placenta praevia

Hallo :)
Bei meinem Frauenarzttermin vor 3 Wochen hat mein Frauenarzt festgestellt, dass ich eine tiefliegende Plazenta habe. Bin jetzt 16+3 und hatte am Freitag wieder einen Termin und da mein Arzt nicht da war, war ein Vertretungsarzt da und er hat nichts über die Plazenta gesagt oder eingetragen in den Mutterpass. Kann die Plazenta noch hochrutschen? Und kann eine tiefliegende Plazenta davon kommen, dass ich eine Fehlgeburt hatte und ausgeschabt werden musste?

1

Hey, ja sie kann bis zu 20 ssw hochwachsen Lt meiner FÄ.

Hatte auch Angst, aber ab der 18 ssw war meine Zitat FÄ: Kilometer weit entfernt

3

Sie kann sich noch viel später hochziehen. Bei mir wars so um die 30. Woche der Fall

8

Bei mir auch erst in der 29. Woche :-)

weiteren Kommentar laden
2

Hey, ich weiß nicht, ob eine Fehlgeburt eine tiefsitzende Plazenta begünstigen kann aber auch ohne eine solche Vorgeschichte kommt eine Plazenta Praevia garnicht so selten vor. In den allermeisten Fällen zieht sie sich mit wachsender Gebärmutter hoch, sodass der Muttermund frei ist und einer spontanen Geburt nichts im Wege steht. Das kann laut meiner Hebamme theoretisch noch bis zur 36. Woche (oder wars sogar die 38.? Bin mir grad nicht sicher) geschehen, ist aber meist schon schneller der Fall. Da bei deinem Termin nichts gesagt oder eingetragen wurde, wird sie vermutlich noch an gleicher Stelle wie vorher liegen aber es bleibt ja noch viel Zeit, dass sich das ändert. Liegt sie denn vor dem Muttermund oder nur direkt drann?

4

Hallo,

hast du eine tiefliegende Plazenta in der Nähe des Muttermundes oder ist es eine Plazenta Praevia, also über oder direkt am Muttermund? Eine tiefliegende Plazenta ist allgemein nicht so kritisch, die zieht sich fast immer hoch und hier muss man eigentlich nur ein wenig wachsam sein und bei Blutungen zum Arzt gehen. Eine Plazenta Praevia zieht sich, wenn sie so früh diagnostiziert wurde, auch noch fast immer hoch. Da sollte man aber schon schauen, dass man sich ab einem gewissen Zeitpunkt dann ein wenig schont, damit es nicht zu Blutungen der Plazenta kommt. Bei mir lag die Plazenta in der 17. Woche noch vollständig über dem Muttermund, links und rechts je einige Zentimeter überlappend, das blieb auch so bis zur 20./21. Woche. Jetzt in der 29. Woche ist davon nur noch eine Plazenta Praevia Partialis übrig...
Ausschabungen können das leider begünstigen, weil da im eigentlich optimalen Gebiet für Einnistungen (oben/hinten) durch die Ausschabung Narben sein können, dann sucht der Zwerg sich einen anderen Ort, der dann meist weiter unten ist.

LG

5

Hallo.
Ja keine Panik,die kann sich noch hochziehen.
Hat sie sich bei mir auch in der 18. Woche :)
Einfach nicht bekloppt machen und alles Gute weiterhin.
Vanessa mit Babyboy Inside ( 22+4)

6

Hallo, ja die plazenta kann sich noch rauf ziehen und es kann sein das es wegen einer vorherigen FG passiert ist, muss aber nicht.
Hier kannst du mal nachlesen.

https://www.google.at/amp/s/www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/beschwerden-erkrankungen/plazenta-praevia-id135223.html%3famp=true

Alles Liebe

7

Hey,

ich hatte eine Placenta Praevia Marginalis, die sich plötzlich noch hochgezogen hat.

Wenn ich mich richtig erinnere etwa in der 20. SSW. Um diese Zeit hatte ich viele US, da die Kleine blöd lag und ich zusätzlich noch zur Feindiagnostik musste, das sogar zwei Mal, weil sie da auch wieder so blöd lag. Und von einer Woche auf die andere habe ich "Entwarnung" bekommen.
Ich bin jetzt bei 30+1.

Viele Grüße

10

Hey, ich habe auch eine Plazenta praevia marginalis und dazu noch VW. Sie ist jetzt inder 28.ssw ein Stückchen hochgewandert, so dass jetzt der innere MuMu frei ist und einer spontanen Entbindung nichts mehr im Weg steht.

LG Nuckeltuch mit Girly inside 28.ssw